Sonntag, 31. Juli 2016

Schwarzer Johannisbeerlikör (Cassis)

Cassis kenne ich schon ewig, die typische Flasche Crème de Cassis stand bei meinen Eltern im Alkoholfach und erinnerte an einen Urlaub im Burgund. Der fruchtige Likör stammt aus der Gegend von Dijon und ist dem Rest der Republik spätestens seit der Fernsehserie Kir Royal bekannt.

Kir besteht aus trockenem Weißwein und Crème de Cassis, royal wird der Aperitif, wenn man statt Weißwein Champagner verwendet. Ich mag ihn auch gerne mit Crémant de Bourgogne. Der Name Kir geht angeblich auf Félix Kir zurück, der ein bei den Weinbauern beliebtes Getränk namens Blanc-Cassis gerne ausschenkte, als er Bürgermeister von Dijon war.

Schwarzer Johannisbeerlikör (Cassis) - selbstgemachter Cassis

Hergestellt wird Cassis, in dem man frisch geerntete schwarze Johannisbeeren mehrere Wochen in Alkohol mazerieren lässt. Dafür braucht man also viel Zeit. Am Schluss gibt man Zucker hinzu und füllt wenig später den fertigen Likör ab.

Ich muss gestehen, dass der Ansatz bei mir länger als "mehrere Wochen" gezogen hat. Da es letztes Jahr fast keine schwarzen Johannisbeeren gab, muss der Ansatz also mindestens zwei Jahre alt sein... Aber da man überall liest und hört, dass der Likör umso besser schmeckt, je länger die Früchte im Alkohol baden dürfen, schadet das nicht.

Schwarzer Johannisbeerlikör (Cassis) - Ansatz

Entsprechend dunkel war das Gefäss. Ich hatte diesmal etwas weniger angesetzt und auch nur schwarze Johannisbeeren, pur, ohne weitere Gewürze oder Blätter.

Alternativ, das habe ich auch so ins Rezept geschrieben, schmeckt der Likör gut mit einem Hauch Ingwer und Vanille. Die grünen frischen Johannisbeerblätter eignen sich auch als Geschmackskomponente, sie sind leicht kräutrig-bitter. So habe ich das früher meist gemacht.

Aber ganz pur nur mit Johannisbeeren schmeckt der schwarze Johanissbeerlikör durchaus auch sehr gut!

Schwarzer Johannisbeerlikör (Cassis) - selbstgemachter Cassis

Man kann den fruchtigen Likör in der Küche vielseitig einsetzen, z.B. passt er gut zu Wild, Schwein und Entenbrust oder natürlich zu Desserts und Cocktails.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schwarzer Johannisbeerlikör (Cassis)
Kategorien: Getränke, Likör, Aufgesetzter, Johannisbeere
Menge: 1 Rezept

Zutaten

500GrammSchwarze Johannisbeeren
500mlAlkohol, Wodka oder Obstler
200-250GrammZucker oder weißer Kandiszucker
H ALS VARIATION
1Teel.Ingwer; gehackt
1/2Vanilleschote
5Johannisbeerblätter

Quelle

Erfasst *RK* 30.07.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die schwarzen Johannisbeeren direkt nach der Ernte verarbeiten. Waschen, entstielen, evtl. die Blüten entfernen und ein wenig anquetschen. In ein großes verschließbares Glasgefäss geben. Wer mag, kann nun Ingwer, Vanilleschote und Johannisbeerblätter dazu geben. Mit dem Alkohol aufgießen und abdecken.

Mindestens zwei Monate ziehen lassen. Hier streiten sich die Geister: Ich lasse ihn im Hellen stehen, manche im Dunkeln.

Den Zucker dazu geben, umrühren und nochmal ein bis zwei Wochen ziehen lassen. Dabei immer mal schütteln.

Die Mischung durch ein feinmaschiges Sieb (falls die Masse nicht klar ist oder noch Schwebstoffe enthalten sind, noch durch einen Filter oder ein Tuch filtern) und in gut gereinigte Flaschen abfüllen. Ideal eignen sich braun eingefärbte Flaschen.

Der Likör sollte möglichst dunkel aufbewahrt werden.
=====

Damit schaffe ich es auf den letzten Drücker noch mit einem zweiten Beitrag zum aktuellen Blog-Event. Bis heute um Mitternacht kann man bei Sus Rezepte mit Johannisbeeren einreichen.

Garten-Koch-Event Juli: Johannisbeeren [31.07.2016]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin