Montag, 5. November 2007

Herbstliche Thunfisch-Pasta

Mit Pastasaucen kann man ja super variieren. Klar gibt es klassische Rezepte, aber im Alltag improvisiert man doch oft mit dem, was gerade da ist oder worauf man Appetit hat. :-)

Der heutige Blick in die Speisekammer inspirierte mich zu einer herbstlich angehauchten Penne-Gemüse-Thunfisch-Pfanne mit Lauch, Karotte, Kürbis, Spinat, Walnüssen und Kapern.

Das Gericht hat so lecker geschmeckt, dass es jetzt in den Blog darf:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Herbstliche Thunfisch-Gemüse-Pasta
Kategorien:Teigware, Nudel, Gemüse, Fisch, Herbst
Menge:2 Personen

Zutaten

Nudeln nach Geschmack (vom Vortag oder frisch)
HSAUCE
1/2-1DoseThunfisch in Öl
1StangeLauch, in Ringe geschnitten
1Karotte, gewürfelt
1/4Hokkaido-Kürbis, gewürfelt
1HandvollSpinat
1Teel.Kapern, fein gehackt
2Essl.Walnüsse, gehackt
Salz, Pfeffer
Chili
1Teel.Tomatenmark
1SchussWeißwein
1/2BecherSaure Sahne

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 05.11.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Lauch, Karotte und Kürbis in etwas Öl aus der Thunfischdose in einer Pfanne oder im Wok anbrutzeln lassen, bis das Gemüse bissfest ist. Spinat dazugeben und leicht zusammenfallen lassen.

Kapern und Walnüsse dazugeben, leicht anbrutzeln. Thunfisch, Wein, Tomatenmark dazugeben, würzen und alles gut vermischen. Saure Sahne darunterheben.

Die Nudeln unterheben. Fertig.

=====

Kommentare:

  1. La cuisine du placard!

    Gefällt mir gut!

    AntwortenLöschen
  2. Darauf hätte ich ja auch Appetit.
    Schade das keiner außer mir Thunfisch mag. Und eine Soße für mich allein ist mir denn doch zu aufwendig.

    AntwortenLöschen
  3. Muss wohl doch noch einen Kürbis holen - die Kombination mit Tunfisch und Spinat klingt schon verlockend. Aber die Nüsse müssten draußen bleiben, und Kapern sind immer dann alle, wenn ein Rezept dringend danach verlangt ... Du hast schon Recht, sowas endet unweigerlich als Improvisation, aber eben inspiriert von der Vorköchin. :-) Das Schöne an Rezepten ist doch, dass frau sich nicht sklavisch dran halten muss, sondern sich einfach auf interessante neue Ideen bringen lassen kann.

    AntwortenLöschen
  4. mmhmm, das ist ein gericht nach meinem geschmack!

    alles, was der kühlschrank (im winter) oder der garten (im sommer) so hergibt, wird lecker kombiniert!!

    da fällt mir ein, dass ich auch noch eine dose thunfisch habe ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Hm, lecker. Das kenne ich auch gut, mal sehen was noch da ist und was Gutes daraus zaubern. So schmeckt es immer ein bißchen anders, aber immer auch gut!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  6. @ Bolli: Mein Französisch ist total eingerostet, jetzt habe ich placard wieder gelernt... :-)

    @ Sivie: Den Thunfisch braucht's nicht, das geht auch ohne mit einer anderen Art Fleisch. Einfach improvisieren. :-)

    @ Hedonistin: Genau!
    Das mit den Kapern geht mir auch so...

    @ Sammelhamster: Der Garten gibt leider zurzeit nicht viel her... Dafür Euer Kühlschrank um so mehr, habe ich gerade gesehen, lecker!

    @ Petra: Recht hast Du. Ich koche eigentlich meist so... ;-)

    @ Barbara: Lustig dieses alte brave Foto, das ich rausgekramt habe, findet sich schnell überall wieder, auch bei den Kommentaren. Muss mal ein neueres raussuchen, vielleicht eins, das mich beim Essen zeigt, davon gibt's eigentlich genug... :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin