Sonntag, 22. April 2007

Um zu testen, wie das Exportieren aus der RezkonvSuite funktioniert, hier eines meiner Standardrezepte, ein ganz einfaches Brot. Ich lasse den Teig in der Brotbackmaschine kneten und forme daraus zwei Laibe, die ich im Backofen backe.
Ein Foto liefere ich nach, eigentlich wollte ich das Brot heute noch schnell backen, hatte dann aber doch keine Lust mehr. Vielleicht morgen...?! :-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Barbaras Baguette für Faule
Kategorien:Backen, Brot, Hefeteig, Brotbackautomat, Frankreich
Menge:2 Baguettes

Zutaten

300-325mlWasser
500GrammMehl
2Teel.Salz
2Essl.Zucker
1/2WürfelHefe

Quelle

Standardrezept von Barbara Furthmüller
Erfasst *RK* 12.06.2005 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Lauwarmes Wasser in die Schüssel des Brotbackautomaten geben. Mehl, Salz, Zucker dazu, dann die Hefe in einen kleinen Krater bröseln.

Programm Teig wählen und den Teig im Brotbackautomaten kneten lassen.

Den aufgegangenen Teig vorsichtig aus der Schüssel nehmen, er ist relativ weich und klebrig. In zwei Teile teilen und zwei Baguettelaibe formen, dabei möglichst nicht mehr viel kneten, sondern eher rollen oder drücken, damit die Luft im Teig bleibt. Etwas Mehl zu Hilfe nehmen.

Die Laibe auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 20 Minuten gehen lassen.

Dann im auf 250 Grad (200 Grad Umluft) vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.

Das Baguette ist etwas kompakt, saftig und reißt schön. Es schmeckt ganz frisch, noch lauwarm, sehr lecker.

Gesamtdauer bis zum frischen Baguette: 2 Stunden.

Thema Mehl: Am liebsten mag ich 400 g Type 405 und 100 g frischgemahlenen Weizen. Es schmeckt auch mit "normalem" Mehl.

Variante: Buttermilch statt Wasser.

=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin