Freitag, 27. Februar 2015

Blutorangen-Daiquiri

Ich gehöre ja zu den Menschen, die Cocktails oft nach Gefühl mixen. So auch hier, bei diesem aus Rum, einem Hauch Cointreau und viel Blutorangensaft bestehenden Drink.

Er erinnert an einen Daiquiri, deshalb habe ich ihn so genannt. Diesmal habe ich nur diese drei Zutaten verwendet (neben Eis) und er hat mir gut geschmeckt.

Blood Orange Daiquiri - Blutorangen-DaiquiriDa es zurzeit so schöne Blutorangen gibt, habe ich damit  schon öfter gemixt. Eine Version mit etwas Limettensaft und Zuckersirup und ohne Orangenlikör war auch sehr gut. Auch eine Frozen Variante als Frozen Blood Orange Daiquiri war kühl, aber gut. Ihr seht, bei Cocktails kann man gut improvisieren! :-)

Hier meine diesmalige Vorgehensweise:


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blood Orange Daiquiri
Kategorien: Getränke, Cocktail, Orange, Rum
Menge: 1 Cocktailglas

Zutaten
40mlHeller Rum
60mlBlutorangensaft; frisch gepresst
15-20mlCointreau
5-6Eiswürfel
1/2ScheibeBlutorange

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 23.02.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Das Cocktailglas oder Martiniglas mit der halben Blutorangenscheibe dekorieren.

Eis in einen Cocktailshaker geben und die anderen Zutaten abmessen und hinzufügen. Mit dem Deckel verschließen und kräftig schütteln.

Über den Strainer in das Glas seihen. Sofort servieren.
=====

Donnerstag, 26. Februar 2015

Spinat mit Sesam

Zurzeit ist mir nach grasgrünem Gemüse und ich war froh, als ich zur Abwechslung kürzlich wunderbar frischen knackigen Spinat bekam.

Da ich Appetit auf etwas Chinesisches hatte und Reis (der gelingt mir inzwischen jedes Mal perfekt mit dieser genialen Methode!) sowie zwei weitere Gerichte gesetzt waren, fehlte nur noch etwas knackig frisches leichtes dazu.

Da mir normaler Spinat zu langweilig war, erinnerte ich mich daran, dass man Spinat in China oft mit Sesam kombiniert. Also habe ich improvisiert und war ganz begeistert vom Ergebnis.

Spinat mit Sesam, chinesisch

Das Foto ist abends nach 20 Uhr leider wieder nicht so toll - auf dem Herd musste ich blitzen. Es wird zwar von Tag zu Tag heller, aber bis man wieder Tageslichtaufnahmen vom Abendessen machen kann, dauert es noch.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spinat mit Sesam
Kategorien: Gemüse, Spinat, Sesam, China
Menge: 1 Gericht

Zutaten
300-400GrammSpinat
2-3Knoblauchzehen
1Essl.Erdnussöl oder anderes neutrales Öl zum Braten
2Essl.Dunkles geröstetes Sesamöl
1-2Essl.Gerösteter Sesam
1Essl.Helle Sojasauce
Salz

Quelle

aus China mitgebracht
Erfasst *RK* 22.02.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Falls man keinen gerösteten Sesam bekommt, den Sesam ohne Fett in einer Pfanne oder im Wok anrösten. Vorsicht, die Sesamkörner sind sehr sprungfreudig! Beiseite stellen zum Abkühlen.

Spinat waschen, welke Teile entfernen. Knoblauch hacken oder in Scheibchen schneiden.

Einen Wok oder eine tiefe große Pfanne erhitzen. Ernuss- und dunkles Sesamöl zugeben. Knoblauch hinzufügen und kurz anbrutzeln lassen. Spinat hinzufügen und unter Rühren zusammen fallen lassen.

Mit Sojasauce, Salz und dem gerösteten Sesam würzen, alles gut unterrühren und servieren.
=====

Weitere Rezepte mit Spinat findet Ihr hier.

Auch wieder ganz klassisch ohne was vom Tier. Das Rezept geht zum morgigen Tierfreitag.
tierfreitag

Mittwoch, 25. Februar 2015

Blutorangen-Ingwer-Konfitüre

Ich bin ja ein riesengroßer Fan von Ingwer! Bei mir lagern immer einige Knollen im Gemüsefach des Kühlschranks und gerade bei dem kühlen Wetter derzeit trinke ich gerne Ingwertee. Einfach kochendes Wasser über Ingwerscheiben gießen, etwas warten, fertig. Wer mag, kann noch süßen, ich trinke ihn so.

In chinesischem Essen ist Ingwer nicht wegzudenken und ich erinnere mich mit Schaudern an das Ende der 1980er Jahre, als es hierzulande nur getrockneten Ingwer gab, der dafür überhaupt nicht taugt. Zum Glück ändern sich die Zeiten und seit ein paar wenigen Jahren gibt es Ingwer auch bei uns auf dem Land in gut sortierten Supermärkten und Bioläden zu kaufen.

Blutorangen-Ingwer-Konfitüre
Sus will Rezepte mit Ingwer und unsere Erfahrungen damit, was das Gärtnern angeht. Bisher habe ich noch keinen Ingwer in Erde vergraben, um zu sehen, wie und ob er dort wächst. Das wäre vielleicht mal ein Projekt für das diesjährige Gartenjahr?!

Ich bin also gespannt auf die Beiträge und Erfahrungen der anderen Teilnehmer des Events.

Einen Ingwer-Event gab es übrigens schon einmal, Anfang 2008 auf Zorras Kochtopf, ausgelobt von Kochen für Schlampen. Damals wurde noch das beliebteste Rezept gewählt und meine Dessert-Trilogie von der Ingwer-Wurzel hat gewonnen. Die Rezepte aller Teilnehmer finden sich hier. Schön, da mal zu stöbern!

Zubereitung Blutorangen-Ingwer-Konfitüre, Rezept Blutorangen-Ingwer-Gelee

Auch diesmal gibt's was Süßes von mir. Ich habe mit meinem derzeitigen Lieblingsobst experimentiert und daraus ein kleines Schälchen Fruchtaufstrich gekocht.

Die Blutorangen-Ingwer-Marmelade ist fruchtig-scharf und schmeckt super auf frische Brötchen.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Blutorangen-Ingwer-Konfitüre
Kategorien: Aufstrich, Süß, Blutorange, Winter
Menge: 1 Kleines Glas

Zutaten
2-3Blutorangen
1Essl.Ingwer; geraspelt
75GrammZucker; Menge nach Geschmack anpassen
-- (oder Gelierzucker nach Packungsanweisung
-- abgemessen und abgewogen)

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 25.02.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Blutorangen auspressen, Ingwer raspeln. In einen Topf geben und mit dem Zucker vermischen. Über Nacht ziehen lassen.

Alles zusammen erhitzen und ca. 10 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei dickt die Masse ein.

In ein sauberes kleines Marmeladenglas oder ein Schüsselchen füllen und erkalten lassen.
=====

Weitere Ingwer-Rezepte auf der Spielwiese:
Und hier der Link zum Event. Bis Samstag habt Ihr noch Zeit für ein Rezept mit Ingwer.

Garten-Koch-Event Februar 2015: Ingwer [28.02.2015]

Dienstag, 24. Februar 2015

Joghurt mit Sanddorn und Leinsamen

Zum Frühstück probiere ich ja immer mal etwas Neues aus und improvisiere mit dem, worauf ich gerade Appetit habe, was die Jahreszeit oder die Gefriertruhe bietet oder was da ist. Manchmal schmeckt das eher "so naja", manchmal entstehen aber gute Kompositionen.

So auch hier, als ich Sanddorn und Leinsamen mit Sojajoghurt verrührt habe. Das klingt jetzt nicht spektakulär, passte aber erstaunlich gut.

Sojajoghurt mit Sanddorn und Leinsamen

Gesund sollte es auch sein: Sanddorn ist für seinen hohen Vitamin-C-Gehalt bekannt, was nicht schadet, wenn die halbe Welt um einen herum mit Grippe oder grippalen Effekten flach liegt.

Leinsamen soll u.a. für den Magen-Darm-Trakt gut sein und ist in geschroteter Form leichter für den Körper aufnehmbar. Ich mag seinen leicht nussigen Geschmack, der zum Rest gut harmonierte.

Bei mir gab's eben noch eine Mandarine dazu.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Joghurt mit Sanddorn und Leinsamen
Kategorien: Frühstück, Joghurt, Winter, Süßspeise
Menge: 1 Person

Zutaten
150-200GrammSojajoghurt (oder Joghurt)
2Essl.Sanddorn-Fruchtsauce
1Essl.Leinsamen; geschrotet
1Teel.Ahornsirup, Agavendicksaft, Honig o.ä.; evtl.

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 24.02.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Sojajoghurt in ein Schälchen geben, Sanddorn-Sauce und Leinsamenschrot zufügen und etwas verrühren, so dass das Ganze leicht marmoriert aussieht.

Wer mag, kann natürlich auch komplett durchrühren, dann sieht es homogener aus.

Je nachdem, ob die Sanddorn-Fruchtsauce schon gesüßt ist oder nicht, und nach persönlichem Geschmack evtl. ein Süßungsmittel zufügen und unterrühren.

Tipp: Statt Joghurt schmeckt auch glatt gerührter Quark dazu, oder eine Mischung aus Quark und Joghurt.
=====

Montag, 23. Februar 2015

Tofu-Kidneybohnen-Aufstrich (Vegane Leberwurst)

Seit letztem Herbst rede und poste ich darüber, und Anfang des Monats hatte ich es auch schon angekündigt: Mein optimiertes Rezept für das, was gerne als vegane Leberwurst bezeichnet wird.

