Freitag, 24. April 2015

Joghurt mit Haferflocken und Banane

Heute auf die Schnelle ein typisches Frühstück, wenn außer leicht braunen Bananen, die weg müssen, und Joghurt nicht viel im Haus ist. Nur beides zu vermischen ist langweilig, ich mag da gerne etwas Crunch.

Ideal eignen sich Haferflocken und da Leinsamen für Magen, Darm, usw. so gesund sein sollen, kommen davon auch noch welche rein. Dazu eine Tasse Kaffee und ein schnelles Frühstück ist fertig, bevor es an die Arbeit geht.

Joghurt mit Haferflocken, Leinsamen und Banane

Was die Zutaten angeht, ist man natürlich total flexibel. Andere Sorten Obst, auch tiefgekühltes, Müslimischung statt Haferflocken, verschiedene Nüsse oder Trockenfrüchte. Der Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Man muss nur aufpassen, dass man Kiwi, Ananas oder Papaya nicht mit Milchprodukten mischt, sondern stattdessen Sojajoghurt o.ä. verwendet.

Joghurt mit Haferflocken, Leinsamen und Banane

Die Fotos reiche ich beim Blog-Event "Zeige mir Dein hässlichstes Essen" ein. - Späßle g'macht, den gibt's nicht. Die Fotos sehen aber wirklich grausig aus...

Im Original ist es ein wenig besser. Wer morgens schon die Augen aufkriegt und sieht, was er isst, dekoriert noch mit frischen Früchten oder einem Blättchen Minze oder ähnlichem.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Joghurt mit Haferflocken, Leinsamen und Banane
Kategorien: Frühstück, Joghurt, Obst, Grundrezept
Menge: 2 Personen

Zutaten
300GrammJoghurt
1Essl.Leinsamen; geshreddert
4-5Essl.Haferflocken
1Reife Banane
1SpritzerZitronensaft

Quelle

Standardrezept
Erfasst *RK* 21.04.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Joghurt mit Leinsamen und Haferflocken mischen. Wer mag, kann die Haferflocken zuvor mit kochendem Wasser übergießen und kurz quellen lassen.

Banane in Scheiben oder Stücke schneiden, mit Zitronensaft überträufeln und zum Joghurt geben.

Alles vermischen und genießen.
=====

Dienstag, 21. April 2015

Frühlingskräuterquark

Draußen explodiert wieder die Natur, es ist Frühling! Überall knospt und blüht es, frisch grün und in verschiedensten Farben. Traumhaft schön.

Sus hat das Thema Frühling aufgegriffen und wünscht sich im aktuellen Garten-Koch-Event Rezepte mit Frühlingskräutern. Bis zum 30. April ist noch Zeit für Euch, um teilzunehmen.

Frühlingskräuterquark - Kräuterquark

Ich habe auf einer Wanderung am Sonntag eine Pflanze gefunden, die ich bei der Kräuterwanderung in Oberstaufen letzten Herbst kennenlernen durfte. Leider erinnere ich mich nicht mehr an den Namen, aber ich habe ein wenig des aromatischen Krauts eingepackt. Ich denke, es müsste Wiesen-Kerbel sein.

Dazu gab's Kräuter, die ich auf der Spielwiese gesammelt habe. Da wachsen zurzeit Giersch, Löwenzahn, Gundermann, Schafgarbe, rosa Taubnessel, Bärlauch, Breitwegerich, Gundermann, Gänseblümchen und Veilchen. Also eine bunte aromatische Mischung!

Zubereitung Frühlingskräuterquark, Kräuterquark

Daraus gab's als Aufstrich fürs Abendessen einen Kräuterquark. Die Zubereitung ist denkbar einfach, man hackt die Kräuter, rührt sie unter Quark, den man mit Kürbiskernöl grün färbt, gibt Gewürze nach Geschmack sowie etwas Zitronenschale für den gewissen Kick dazu. Fertig.

Man kann natürlich auch noch mit anderen nicht-wilde Frühlingskräutern aus dem Gartenbeet oder Töpfchen variieren, z.B. Schnittlauch oder Petersilie.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Frühlingskräuterquark
Kategorien: Grundrezept, Aufstrich, Dip, Wildkräuter, Frühling
Menge: 1 Rezept

Zutaten
200-250GrammQuark 40% Fett (oder Magerquark und etwas Sahne)
1Essl.Kürbiskernöl
Salz, Pfeffer, Chili
1PriseMuskat
1PrisePimentón de la Vera, Paprikapulver o.ä
2-3HandvollFrische Wildkräuter und Blüten*
1/2Teel.Zitronenschale; gerieben oder mit dem
-- Zestenreißer abgezogen
H DEKORATION
Frische Wildkräuter und Blüten

Quelle

Standardrezept
Erfasst *RK* 20.04.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Quark mit Kürbiskernöl und den Gewürzen verrühren.

Wildkräuter und Blüten sehr fein hacken; das geht gut mit einem großen Messer. Zusammen mit der Zitronenschale unter den angerührten Quark rühren.

Mit ein paar frischen Kräutern und Blüten dekorieren und servieren.

Der Quark schmeckt gut pur, als Brotaufstrich oder als Dip für Cracker oder Gemüsestifte.

*Je nach Jahreszeit kann man verschiedene Kräuter und Blüten verwenden. Diesmal hatte ich als wilde Frühlingskräuter Giersch, Löwenzahn, Wiesen-Kerbel, Taubnessel, Schafgarbe, Bärlauch, Breitwegerich, Gundermann sowie Löwenzahn-, Gänseblümchen- und Veilchenblüten. Darauf achten, dass die würzigen Kräuter die bitteren (wie Gundermann oder Wegerich) deutlich überwiegen und dass viele neutralere Kräuter dabei sind (wie Löwenzahn oder Giersch), sonst wird der Quark zu bitter.
=====

Mein Beitrag für den Frühlingskräuter-Event.

Garten-Koch-Event April 2015: Frühlingskräuter [30.04.2015]

Sonntag, 19. April 2015

Gourmet-Event in Köln

Dieses Wochenende ist es eher kühl und windig, also ideales Wetter, um drin zu bleiben und in Fotos und Erinnerungen zu schwelgen.

Ende März war ich für ein Wochenende in Köln und möchte heute davon berichten. Eingeladen hatte die Nestlé Purina PetCare Deutschland GmbH, die hinter der Katzenfuttermarke GOURMET steht, bzw. deren PR-Agentur pure brands.

Ich habe ja meist wenig Zeit für Events und oft fehlt mir auch die Zeit, Anfragen zu lesen oder zu beantworten. Die Ansprache in der Mail war aber so sympathisch und katzenfreundlich geschrieben, dass ich gleich angefangen habe nachzudenken und zu planen...

Blogger-Event Kochschule Rheinauhafen, Köln Die Agentur hatte gut recherchiert und mich gleich im Anschreiben auf meine zwei Samtpfoten angesprochen.

Donnerstag, 16. April 2015

Pasta mit Romanesco in Haselnussbutter

Wenn ich knackig frischen Romanesco kriege, greife ich gerne zu. Diese futuristisch anmutende Variante des Blumenkohls ist keine Neuzüchtung, sondern wurde schon vor einigen Jahrhunderten in Italien gezüchtet und laut Onkel Wiki seit dem 16. Jahrhundert in Deutschland angebaut.

Ich mag das frühlingsfrische Grün von Romanesco und diese fraktale Selbstähnlichkeit, die mich immer wieder verblüfft. Wie andere Kohlsorten auch, kann man Romanesco roh (z.B. im Salat oder Smoothie) oder auch gekocht essen. Er enthält neben Provitamin A und Karotin auch viel Vitamin C.

Pasta mit Romanesco in Haselnussbutter

Ich war mir nicht so klar darüber, was ich mit dem Romanesco anstellen wollte. Da fiel mir ein Rezept ein, das ich mal im Buch Country Basics gesehen hatte. Hier wird Romanesco mit Haselnüssen und Zitronenschale kombiniert.

Da ich Pasta dazu wollte, habe ich das Rezept etwas abgeändert und erweitert.

Zubereitung Pasta mit Romanesco in Haselnussbutter

Die Kombination war frühlingshaft frisch und absolut zu empfehlen! Der zitronige Touch, die knackigen Nüsse, der grüne Romanesco: Richtig lecker!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Pasta mit Romanesco in Haselnussbutter
Kategorien: Teigware, Pasta, Romanesco, Nuss, Frühling
Menge: 2 bis 3 Personen als Hauptspeise

Zutaten
1KopfRomanesco
EtwasWasser
2-3Ltr.Salzwasser
250GrammPasta, z.B. Tortiglioni, Rigatoni o.ä.
30-50GrammHaselnüsse
1Unbehandelte Bio-Zitrone
1Essl.Butter
1Essl.Rapskernöl o.ä.
Salz, weißer Pfeffer
2Essl.Olivenöl
50GrammParmesan, Pecorino o.ä.

Quelle

inspiriert vom Buch "Country Basics" von Cornelia
Schinharl und Sebastian Dickhaut, GU Verlag*
Erfasst *RK* 16.04.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Romanesco waschen, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen, den Rest in Röschen teilen, das Innere des Strunks in Stücke schneiden. Haselnüsse in dünne Scheiben schneiden oder hacken.

Wasser zum Kochen bringen, salzen und Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen.

Etwas Wasser in einen Schnellkochtopf geben, den Dämpfeinsatz hineinstellen und die Romanescoröschen und -stücke einlegen. Deckel verschließen, auf Stufe 1,5 stellen, warten, bis der Druck aufgebaut ist, dann Herdplatte ausschalten (evtl. den Topf von der Herdplatte nehmen) und 5 Minuten garen lassen.

Währenddessen Butter und Rapskernöl in einer Kasserolle erhitzen, Haselnüsse zufügen und bei mittlerer Hitze leicht bräunen. Zitronenschale mit Hilfe eines Zestenreißers oder einer Reibe abreiben und dazu geben, salzen, pfeffern und vom Herd nehmen. Olivenöl dazu geben und unterrühren.

Pasta abgießen. Romanesco abdampfen und den Deckel öffnen. Romanesco zu der Haselnussbutter geben und vermischen. Pasta auf Teller verteilen, mit dem Romanesco und der Nussbutter übergießen. Parmesan in Späne hobeln und darüber geben. Servieren.

*Das Rezept für Romanesco mit Haselnussbutter findet sich auch online: http://www.kuechengoetter.de/ rezepte/Salate/Romanesco-mit- Haselnussbutter-6113023.html
=====

Und auf der sonnigen Spielwiese sah das so aus:

Pasta mit Romanesco in Haselnussbutter

Dienstag, 14. April 2015

Grüner Smoothie mit Feldsalat und Orange

Zurzeit habe ich etwas viel um die Ohren: Es ist zwar einiges in der Pipeline, was ich gekocht oder zubereitet und fotografisch dokumentiert habe, aber ich komme nicht so richtig dazu, mich in Ruhe an den PC zu setzen und das dann genau aufzuschreiben und hochzuladen.

Bis ich dazu komme, gibt's einen schnellen grünen Smoothie, der frühlingshafte Power bringt, satt macht und mir morgens schon genug Energie für den ganzen Vormittag liefert.

Grüner Smoothie mit Feldsalat und Orange

Diesmal hatte ich frischen Feldsalat aus dem Hochbeet geholt, der da immer noch wächst.

Ich finde es immer spannend, wie sich die Farben während des Mixens verändern und wie sich das Blattgrün durchsetzt.

Zubereitung Grüner Smoothie mit Feldsalat und Orange, Zubereitung green smoothie, how to make a green smoothie, Vitamix

Ich mische ja oft grüne Smoothies, manche schmecken super, andere okay, andere nicht so toll... Dieser hier war so klasse, dass ich ihn aufgeschrieben habe.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Smoothie mit Feldsalat und Orange
Kategorien: Getränke, Smoothie, Feldsalat, Frühstück, Frühling
Menge: 4 Große Gläser

Zutaten

2Orangen; Saft und Fruchtfleisch
1Kiwi
1/2Zitrone; den Saft
1Apfel
2HandvollFeldsalat
1HandvollMangold
5-6Essl.Müslimischung (Haferflocken, Nüsse,
-- Trockenfrüchte, ungesüßt)
EtwasKaltes Leitungswasser

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 14.04.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Orangen schälen und in grobe Stücke schneiden oder auspressen und dabei den Saft sowie das ausgepresste Fruchtfleisch verwenden. Kiwi schälen, Apfel vom Stiel und Blütenansatz befreien und vierteln (das Kerngehäuse kann man mit mixen). Feldsalat und Mangold verlesen und waschen.

Alles zusammen in einen Mixer geben. Erst auf niedriger, dann auf hoher Stufe pürieren oder in einen Becher geben und mit einem Pürierstab so lange pürieren, bis alles einigermaßen homogen ist. Im Vitamix das Smoothie-Programm wählen und durchlaufen lassen.

In Gläser verteilen und servieren.
=====

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin