Freitag, 22. Juli 2016

Bloody Mary mit Liebstöckel

Heute um 17 Uhr - pünktlich zur Cocktail-Zeit - gibt es auf der Spielwiese einen Klassiker, neu interpretiert. Dabei ist die gute alte Bloody Mary ein Longdrink, die gerne gegen Kater getrunken wird, also auch morgens - oder wann man halt mit Kater aufwacht...

Das ist nichts für mich; Alkohol auf Alkohol ist nicht so meins, daher gibt's bei mir auch äußerst selten Bloody Maries. Auch fand ich die klassischen Versionen vom Geschmack her oft zu flach und langweilig.

Bloody Mary mit Liebstöckel

Über die Historie und Namensgebung des Drinks (ihn gibt es schon fast 100 Jahre) findet man verschiedenste Informationen. Mary I Tudor wurde Bloody Mary genannt, aufgrund der blutigen Protestantenverfolgung, die sie anzettelte. Vielleicht geht der Name aber auch auf eine Kellnerin oder eine Bekannte eines Barkeepers zurück, so genau lässt sich das wohl nicht mehr recherchieren.

Ursprünglich mischte man Wodka und Tomatensaft zu gleichen Teilen, später gab man noch Selleriesalz, Pfeffer und Tabasco, oft auch Worcestershiresauce und Zitrone hinzu. Selleriesalz widerum erinnert ein wenig an Liebstöckel, bzw. anders herum, Liebstöckel hat was von Sellerie, und so kamen findige Zeitgenossen im angelsächsischen Raum auf die Idee, den Sellerie durch Liebstöckel zu ersetzen. Auch dafür gibt es einige Quellen und ich konnte nicht nachvollziehen, wessen Idee das wirklich war.

Aber egal, der super aromatische Liebstöckelsirup (mein Rezept hier!) schmeckt richtig gut und passt zu Wodka und Tomatensaft. Und wenn man den Drink aus einem Liebstöckelstrohhalm trinkt, bekommt man das Aroma nochmal direkt in den Mund. Genial! :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bloody Mary mit Liebstöckel
Kategorien: Getränke, Longdrink, Wodka, Tomate
Menge: 1 Person


Zutaten

50mlWodka
75-100mlTomatensaft
10-20mlLiebstöckelsirup
10mlLimettensaft
2-3SpritzerTabasco
1SpritzerWorchestershiresauce oder Sojasauce; wer mag
EtwasSchwarzer Pfeffer; frisch gemahlen
Eiswürfel
1StielLiebstöckel
1Limettenspalte

Quelle

Erfasst *RK* 22.07.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wodka mit Tomatensaft, Liebstöckelsirup, Limettensaft, Tabasco, Worchestershiresauce und Pfeffer in einem großen Glas mit einigen Eiswürfeln verrühren.

Den Liebstöckelstiel auf die Länge eines passenden Strohhalms kürzen.

Mit dem Liebstöckelstrohhalm und einer Limettenspalte dekoriert servieren.
=====

Kommentare:

  1. Gute Idee, Barbara! Bloody Mary mag ich gerne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin eigentlich kein so Fan von Bloody Mary, aber so mochte ich das doch mal. Vielleicht probiere ich ja auch mal wieder die klassische Variante... :-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin