Samstag, 25. Oktober 2014

Seitan-Gulasch

Zu dem gekochten Spaghettikürbis hatte ich Seitan-Gulasch improvisiert, da ich dachte, dass das ganz gut dazu passen könnte.

Interessehalber hatte ich kürzlich einmal fertigen Seitan gekauft, der in der Kühltheke des Bioladens zu finden war. Ich hatte die Packung schon einige Tage im Kühlschrank gelagert, ohne richtige Idee dazu, und brauchte jetzt den Platz für etwas anderes. ;-)

Rezept für Seitan-Gulasch mit FotoVor knapp vier Jahren hatte ich schon einmal Seitan-Gulasch gemacht, damals mit selbstgemachtem Seitan, das Rezept und Informationen zum Seitan selbermachen findet sich hier.

Damals hatte ich die Seitanwürfel etwas zu klein geschnitten, und mir war das Ganze ein wenig zu paprikalastig und säuerlich. Diesmal habe ich ohne frische Paprika gearbeitet, dafür mit kräftig Zwiebeln und ein wenig getrockneten Tomaten. Wichtig sind mir Gewürze, da habe ich mich quer durchs Gewürzregal ausgetobt.

Da im ganzen Haushalt kein Rotwein aufzutreiben war, musste ich mit Sherry experimentieren, was okay war. Das nächste Mal würde ich trotzdem Rotwein verwenden. Um das Ganze cremig zu kriegen, habe ich Mandelmus verwendet, was super gepasst hat.

Schöne Konsistenz und guter Geschmack. Was fehlte, war frisches Grün, weil es dermaßen regnete, dass ich kein frisches Majoran aus dem Garten holen wollte. Damit und bei nicht regnerischem Wetter wäre das Foto sicherlich ansprechender geworden...


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Seitan-Gulasch
Kategorien: Teigware, Seitan, Tomate, Vegan
Menge: 2 Personen

Zutaten
1Zwiebel
1Knoblauchzehe
Öl
1Essl.Tomatenmark
200GrammSeitan (fertig gekauft oder selbstgemacht)
2-3Getrocknete Tomaten in Öl; abgetropft
50-100mlSherry, Portwein oder Rotwein
Salz, Pfeffer, Chili, Paprika, Kümmel, Majoran
1-2Essl.Mandelmus
Wasser
H ZUM DEKORIEREN
EtwasFrischer Majoran

Quelle

Erfasst *RK* 16.10.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Seitan in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten in kleine Stückchen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin bei mittlerer Hitze leicht anschmurgeln, dann die Seitanstücke dazu geben. Zusammen einige Minuten anbrutzeln lassen, dabei immer mal rühren, damit nichts anbrennt. Das Tomatenmark dazugeben und leicht anrösten lassen. Die Tomatenstücke ebenfalls zugeben. Mit Sherry, Portwein oder Rotwein ablöschen.

Gewürze dazugeben und alles etwas brutzeln lassen. Mandelmus und nach Bedarf noch etwas Wasser zufügen, bis die Konsistenz passt. Abschmecken und wenn möglich mit etwas frischen Kräutern, z.B. Majoran servieren.
=====

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Gekochter Spaghettikürbis

Zurzeit kann man ja richtig in Kürbissen schwelgen!

Inzwischen findet man eine große Auswahl und selbst die interessanten Spaghettikürbisse, die ich früher noch als Samentütchen aus Frankreich importiert und im Garten angebaut hatte (Fotos und Infos dazu hier und hier) bekommt man inzwischen relativ weit verbreitet zu kaufen.

Das ist ganz gut, da meine Hochbeete dieses Jahr erst sehr spät fertig waren und zwar Zucchini reiften, aber die Zeit für Kürbisse zu knapp war.

Gekochter Spaghettikürbis mit Rezept
Also habe ich kürzlich ein schönes Exemplar gekauft und zubereitet.

Bisher verbloggt hatte ich zwei Rezepte mit Spaghettikürbis, einmal mit Gemüsesauce und Feta zu Schweinemedaillons und einmal Spaghettikürbis vegetarisch mit Hirse-Füllung und überbacken.

Diesmal wollte ich es ganz puristisch und habe den Kürbis in breiten Scheiben in Wasser gekocht, geschält, gelöst und leicht gewürzt serviert. Diese Zubereitung findet man online öfters, eine amerikanische Bekannte hatte mir auch davon erzählt. Den Kürbis einfach in Wasser zu kochen und dann zu würzen scheint also verbreitet zu sein.

Zubereitung Spaghettikürbis

Spannend ist der Hauch Zimt dazu, der den Eigengeschmack des relativ milden Spaghettikürbisses ein wenig herauskitzelt. Das schmeckt mild, harmonisch und gut.

Zubereitung Spaghettikürbis

Bei uns gab's Seitan-Gulasch dazu, was gut gepasst hat.

Hier das Rezept für den gebackenen Spaghettikürbis.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gekochter Spaghettikürbis
Kategorien: Gemüse, Kürbis
Menge: 1 Rezept

Zutaten
1/2Spaghettikürbis
Wasser
Salz, weißer Pfeffer
Zimt
1Teel.Öl, Margarine oder Butter; wer mag

Quelle

Erfasst *RK* 16.10.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Den Spaghettikürbis quer halbieren, die Kerne mit Hilfe eines Löffels entfernen. In 3-4 dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben ins kochende Wasser geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Die Kürbisscheiben aus dem Wasser fischen und kurz abkühlen lassen, dann die Haut entfernen und das Fruchtfleisch mit Hilfe einer Gabel etwas zerfleddern.

Auf einen Teller geben und mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen. Wer mag, kann etwas Fett dazu geben.

Der Spaghettikürbis schmeckt einfach so oder als Beilage zu einem anderen Gericht.
=====

Montag, 20. Oktober 2014

Kashmirtee

Nach einem Wochenende mit traumhaftem Wetter begann der Tag heute richtig herbstlich. Wenn es so langsam neblig und kalt wird, beginnt für mich die Zeit der gewürzten Tees.

Ich stöbere durch meine Gewürze und Tees und mische zusammen, wonach mir gerade ist. Gute Kandidaten im Herbst sind Nelken, Zimt, Kardamom, Vanille, Ingwer vermischt mit verschiedenen Teesorten oder getrockneten Kräutertees. Ich mische immer frisch für ein oder zwei Gläser und trinke das Heißgetränk dann sofort.

Kashmirtee

In meinem Hinterkopf schlummerte noch ein Rezept mit Safran, das ich ausprobieren wollte. Ich hatte es in meinem Safrankochbuch gefunden. In Indien versucht man, mit Safran die Stimmung aufzuhellen, es soll revitalisierend wirken. Also ideal bei Herbstwetter, finde ich!

Das Rezept stammt aus Kashmir, also der Heimat des Safrans. An den lange schneebedeckten Bergen des hohen Himalaya ist der wilde Safran zuhause, in keiner anderen Region wird Safran schon so lange verwendet wie in Kashmir, meint die Autorin des Buchs. Beim Trinken des Tees fühlt man sich in Gedanken dorthin versetzt...

Zubereitung Kashmirtee

Was Zimt angeht, habe ich meist einen etwas günstigeren, den ich eher für Dekozwecke benutze und eine Sorte hochwertigen Ceylon-Zimt. Auch Cassia-Zimt ist anscheinend nicht so schlimm, wie Medien vor einigen Jahren meinten; Cumarin nimmt man im Hausgebrauch nicht in gesundheitlich bedenklichen Mengen auf, die Industrie verwendet ihn, da er billiger ist. Wenn man etwas recherchiert, findet man Studien, die meinen, davon kriege man Krebs, andere meinen, damit könne man ihn besiegen... Also, wie immer, nicht panisch werden und alles in Maßen. :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kashmirtee
Kategorien: Getränke, Warm, Tee, Gewürze
Menge: 2 Teegläser

Zutaten
1Kardamomkapsel (grün)
1Zimtstange; ca. 4 cm lang
2Teel.Schwarzer Tee, z.B. Darjeeling
2-3TassenKochendes Wasser
2-5Safranfäden

Quelle

gefunden im Buch von Susanne Fischer-Rizzi: Gold in der
Küche. Das Safrankochbuch.
Erfasst *RK* 29.09.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zimt und Kardamom in einem Mörser grob zerstoßen. Zusammen mit den Teeblättern in eine Teekanne geben.

Wasser kochen lassen und in die Teekanne gießen und ca. 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Safranfäden in die Gläser verteilen und den Gewürztee in die Teegläser verteilen. Umrühren und langsam genießen.
=====

Safran kann man im Internet in guter Qualität bestellen. Mit Safran von Azafran habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Kashmirtee - Tee mit Safran

Ich mag Safran und koche doch viel zu selten damit, dabei ist das klassische Risotto alla milanese eines meiner Lieblingsrezepte.

Weitere wärmende Getränke für kalte Herbsttage:

Samstag, 18. Oktober 2014

Kohlrabisuppe mit Ingwerchips

Vor einiger Zeit fiel mir beim Stöbern in Rezepten eine Suppe auf, die es vor einem Jahr in der Schrot & Korn gab. Ich lese die Zeitschrift, die es im Bioladen kostenlos zum Mitnehmen gibt, immer gerne und habe schon einige Rezepte nachgekocht.

An dieser Suppe reizte mich die Kombination von Kohlrabi, von dem ich noch zwei große Knollen im Garten hatte, und Ingwer. Das kannte ich so noch nicht.

Kohlrabisuppe mit Ingwerchips und Kohlrabigrün - Rezept Kohlrabicremesuppe

Interessant fand ich zudem, dass der Ingwer mit etwas Speisestärke bestäubt frittiert wird. Auch interessant. Er dient dann als Einlage für die Suppe. Mir war das zu farblos, bei mir gab es noch ein wenig Kohlrabigrün als grünen Farbtupfer.

Die Suppe schmeckte wunderbar cremig, abgerundet, sehr gut. Die Ingwerchips dazu waren der Clou, wirklich sehr zu empfehlen!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kohlrabisuppe mit Ingwerchips und Kohlrabigrün
Kategorien: Suppe, Creme, Kohlrabi
Menge: 3 bis 4 Personen

Zutaten
H SUPPE
1/2Kohlrabi; geputzt ca. 400 Gramm
2Schalotten
3-4StangenSellerie
1Essl.Ingwer
2Essl.Olivenöl
1Apfel
500mlGemüsebrühe; ca
3Essl.Erdnussbutter, Mandelmus, Cashewmus, o.ä.
Salz, Pfeffer, chili
H INGWERCHIPS
1/4-1/2Ingwerknolle
1Essl.Kartoffelstärke
300mlÖl zum Frittieren
Meersalz
H DEKORATION
EtwasKohlrabigrün

Quelle

nach Rezepte mit Ingwer, Schrot&Korn 10/2013
Erfasst *RK* 18.10.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Kohlrabi und Schalotten schälen und zusammen mit dem Sellerie, dem Ingwer und dem Apfel klein schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen, die vorbereiteten Zutaten darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten andünsten.

Mit der Brühe ablöschen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist.

Zwischenzeitlich den Ingwer für die Chips schälen und mit einem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben schneiden und mit Kartoffelstärke bestäuben. Öl in einem kleinen Topf erhitzen und die Ingwerscheiben im heißen Öl knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Meersalz würzen.

Erdnussbutter o.ä. und Gewürze zu der Suppe geben und alles mit dem Pürierstab oder in einem Standmixer fein pürieren.

Die Suppe mit den Ingwerchips und etwas grob geschnittenem Kohlrabigrün anrichten und servieren.
=====

Im Originalrezept wird Sahne verwendet, wobei ich mich frage, warum. Die Suppe ist wunderbar cremig, da braucht es keine weitere cremige Zutat mehr. Bei mir gibt's Kohlrabisuppe also tierfrei, vegan. Ich reiche sie daher nachträglich zum gestrigen Tierfreitag ein.

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Kastenweißbrot mit Olivenöl

World Bread Day 2014 (submit your loaf on October 16, 2014)Heute ist wieder World Bread Day!

Seit 2006 backen jedes Jahr hunderte von Bloggern aus der ganzen Welt Brot für diesen speziellen Tag. Zorra organisiert jedes Jahr den Event und seit 2007 bin ich dabei. Nicht jedes Jahr, aber immer wenn es passt. Ich nutze den Anlass, um etwas neues auszuprobieren.

Dieses Jahr wollte ich auch wieder ein Brot testen, das ich zuvor noch nie gebacken habe. Irgendetwas einfaches, unkompliziertes.

Für mich kommen ja eher Hefeteigbrote in Frage, da wir hier vor Ort in Franken wunderbare Sauerteigbrote in Bäckereien kaufen können. Die Leute hier schätzen zum Glück noch handwerklich hergestelltes Brot.

Kastenweißbrot mit Olivenöl

Das Rezept für ein italienisches Weißbrot mit Olivenöl hat mich schon länger angelacht, weil es sowohl Backpulver als auch Hefe enthält. Wichtigste Zutat ist jedoch Olivenöl.

Also habe ich es gebacken. Die Zubereitung ist einfach und geht auch relativ schnell, da der Teig nicht allzu lange gehen muss. Der Teig ist relativ flüssig, deshalb backt man das Brot in einer Form.

Zubereitung Kastenweißbrot mit Olivenöl - Schritt-für-Schritt-FotosErst hatte ich Angst, dass das Brot aus meiner alten Kastenform nicht herausgehen würde, es hat dann aber doch problemlos geklappt, nachdem ich ein paar Minuten gewartet hatte.

Das Brot ist schön locker geworden hat uns ausgezeichnet geschmeckt!

Rezept Weißbrot mit Olivenöl

Es ist durch die große Menge Olivenöl ziemlich gehaltvoll und schmeckt daher auch pur oder zu einem schlanken Aufstrich oder Belag.

Am nächsten Tag war es auch noch wunderbar, ohne trocken zu werden. Länger hat es nicht gehalten... ;-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kastenweißbrot mit Olivenöl
Kategorien: Backen, Brot, Hefeteig, Italien
Menge: 1 Kastenform (25 x 11 cm)

Zutaten
200GrammWeizenmehl Type 405
100GrammDinkelmehl
1Teel.Backpulver
1/4Teel.Salz
1Teel.Zucker
1Pack.Trockenhefe
200mlLauwaremes Wasser
100mlOlivenöl
H FÜR DIE FORM
EtwasOlivenöl
1Teel.Fleur de Sel oder grobes Meersalz

Quelle

Zettelwirtschaft und diverse Quellen; etwas abgewandelt
Erfasst *RK* 09.10.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Mehl, Backpulver, Salz, Zucker und Trockenhefe gut vermischen. Wasser und Öl zufügen und alles zusammen mit Hilfe der Knethaken der Küchenmaschine oder eines Handmixers (oder mit ganz viel Muskelkraft) zu einem Teig kneten.

Die Form mit etwas Olivenöl einfetten und den Teig hinein geben. Die Oberfläche einschneiden. Mit einem Handtuch bedecken und ca. eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze, Umluft 180°C, Gas Stufe Gas Stufe 4 vorheizen. Währenddessen kann man das Brot auf den Herd stellen, so bekommt es nochmal Wärme. Alternativ weiter gehen lassen.

Das Brot mit dem groben Salz bestreuen und auf der 2. Schiene von unten ca. 35 Minuten backen.

Nach dem Backen ca. 10-15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
=====

Meine bisherigen Beiträge für den World Bread Day:

Unter der Kategorie Brot findet man alle Brote, die ich bisher gebacken und verbloggt habe.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin