Mittwoch, 18. Juli 2018

Pommes frites

Habt Ihr auch manchmal Heißhunger auf Pommes? Wenn ich in Belgien bin, kaufe ich mir immer eine Portion mit unterschiedlichen Saucen. Meist schaffe ich nur gut die Hälfte, aber ich genieße es!

Dann reicht es auch wieder für eine Weile, bis zum nächsten Heißhunger. Und weder die Pommes in (Fast food-) Restaurants noch die tiefgekühlten Fritten, die mein Lieblingsmensch ab und zu vom Supermarkt bringt, kommen in die Nähe der selbstgemachten Kartoffelstifte unseres westlichen Nachbarlands.

Selbstgemachte Pommes frites; Fritten selber machen

Also heißt es selbermachen! Wie man am Foto sieht, war es auch diesmal wieder eine Spontanaktion.

Donnerstag, 12. Juli 2018

Jostabeer-Gelee

Zurzeit werden wieder verstärkt Rezepte mit Jostabeeren gesucht, das erkennt man ganz schön auf der Seitenleiste unten links. Am beliebtesten ist immer meine Lieblingskonfitüre mit Jostabeeren, gefolgt von Likör, Chutney und Clafoutis. Ich persönlich finde auch das Jostabeer-Eis klasse.

Heute folgt ein ganz einfaches Rezept, für das man eigentlich kein Rezept braucht...  Ich mag mein Gelee aus Jostabeeren nämlich am liebsten ganz puristisch, ohne Vanille, ohne Gin, ohne andere Geschmackskomponenten.

Zubereitung Jostabeer-Gelee; Entsaften im Schnellkochtopf

Gelee macht man aus Saft. Wer wie ich keinen Dampfentsafter hat, der muss kreativ werden.

Montag, 9. Juli 2018

Joghurt mit Jostabeeren und Müsli

Dieses Jahr ist alles etwas früher und es gibt schon seit einigen Wochen die verschiedensten Beeren. Neben Johannisbeeren und Himbeeren sind die Jostabeeren reif.

Die Büsche sind richtig groß und werfen deutlich mehr Beeren ab als ich verwerten kann. Zum Glück gibt es im Garten genügend Vögel und andere Tiere, die beim Essen helfen. Auf dem Blog habe ich ein paar Rezepte mit Jostabeeren.

Joghurt mit Jostabeeren und Müsli



Außerdem lassen sich die Beeren gut einfrieren, so dass man auch im Laufe des Jahres Vitamine in Smoothies oder zum Frühstück hat. 

Freitag, 6. Juli 2018

Martini Jigger

Im Sommer werden die Getränke wieder fruchtiger, leichter und spritziger! Auf dem Blog habe ich schon eine Menge Sommerdrinks veröffentlicht (Links weiter unten), aber dieser einfache Longdrink fehlte noch.

Der Martini Jigger ist völlig unkompliziert, man kippt einfach weißen Martini mit Eiswürfeln in ein Longdrink-Glas und gießt mit Bitter Lemon auf. Eine Zitronenscheibe für Extra-Geschmack und fürs Auge dazu, fertig.

Martini Jigger

Warum der Drink nach dem Barmaß (Jigger) benannt ist, weiß ich nicht. Man benötigt 4 bis 6 cl Martini, den man mit einem Jigger abmessen kann - vielleicht kommt der Name daher.

Mittwoch, 4. Juli 2018

Kartoffel-Zucchini-Tortilla

Dieses Jahr gedeihen die Zucchinipflanzen auf meinen Hochbeeten wieder richtig gut. Ich habe vier Sorten, drei davon länglich und hellgrün bis dunkles grün und eine Pflanze mit diesen kleinen gelben Ufo-Zucchini.

Jeweils zwei Pflanzen teilen sich ein Hochbeet. Seit einiger Zeit ist es wieder relativ trocken, d.h. ich habe angefangen, abends oder morgens zu gießen.

Zucchini im Hochbeet

Auf einem der Hochbeete wachsen auch verschiedene Minzsorten. Ich war mir nicht sicher, ob Minze und Zucchini sich vertragen, aber das scheint gut zu klappen.

Sonntag, 24. Juni 2018

Spargel mit Schweinefilet und Kartoffeln

Eigentlich geht heute die Zeit für Spargel zu Ende, daher noch schnell ein Rezept, das ich schon vor vier Wochen gekocht habe. Früher ging es nicht, und so ist es zumindest auf dem Blog und wird da ja nicht schlecht. Wer mag, kocht es einfach nächstes Jahr nach, oder übernächstes, oder... ;-)

Das hier ist ein etwas festlicheres Essen, das trotzdem relativ schnell gekocht ist. Bei mir gibt's nur sehr selten Schweinefilet, dabei ist es einfach zuzubereiten.

Spargel mit Schweinefilet und Kartoffeln

Ich brate es im Ganzen rundherum an und gebe es zum Nachgaren mit Alufolie in den Backofen. Entscheidend ist dabei die Kerntemperatur.

Dienstag, 19. Juni 2018

Tarte mit Schmand, Erdbeeren und Rhabarber

Die Zeit vergeht... Leider habe ich gerade viel um die Ohren und wenig Zeit zum Kochen und Backen und noch weniger Zeit bzw. Lust, darüber zu bloggen. Manchmal gibt es ein schnelles Instagram-Bildchen, aber immer öfter habe ich gar keine Lust, etwas online zu stellen. Social Media Müdigkeit nennt man das glaube ich. ;-)

Da die Rhabarber- und Spargelzeit zu Ende geht, gibt's jetzt noch schnell ein Rezept für eine Erdbeer-Rhabarber-Tarte, die ich dieses Jahr sogar zwei Mal gemacht habe.

Frühsommerliche Tarte mit Schmand, Erdbeeren und Rhabarber

Drei mal wäre auch gegangen, ich hatte nämlich zu viel von der Erdbeer-Rhabarber-Sauce! Grund dafür war, dass ich mich ans Originalrezept gehalten hatte, obwohl mir die Menge schon etwas seltsam vor kam.