Mittwoch, 30. Januar 2019

Gebackener Sellerie nach Ottolenghi

Seit einiger Zeit geistert ja das Rezept für den Sellerie durchs Netz, der im Ganzen gebacken wird und drei Stunden im Backofen verbringen darf. Aufgeschrieben hat es Yotam Ottolenghi in seinem Buch Nopi.

Knollensellerie mag ich gerne, und es gibt eine Menge Rezepte mit Sellerie hier auf dem Blog. Im Ganzen gebacken hatte ich die Knolle bisher noch nie, also war's mal an der Zeit, das auszuprobieren.

Sellerie, im Ganzen gebacken - Ganzer gebackener Sellerie nach Yotam Ottolenghi

Im Prinzip geht das einfach, man packt den Sellerie mit etwas Öl und Salz in den Backofen und wartet.

Nach einiger Zeit läuft etwas Flüssigkeit aus und es riecht auch durch die geschlossene Backofentür in der ganzen Küche sehr aromatisch nach Sellerie. So ähnlich schmeckt es dann nachher auch. Schön zart, weich - aber nicht jedermann's Geschmack.

Sellerie, im Ganzen gebacken - Ganzer gebackener Sellerie nach Yotam Ottolenghi

Der Gärtner der Spielwiese hat gekostet aber dann etwas anderes gegessen. Wie vieles also Geschmackssache. Ich fand's lecker und habe am Folgetag die Reste aufgegessen.

Ich persönlich mag auch gebackene Selleriewürfel, die sind schneller durch und schmecken ähnlich.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Sellerie, im Ganzen gebacken
Kategorien: Gemüse, Frisch, Sellerie, Gebacken, Vegan
Menge: 4 Personen

Zutaten

1groß.Knollensellerie (ca. 1 bis 1,2 kg)
1-2Essl.Olivenöl
Salz oder Fleur de Sel
H ZUM SERVIEREN
4-6Essl.Crème fraîche
1Zitrone; in Scheiben geschnitten
Olivenöl
Salz oder Fleur de Sel

Quelle

Kochbuch Nopi von Yotam Ottolenghi
gefunden u.a. im ZEITmagazin https://www.zeit.de/zeit-
magazin/2015/44/sellerie-gebacken-wochenmarkt
Erfasst *RK* 27.01.2019 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze, 180°C Umluft oder Gas Stufe 3,5 vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Währenddessen den Knollensellerie gründlich putzen. Den Wurzelansatz entfernen und den Sellerie auf das Blech legen. Die Knolle mit Olivenöl einreiben und mit Salz bestreuen.

Ca. 3 Stunden backen, bis sie weich ist.

Den Sellerie aus dem Ofen nehmen, in Spalten oder Scheiben schneiden und mit Olivenöl, Salz, Crème fraîche und Zitronenscheiben servieren.

Der gebackene Sellerie eignet sich als veganes Hauptgericht oder auch als warme Vorspeise zu einem winterlichen Menü.
=====

Kommentare:

  1. Ich komme gerne auf ein Sellerieviertel vorbei und bringe zum Nachtisch Pomeranzentarte mit, die der Herr des Hauses verschmäht hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Männer immer... ;-)

      Deal! Deine Pomeranzentarte würde ich lieben!

      Löschen
  2. Das habe ich auch mit Freude gegessen! Danke für die Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  3. Uiiii, bei 90° Oberhitze wird der aber auch in drei Stunden noch ziemlich roh sein! ;-)
    Aber wenn er durch ist, schmeckt's sehr fein!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andy,
      wow, danke fürs Lesen des Rezepts! Ja, da war wohl eine 1 verschütt gegangen - hab's gleich geändert. Danke!
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Oha, ob ich das probier, muss ich mir noch überlegen. Habe bisher nur Kürbis, Rote Bete und Süßkartoffel im Ganzen gebacken. Wobei im Ofen gebacken hatte ich Sellerie schon mal (geviertelt). Wird ziemlich süß das Ganze und dürfte ähnlich schmecken wie die ganze ofenknolle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, es schmeckt süßlich, wie Sellerie eben schmeckt. Ich persönlich mag auch kleiner geschnittene Gemüse zusammen im Ofen gebacken, da hat man dann mehr Abwechslung.

      Löschen
  5. Ich weiß jetzt schon, dass ich diese Kombi mit der Crème fraîche gerne mag, aber ich persönlich würde wahrscheinlich auch den Sellerie in Würfel schneiden. Und wie du bereits geschrieben hast, am liebsten mit anderem Gemüse zusammen backen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.