Bei mir darf das Räuchertofu-Kidneybohnen-Aufstrich heißen, nach den Hauptzutaten. Rezepte dafür finden sich online viele, allerdings fehlte mir dabei der typische Geschmack. Beim ersten Probieren der ersten Version war aber meinem Mitkoch und mir klar, was vor allem fehlte: Piment!

Vegane Leberwurst, Räuchertofu-Kidneybohnen-Aufstrich
Piment oder auch Nelkenpfeffer wird auf Englisch Allspice genannt, weil er verschiedene Geschmäcker kombiniert und an Pfeffer, Zimt, Muskat und Nelken erinnert, aber auf eine eigene aromatische Art. Ich mag ihn gerne und mörsere die Früchte, die unreif geerntet und getrocknet werden, zur weiteren Verwendung. Informationen zu Piment findet Ihr wie immer gut recherchiert auf Gernot Katzers Gewürzseiten.

In Deutschland wird Piment vor allem bei der Wurstherstellung verwendet und schmeckt auch bei guter Leberwurst leicht raus.

Ich weiß das, weil ich vor vielen Jahren beim Schlachten eines Schweins und der folgenden Verarbeitung dabei war und mitgeholfen habe. Klar habe ich geschaut, was so alles in die Leberwurst kam! So eine Erfahrung rate ich übrigens jedem. Es ist doch etwas anderes, wenn man das einmal selbst erlebt. Neulinge dürfen oft das Schwänzchen des Schweins halten, wenn es getötet wird und das Blut rühren.

Genug davon, hier ist die tierfreie Variante vom Tofutier. ;-)

Zubereitung vegane Leberwurst - Räuchertofu-Kidneybohnen-Aufstrich

Eigentlich bin ich ja kein so Fan des Nachinterpretierens klassischer Gerichte als veganer Abklatsch. Hier mache ich eine Ausnahme, dieser Aufstrich schmeckt nämlich genial.

Die Zubereitung ist einfach: Zwiebelwürfel werden mit Rapsöl und Kräutern angebraten, dann werden alle Zutaten im Mixer bzw. Blender püriert, fertig. Letztes Mal hatte ich keine frischen Kräuter und habe sie durch getrocknete und gefriergetrocknete ersetzt, das war auch okay.

Der vegane Aufstrich erinnert wirklich an Leberwurst und schmeckt mir sogar besser. Es ist erstaunlich, was Räuchertofu für einen Geschmack ausbilden kann.

Räuchertofu-Kidneybohnen-Aufstrich (Vegane Leberwurst)

Mit Essiggürkchen zusammen auf einem frischen fränkischen Bauernbrot absolut zum Niederknien!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Räuchertofu-Kidneybohnen-Aufstrich (Vegane Leberwurst)
Kategorien: Aufstrich, Pikant, Tofu, Bohne
Menge: 2 Gläser

Zutaten
1Zwiebel
2-3Essl.Rapsöl
1Teel.Frischer Majoran
1Teel.Frische Petersilie
3-4Teel.Getrockneter Majoran; gerebelt
175-250GrammRäuchertofu
1DoseKidneybohnen (Abropfgewicht 255 Gramm)
1Teel.Pimentón de la Vera süß (geräuchtertes
-- Paprikapulver)
2Pimentkörner; grob gemörsert
1Teel.Hefeflocken (ich nehme Vollkorn)
Salz, weißer Pfeffer

Quelle

verfeinert und weiterentwickelt nach meinem Geschmack,
Basis waren verschiedene Quellen im Internet
Erfasst *RK* 05.11.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zwiebel würfeln, frische Kräuter grob hacken. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel und getrockneten Majoran darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Frische Kräuter dazu geben, nochmal unterrühren und kurz mitbrutzeln.

Tofu in grobe Würfel schneiden. Kidneybohnen abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Pimentón de la Vera, Piment, Hefeflocken, Salz und Pfeffer sowie die gebrutzelten Zwiebelwürfel mitsamt Kräutern in den Behälter des Mixers (Blenders) geben.

Alles zusammen gut durchmixen. Ich mache das im Vitamix mit dem Stößel, Programm Püree, danach die Seiten abkratzen und etwas weiter laufen lassen. Alternativ mit einem anderen Standmixer oder mit einem Pürierstab so lange mixen lassen, bis eine einigermaßen homogene streichfähige Masse entstanden ist. Evtl. noch etwas Öl zufügen oder nochmal nachsalzen, je nach Konsistenz und Geschmack.

In Gläser umfüllen.

Der Aufstrich schmeckt ganz frisch, aber fast noch besser, wenn er einen Tag durchgezogen hat. Er hält sich im Kühlschrank ein bis zwei Wochen.
=====

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin