Mittwoch, 3. Februar 2016

Chia-Kokospudding mit Kiwi

Chiasamen zählen zu den Superfoods, über die man streiten kann. Reich an Kalzium und Ballaststoffen haben sie die letzten Jahre dank erfolgreicher Marketingstrategien die westliche Welt erobert. Wer Leinsamen mag und zur Abwechslung mal etwas exotischeres möchte, darf also zuschlagen. ;-)

Beachtlich ist das Quellvermögen der kleinen Samen: Sie brauchen zwar eine Zeit, bis sie richtig aufquellen, aber wenn man etwas wartet, kann man alles mögliche damit andicken. Das Ganze hat ein wenig die Konsistenz von veganem Froschlaich. ;-)

Ich packe Chiasamen gerne in Smoothies oder ins Müsli, am liebsten mag ich sie aber mit Joghurt oder auch wie hier mit flüssiger Kokosmilch, die von der Konsistenz her ähnlich wie Pudding wird.

Chia-Kokospudding mit Kiwi



Zu Kiwis passt das super, da Kiwis sich nicht mit Milchprodukten vertragen und vom Geschmack her perfekt zu Kokosmilch passen.

Den Chiapudding gab's bei uns schon letzte Woche. Ich habe es geschafft, ihn mit dem letzten Fleckchen Schnee zu fotografieren.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Chia-Kokospudding mit Kiwi
Kategorien: Süßspeise, Kalt, Frühstück, Vegan
Menge: 2 Personen

Zutaten

250mlKokosmilch
6Essl.Chiasamen; ca.
1Essl.Agavendicksaft, Vanillesirup, o.ä.; Menge nach
-- Geschmack
2Kiwis
1SpritzerZitronensaft; wer mag
1Teel.Vanillesirup, Agavendicksaft o.ä.

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 28.01.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Chiasamen mit der Kokosmilch verrühren und mit Agavendicksaft, Vanillesirup o.ä. aromatisieren. Die Masse einige Stunden ziehen lassen. Die Chiasamen dicken dabei stark an, das Ganze bekomme die Konsistenz von Pudding.

Die Kiwis schälen und in Würfel schneiden. Mit Zitronensaft und Sirup marinineren.

Den Chia-Kokospudding in Gläser verteilen und mit den marinierten Kiwistückchen bedecken.
=====

Montag, 1. Februar 2016

Bavette Carbonara mit Cima di Rapa

Hier ein einfaches Pastagericht, das sich perfekt für eine kurze Mittagspause eignet. Es gibt Power, macht aber nicht übermäßig satt.

Ich hatte noch frischen Cima di Rapa, diesen italienischen Stängelkohl, und überlegte, was ich damit anstellen könnte. Dabei fiel mir Jamie Olivers Zucchini-Carbonara ein. Ich weiß, dass man Original Carbonara anders herstellt, aber mir war das egal, ich hatte Hunger. :-)

Bavette Carbonara mit Cima di Rapa

Solche Rezepte koche ich dann ohne Rezept (wenn ich Hunger bekomme, ist keine Zeit, um noch nach Rezepten zu suchen!) und packe zusammen, was ich mir so vorstelle. Die Vollkornpasta dazu passt übrigens vorzüglich, die gibt noch extra Biss zu dem winterlich-deftigen Gericht.

Diesmal sind mir die Eier leider ein wenig ausgeflockt, aber was soll's, es hat richtig gut geschmeckt und es gab Power für den Rest des Tages. Darauf kommt es ja auch an. Finde ich.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bavette Carbonara mit Cima di Rapa
Kategorien: Teigware, Nudel, Cimadirapa, Ei
Menge: 2 Personen

Zutaten
250GrammBavette integrale (oder andere Nudeln)
2-3Ltr.Salzwasser
1SchussWalnussöl o.a. Öl zum Braten
2Knoblauchzehen
1Cima di Rapa
1HandvollProsciutto classico in Scheiben
2Eier
2Essl.Schmand, Sahne, Crème fraîche o.ä
Salz, Pfeffer, Muskat, Chili
1HandvollParmesan; frisch gerieben

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 28.10.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Einen großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Nudeln hinzüfügen und nach Packungsanweisung al dente kochen.

Cima di Rapa in Scheiben schneiden. Eine Pfanne erhitzen, Öl hinzugeben und zwei Drittel des Cima di Rapa, und zwar den helleren Teil, darin anbraten. Knoblauchzehen schälen und in Stücke schneiden, ebenfalls dazu geben, unterrühren. Immer mal rühren, so dass das Gemüse leicht anbrutzelt.

Speck würfeln. Ebenfalls dazu geben und je nach Geschmack brutzeln. Die Herdplatte ausschalten oder die Pfanne vom Herd nehmen. Eier und Schmand zufügen, alles gut verrühren und würzen.

Bavette abgießen und in die Pfanne geben. Die Pasta unter die Sauce heben. Dabei sollten die Eier durch die Wärme der Nudeln etwas andicken. Falls das Ganze zu flüssig ist, kurz erwärmen, dabei darauf achten, dass kein Rührei entsteht. Parmesan darunter mischen.

Auf vorgewärmte Teller verteilen und servieren.
=====

Sonntag, 31. Januar 2016

Getreidemüsli mit Haselnüssen und Karotte

Für das in den Januar hinein verlängerte Haselnuss-Event auf dem Gärtner-Blog, das Sus ausrichtet, hatte ich eine Menge Ideen.

Mit Nüssen lässt sich nämlich super backen; von Streusel über diverse Nusskuchen bis hin zu den Nüssen als Füllung. Haselnüsse gehen auch herzhaft, z.B. als Nussbutter über Pasta oder im Salat. Und mit Schoko geshreddert als Aufstrich sind Haselnüsse auch genial lecker. Irgendwie lief mir dann doch die Zeit davon...

Getreidemüsli mit Obst, Karotten und Haselnüssen

Ich war mal wieder unterwegs, auch viel in Hotels, habe in Restaurants gegessen oder auch mal gar nicht oder mir Fastfood und Süßigkeiten gekauft. Da ist es schön, zuhause wieder selbst fürs Essen sorgen zu können.

Müsli aus frisch gemahlenem Getreide schmeckt mir klasse, es gibt Power und gehört zu den Dingen, die man unterwegs nicht kriegt.

Zubereitung Getreidemüsli mit Obst, Karotten und Haselnüssen

Gestern habe ich eine Karotte und viele Haselnüsse in die Masse gemixt, die ich unter den Getreidebrei gerührt habe.

Das mit der Karotte war eher so eine Schnapsidee, aber wirklich lecker. Mein Mitfrühstücker fühlte sich durch die Kombination Haselnuss-Karotte an Schweizer Rüblitorte erinnert. Also mal wieder ein Beispiel dafür, dass man auch beim Frühstück und beim Müsli abwechseln kann.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Getreidemüsli mit Obst, Karotten und Haselnüssen
Kategorien: Frühstück, Getreide, Winter
Menge: 2 Personen

Zutaten

5-6Essl.6-Korn-Getreidemischung
EtwasWasser
2Essl.Haselnüsse
1Essl.Rosinen
2klein.Bananen
1Apfel
1Karotte
150GrammJoghurt

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 31.01.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Am Vorabend Getreide in einer Getreidemühle mittelfein schroten. Mit soviel Wasser bedecken, dass das Getreideschrot bedeckt ist. Über Nacht im Kühlschrank oder in einem kalten Raum quellen lassen.

Am Morgen Joghurt, Nüsse und Rosinen in den Behälter des Standmixers geben. Bananen schälen, Karotte nach Bedarf auch schälen und beides in grobe Stücke schneiden. Apfel von Stiel und Blüte befreien, wer mag entfernt das Kerngehäuse, grob in Stücke schneiden. Alles zusammen gut durchmixen (beim Vitamix das Programm Smoothie durchlaufen lassen).

Die gequollene Getreidemischung unterheben und das Müsli auf zwei Schüsselchen verteilen.
=====

Wir haben übrigens zwei Haselnusssträucher im Garten, selbst in der Gärtnerei unseres Vertrauens gekauft und gepflanzt. Die Sträucher sind wunderschön groß geworden und tragen auch viele Nüsse. Allerdings finde ich davon relativ wenige; die Eichhörnchen sind wohl schneller... ;-)

Garten-Koch-Event Januar 2016: Haselnuss [31.01.2016]

Freitag, 29. Januar 2016

Pizza pomodoro, funghi e mozzarella mit Artisan Pizzateig

Diese No Knead Teige sind ja seit einiger Zeit in aller Munde. Brote vor allem, aber auch Pizza. Sie werden auch artisan genannt, handwerklich hergestellt. Diese Teige haben den Vorteil, dass man sie schnell machen kann (zu viel rühren oder kneten schadet), dass sie sich kühl gelagert einige Tage halten und dass sie rustikal und ehrlich schmecken.

Ein Rezept für einen no knead artisan Pizzateig habe ich bei Sandra gefunden, sie ist auf den Geschmack gekommen und mag diese Pizzateigvariante sehr gerne.

Pizza pomodoro, funghi e mozzarella mit Artisan Pizzateig

Es ist ja auch schon wieder lange her, dass es hier bei uns und auf dem Blog selbstgemachte Pizza gab. Und da Freitag ja Pizzatag ist, habe ich heute eine Pizza von vor ein paar Wochen, als ich das Rezept endlich ausprobiert habe. Es dauert immer, bis ich ein Rezept nachbacke und dann aufgeschrieben und die Fotos zusammengestellt habe. ;-)

Dieses hier lohnt aber, es ist unkompliziert und geht schnell, allerdings muss man natürlich zwischendurch warten.

Zubereitung Artisan Pizzateig, Pizza pomodoro, funghi e mozzarella mit Artisan Pizzateig

Uns hat die Pizza sehr gut geschmeckt, der Teig wurde wunderbar locker, er ging gut auf. Man erkennt das auch am Rand, der echt hoch ging!

Als erste Version haben wir uns für einen Belag aus frischen Tomaten, braunen Champignons und gutem Mozzarella entschieden. (Nicht nur...) Bei so einer puristischen Zusammenstellung kommt es auf die Qualität der Zutaten an, die passten hier und die Pizza war wirklich klasse. Danke für den Tipp, Sandra.

Pizza pomodoro, funghi e mozzarella mit Artisan Pizzateig

Pizza servieren wir gerne auf Holzbrettern. Da kühlt sie nicht so schnell ab wie auf kalten Porzellan- oder Keramiktellern. Und beträufelt wurde das ganze mit ein wenig selbst angesetztem Würzöl namens Piccante.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pizza pomodoro, funghi e mozzarella mit Artisan Pizzateig
Kategorien: Backen, Hefeteig, Pizza
Menge: 8 Pizzen Teig, 2 Pizzen Belag

Zutaten

625mlWasser, lauwarm
850GrammItalienisches Pizzamehl Tipo 00
125GrammMaismehl (Polenta, ganz fein gemahlen)
1Pack.Trockenhefe (9 Gramm)
2Teel.Salz
3Teel.Zucker, Honig, o. ä
120-150mlOlivenöl
H PIZZAIOLA (TOMATENSAUCE)
1GlasTomaten
1Knoblauchzehe; gehackt
1Schalotte; feingehackt (wer mag)
2Teel.Kräuter; getrocknet oder frisch, z.B. Oregano,
-- Thymian, Rosmarin, Majoran, usw.
Pfeffer, Salz, Chili
H BELAG
EinigeTomaten
1-2HandvollChampignons
2KugelnMozzarella
H ZUM SERVIEREN
Ein paarBlätter frischer Basilikum
EtwasOlivenöl oder mit Chili gewürztes Olivenöl

Quelle

Teig aus dem Buch Artisan Pizza and Flatbread in Five
Minutes a Day, gefunden bei http://www.from-snuggs-
kitchen.com/2015/06/auf-den-geschmack-gekommen-artisan-
pizza.html, leicht abgeändert. Belag eigenes Rezept
Erfasst *RK* 07.01.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wasser in eine Schüssel geben. Mehlsorten mit Trockenhefe vermischen und darüber geben. Salz, Zucker und Olivenöl zufügen und alles kurz verrühren oder mit der Küchenmaschine verkneten. Nicht zu lange kneten, nur bis alle Zutaten verrührt sind.

Die Schüssel mit einem Handtuch abdecken und bei Zimmertemperatur mindestens 3 Stunden gehen lassen.

Nun kann man den Teig weiter verarbeiten, d.h. ein paar Pizzen backen. Den Rest des Teigs lässt man in der Schüssel und lagert diese im Kühlschrank oder im Winter im kalten Treppenhaus o.ä. Er hält sich so bis zu 10 Tage. Bei mir war er dann allerdings nicht mehr so elastisch wie am Anfang. Wenn man den kalten Teig verwendet, vorher ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen, dann verarbeiten.

Die Menge für den Belag reicht für 2-3 Pizzen für 2 Personen. Alle Zutaten für die Pizzaiola zusammenrühren. Tomaten in Stücke schneiden, Champignons scheibeln. Mozzarella in Stücke rupfen.

Den Backofen vorheizen. Wenn man einen Pizzastein benutzt, diesen auf den mittleren Rost des Backofens legen und ca. 40 Minuten auf höchster Stufe (Ober-/Unterhitze bei mind. 250°C) vorheizen.

Die Teigstücke einzeln ausrollen oder in der Luft herumwerfen, bis sie so flach und groß sind, wie man das mag. Mit der gewürzten Tomatensauce bestreichen, mit Tomaten, Champignons und Mozzarella belegen.

Die Pizzen einzeln backen, dafür mit der Pizzaschaufel o.ä. auf den heißen Pizzastein oder ein Backblech schieben und 8-10 Minuten backen, auf dem Blech dauert es mind. 15 Minuten. Lieber mal nachschauen und die Pizza aus dem Ofen nehmen, wenn sie optisch fertig aussieht.

Vor dem Servieren mit frischen Basilikumblättern dekorieren und etwas Chili-Knoblauch-Würzöl (Piccante) oder pures Olivenöl darüber träufeln.
=====

Sonntag, 24. Januar 2016

Blutorangen-Marzipan-Cream-Scones

Seit einiger Zeit machen ja diese gehaltvollen Cream Scones die Runde. Ich schätze, dass sie in den USA entstanden sind, bin mir aber nicht sicher.

In England jedenfalls gibt's klassische Scones, die ohne Ei oder Sahne im Teig auskommen und am besten ganz frisch mit Tee, Clotted Cream und Erdbeermarmelade schmecken. Mein Original-Rezept aus Devon findet sich schon lange hier auf der Spielwiese und ist unübertroffen einfach und gut.

Blood Orange and Almond Cream Scones (Blutorangen-Marzipan-Rahm-Scones)

Aber ab und zu mag man ja etwas anderes... So stieß ich letztes Wochenende beim Prokrastinieren (findet Ihr auch immer so tolle Rezepte online, wenn ein Steuertermin drückt?) auf den amerikanischen Blog Tutti Dolci und auf diese Blutorangen-Mandel-Scones.

Ich liebe Blutorangen und mag sie in Kombination mit Marzipan (wie hier bei diesem Blutorangen-Marzipan-Kuchen), also habe ich den Backofen vorgeheizt und los gelegt.

Zubereitung Blood Orange and Almond Cream Scones (Blutorangen-Marzipan-Rahm-Scones)

Da mir nicht klar war, was almond paste ist (unter Mandelpaste konnte ich mir nichts vorstellen - inzwischen habe ich gegoogelt, es ist eine Art Marzipan) und ich keine Buttermilch hatte, nahm ich Marzipan (ja!) und eine Mischung aus Sahne und Milch.

Zubereitung Blood Orange and Almond Cream Scones (Blutorangen-Marzipan-Rahm-Scones)

Den Guss habe ich auch etwas uminterpretiert, für den mandeligen Touch passt Amaretto, finde ich, und um das Orangenaroma etwas zu betonen, ist Orangenlikör super. Ein Hauch Angostura sorgt für eine leicht bittere Note, die man auch weglassen kann.

Was soll ich sagen: Der Guss alleine ist ein absoluter Traum! :-)

In Kombination mit den cremigen Scones ist das ganze genial lecker! Und im Gegensatz zu klassischen englischen Scones halten sich diese Cream Scones locker ein paar Tage frisch.

Hier noch ein Foto vom Anschnitt. Schön mürbe.

Blutorangen-Marzipan-Scones - angeschnitten

Und der Guss... (schmacht!)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blood Orange and Almond Cream Scones (Blutorangen-Marzipan-Rahm-Scones)
Kategorien: Backen, Gebäck, Blutorange, USA, Frühstück
Menge: 8 bis 12 Scones

Zutaten
H SCONES
245GrammWeizenmehl Type 405 (1 3/4 cups)
1Teel.Backpulver
1PriseSalz
25-30GrammZucker (1/4-1/3 cup)
50-60GrammRohmarzipanmasse
1Essl.Blutorangenzeste (dünn abgehobelte Schale)
45GrammButter (1/4 cup)
50mlSahne (1/4 cup)
50mlMilch (1/4 cup)
1Ei
H GUSS
1/2Essl.Butter
120GrammPuderzucker (1 cup)
1PriseSalz
1Teel.Amaretto
1Teel.Cointreau; wer mag
1SpritzerAngostura; wer mag
2-3Essl.Blutorangensaft; frisch gepresst

Quelle

inspiriert von http://tutti-dolci.com/2015/02/blood-
orange-almond-scones/; etwas abgeändert
Erfasst *RK* 17.01.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze, 180°C Umluft oder Gas Stufe 3 vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben und verrühren. Zucker, Marzipan und Blutorangenschale zusammen im Blitzhacker o.ä. klein hacken und zu dem Mehl in die Schüssel geben. Unterrühren. Butter in Stücken dazu geben und kurz unterrühren. Sahne, Milch und Ei verrühren und diese Masse zum Teig geben. Unterheben, aber nur so lange, bis alles vermischt ist. Nicht zu lange rühren!

Etwas Mehl auf das Backpapier und die Hände geben und die Masse darauf verfrachten. Mit den Händen eine ca. 20 cm große Scheibe formen. Mit Hilfe eines leicht bemehlten Messers Kuchenstücke daraus schneiden und auf dem Backpapier ein wenig auseinander ziehen.

In den Backofen verfrachten und ca. 15-20 Minuten (je nach Dicke der Stücke und nach Backofen) backen, bis sie goldgelb sind. Man kann in den Backofen schauen, ob sie so weit sind; bei diesem Teig fällt nichts zusammen. Das Blech aus dem Ofen holen, 5 Minuten warten, dann auf ein Kuchengitter geben und abkühlen lassen.

Für den Guss die Butter schmelzen, einen Teil des Blutorangensafts unterrühren, damit er sich erwärmt. Puderzucker in eine Schüssel geben, Butter-Saft-Mischung dazu und mit Hilfe eines Schneebesens o. ä. zu einer glatten Masse verrühren. Die weiteren Zutaten zugeben. Den Guss über die Sonces geben und ein paar Minuten trocknen lassen. Wer mag, gibt noch fein geschnittene Blutorangenstücke, evtl. mit Schale, darüber. Kandierte Blutorangenscheiben könnte ich mir auch gut vorstellen.

Die Scones schmecken am besten frisch, waren aber auch am Folgetag lecker (das kommt von der Sahne, normale Scones isst man sofort). Wenn man sie später isst, lieber ohne Guss in einer Metallbox aufbewahren und erst kurz vor dem Essen mit Guss überziehen.
=====

Ich habe mir diesmal übrigens den Spaß gemacht, alle Maße des Original-Rezepts in diesen amerikanischen Messbechern und Messlöffelchen abzumessen und dann abzuwiegen. Im Rezept findet Ihr beides aufgeführt.

Amerikanische Messbecher und Messlöffel - verschmutzt

Und das nächste Mal freue ich mich über meine Mehrarbeit dieses Mal und über weniger dreckige Messgefäße. Da reicht dann wieder eine einzige Schüssel... ;-)

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin