Donnerstag, 11. Mai 2017

Gemischtes Gemüse mit Wildkräutern

Seit dem Wochenende kann ich nichts richtiges essen, irgendwie mag der Magen nicht. Aber nur Zwieback, Haferflockenbrei und Banane ist auch nicht das Wahre...

Also habe ich heute Mittag meine Kräfte zusammen genommen und mich kurz in die Küche gestellt, um mit frischem Gemüse zu kochen. Meine Standardzutaten Knoblauch und Chili habe ich weg gelassen und das Gemüse einfach mit Wasser und einem Schuss Rapskernöl gedünstet.



Dazu gab's Hirse, die ich mit etwas Wasser im Reiskocher gegart habe. Irgendwann fängt sie darin an zu blubbern und es ist Zeit, von der Koch- in die Warmhaltefunktion zu schalten. Hirse braucht nicht so lange wie Reis, sie quillt dann nach und wird weich. Für meinen Mitesser habe ich die gegarte Hirse noch mit Gewürzen, Kräutern und geriebenem Parmesan vermischt.

Außerdem habe ich noch eine schöne Knolle Fenchel gescheibelt und in ganz wenig Fett und einem Hauch Wasser in der Pfanne angebraten. Ein paar Fenchelsamen und ein Hauch Fleur de Sel haben den Geschmack abgerundet.



Sterneküche geht anders, aber es war eigentlich ganz lecker und auch gut verträglich. :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemischtes Gemüse mit Wildkräutern
Kategorien: Gemüse, Gedünstet, Schonkost, Frühling
Menge: 2 Personen

Zutaten

2Karotten
1Zucchini
2StangenWeißen Spargel
EtwasWasser
1SchussRapskernöl
1HandvollLöwenzahn
2-3Brennnesseln
Liebstöckel
Fleur de Sel oder Meersalz

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 11.05.2017 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Karotten je nach Bedarf schälen oder nicht; der Länge nach halbieren und vierteln; dann in Stücke schneiden. Zucchin in ähnlich große Stücke wie die Karotten schneiden. Die Spargel schälen und in Stücke schneiden.

Wasser in einer Kasserole erhitzen und erst die Karotten-, dann die Zucchini- und oben die Spargelstücke dazu geben. Einen Schuss Öl zufügen und dann mit dem Deckel abdecken. Ein paar Minuten bei leichter Hitze köcheln lassen bis zu der Konsistenz, die man mag. Im Zweifel, wenn der Magen rebelliert, lieber ein wenig weicher als normal.

Die Wildkräuter klein schneiden und in die Kasserole geben. Ganz kurz mitköcheln, dann vom Herd nehmen. Ein wenig salzen, dann servieren.

Dazu passt z.B. Hirse.
=====

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    mir gefällt das Rezept. Habe es mitgenommen.
    Ich verwende seit einiger Zeit nur noch Kokosöl in der Küche und es geht mir wirklich besser. Es ist universell einzusetzen-
    Einen geruhsamen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,
      Kokosöl habe ich auch im Schrank, das ist eine gute Idee. Probiere ich bald mal aus!
      Danke und liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Wer will schon Sterneküche, wenn er einen Teller gemischtes Gemüse mit Wildkräutern haben kann? :-)
    P.S. Natürlich wünsche ich dir noch gute Besserung. (Nach zwei Wochen Suppe und Brei, kann ich sehr gut nachvollziehen, wie es dir gerade geht).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben!!! Danke, es wird ist aber ziemlich zäh. Ganz so lange ist es nicht, erst seit vergangenem Wochenende! Und das Gemüse heute war echt gut. Mit frischen Kräutern aus dem Garten! :-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin