Donnerstag, 28. August 2008

Zurück und Salat mit Birne

Vielen Dank Euch Allen fürs Daumendrücken! Am Samstag bin ich schließlich operiert worden, gestern bereits durfte ich wieder heim. Die Bandscheibe hätte ich mitbekommen, habe sie aber doch dem Klinikum zum Entsorgen da gelassen...

Gelernt habe ich einiges: Mehr durch Zufall kamen wir darauf, dass ich etwas länger blute als die meisten Leute, bei der Operation wurden daher entsprechende Mittel verabreicht, um das dadurch erhöhte Risiko einer Querschnittlähmung wieder zu vermindern.

Die Wirbelsäulen-Chirurgie des Klinikums Kulmbach hat einen guten Ruf und ihn bei mir wieder einmal bewiesen: Es scheint alles gut gegangen zu sein, bereits nach dem Aufwachen aus der Vollnarkose war ich erstmals seit Monaten schmerzfrei, auch die Taubheitsgefühle in Po und Beinen waren weg. Die Ärzte und das ganze Klinikpersonal waren kompetent und nett, die Aussicht aus den Zimmern auf die Plassenburg (ein Schnappschuss mit dem Handy) ist erholsam. Das Essen hat mir geschmeckt, sobald ich es selbst wählen konnte, besonders lecker ist das Müsli. Die Standardgerichte sind dem Durchschnittsgeschmack entsprechend mir etwas zu fleischreich und gemüse-/obst-/ballaststoffarm.

Im Augenblick geht es mir super, erstmals seit Monaten konnte ich eine Nacht durchschlafen und musste nicht mehr schmerzgeplagt durchs Haus geistern. Das hat auf der anderen Seite den Nachteil, dass ich jetzt weniger Blog-Kommentare um 3:48 Uhr o.ä. schreibe... aber ich hoffe, das verzeiht Ihr mir! ;-)

Bis Ende des Jahres wird man abschätzen können, welche Ergebnisse die Operation wirklich gebracht ist.

Zur Genesung gehört neben Bewegung und Physiotherapie auch Essen, finde ich... Gestern Abend habe ich selbst schon eine Broccoli-Gorgonzola-Sauce zu Spaghetti gekocht. Heute gab es mit dem Rest vom Gorgonzola einen leckeren Mittagsimbiss:

















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Salat mit Birne, Gorgonzola und Walnüssen
Kategorien:Salat, Kalt, Birne, Käse, Herbst
Menge:1 Rezept

Zutaten

1/3Eissalat
1Karotte
1Williams-Birne
EtwasGorgonzola
1HandvollWalnüsse
HVINAIGRETTE
Salz, Pfeffer
Chili (wer mag)
1Essl.Zitronensaft

EtwasBalsamico-Essig
1Teel.Feigensenf
1Teel.Kürbiskernöl
2Essl.Olivenöl

Quelle


eigenes Rezept
Erfasst *RK* 28.08.2008 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Salat und Karotte waschen und in mundgerechte Stücke schneiden, auf einen Teller geben. Birne waschen und in Scheiben schneiden, Gorgonzola in Würfel schneiden und beides auf die Salate geben. Walnüsse hacken und darübergeben.

Zutaten für die Vinaigrette verrühren und über den Salat gießen.

Dazu passt z.B. Brot.

=====


Zum Fotografieren des Salats im Garten habe ich mich natürlich ganz vorsichtig rückengerecht gebückt, klar! :-)

Länger als 20 Minuten am Stück darf ich vorerst nicht sitzen, ein Nachlesen der vielen verpassten Blog-Einträge meiner Lieblingsblogs ist damit fast unmöglich...

Kommentare:

  1. Klasse, dass das vielfältige Daumendrücken geholfen hat und Du das alles so gut überstanden hast.
    Herzlich willkommen zurück :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Prima, dass du alles gut überstanden hast. Darfst du denn stehen?, da könntest du am Stehpult dein Laptop bedienen ;-).

    Liebe Grüße und weiterhin guten Genesungsverlauf!

    AntwortenLöschen
  3. und ich durfte 6 Wochen nur liegen oder stehen ... Neid!
    Schön, das Alles gut gegangen ist und wellcome back!

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass alles gut gelaufen ist und es Dir so über Erwarten gut geht. Wenn man, wie ich, meist ruhig die ganze Nacht durchschlafen kann, keine Schmerzen hat, es einem pudelwohl ist, dann schätzt man es gar nicht so, sondern nimmt es als normal. Deine Schilderung hat mich wieder auf den Boden gebracht. Danke.

    AntwortenLöschen
  5. Ouff, dann ist ja alles gutgegangen!

    Prima, auch wenn sich alles schrecklich kompliziert anhört....Einfach kannst Du es Dir wohl auch nicht machen....

    Bis bald dann, gute Besserung!!!

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass es Dir wieder besser geht und der Rest wird bestimmt auch noch. Ein Laptop kann ich auch nur empfehlen.

    Liebe Grüße und gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  7. Toll, daß Du alles gut überstanden hast. Da hat meine "Mini"-Gallen-OP mehr Probleme gemacht.

    Auf jeden Fall: Noch weiter gute Besserung!!!

    AntwortenLöschen
  8. Schön! Weiterhin gute Besserung! LG She

    AntwortenLöschen
  9. Schön, dass du wieder da bist und so weit alles im grünen Bereich ist! Btw, statt dich runterzubücken bring lieber die Spielwiese auf Stehhöhe, Rasenteppich auf den Tisch oder so. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Das scheint ja nicht ohne gewesen zu sein!
    Schön weider von Dir zu lesen!
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und lass es ruhig angehen!

    AntwortenLöschen
  11. auch aus Dali die besten genesungswuensche! was ist jetzt an stelle der wegoperierten bandscheibe? herzliche gruesse von karine

    AntwortenLöschen
  12. da fühlst Du Dich sicher wie neugeboren. Schön, dass Du wieder zuhause bist. Weiterhin viel Erfolg auf dem langen Weg zur Besserung.

    AntwortenLöschen
  13. Ich freu mich das Du zurück bist und alles gut überstanden hast!
    Weiterhin gute Besserung!!! Liebe Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
  14. Gut, dass es überstanden ist!
    Du wirst sehen, ganz bald kannst du wieder im Garten rumspringen und mit deinen Katzen spielen ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Barbara,
    freut mich, daß es Dir besser geht -und hoffe, es bleibt auch ab jetzt so.
    Ich war Anfang des Jahres im Krankenhaus und muß sagen, daß sowohl das nette Personal als auch das Essen zur Genesung beiträgt (wer kann dieses Standardessen denn essen, v.a. wenn er operiert wurde? *grübel*)
    Das Willebrand- Syndrom hat übrigens in meinem letzten Buch den Mörder überführt... ;)
    Liebe Grüße aus Filderstadt

    AntwortenLöschen
  16. Ich wusste gar nicht, dass du operiert wurdest und freue mich umsomehr, wie gut sie verlaufen ist und du jetzt schmerzfrei umherläufst.
    Schöner fruchtiger Salat übrigens!

    AntwortenLöschen
  17. Ich freue mich riesig diese postivie Nachtricht zu lesen. Aber ich habe ja auch Daumen und Zehen gedrückt wie verrückt. Jetzt schone dich aber noch ein wenig, gell. ;-)

    AntwortenLöschen
  18. Schön, dass du wieder da bist und dass alles gut verlaufen ist. Ich drück die Daumen, dass es langfristig erfolgreich bleibt!
    Wenn du wieder ganz fit bist, klappt es ja vielleicht noch mit einem Treffen...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  19. @ ALL: Danke, Eure Unterstützung hat mir echt geholfen. :-)

    @ Ulli: Danke auch für Deine aufmunternden Worte und SMS. :-)

    @ Ulrike: Das mit dem Stehpult ist eine gute Idee - wird organisiert. :-)

    @ Christel: Ich hoffe, dass es bei Dir wieder gut geworden ist?! :-)
    Sitzen ist auch nicht gut - ich versuche, so wenig wie möglich zu sitzen. Die Physiotherapeutin meinte, die erste Zeit nicht länger als 15-20 Minuten Autofahren, dann eine Pause.

    @ Houdini: Da hast Du recht, mir ging es jahrzehntelang auch pudelwohl, das lernt man erst schätzen, wenn einen dann einmal etwas zwickt.

    @ Katia: Ja, Unkraut vergeht nicht! ;-)
    Ich weiß auch nicht, warum bei mir vieles etwas komplizierter ist...

    @ Sivie: Ja, Laptop im Bett... ;-) Oder noch besser im Garten, wenn das Wetter denn mal wieder mitspielt.

    @ Nathalie: Mini und OP beißt sich irgendwie, oder? Ich hoffe, dass es Dir auch wieder gut geht?! :-)

    @ She: Danke! :-)

    @ Hedonistin: Hihi, die Idee mit dem Rasenteppich hatte mein Süßer auch schon mal, wäre auch für den Winter eine gute Idee...

    @ essenslust: So wild war's auch wieder nicht! ;-)
    Das mit dem "ruhig angehen lassen" ist bei mir immer ein Problem, aber ich versuche es zumindest.

    @ Karine: Aus Dali wirken die Wünsche doppelt - ich sehe gerade den See und die Pagoden vor mir und träume mich dahin. :-)

    An Stelle der operierten Bandscheibe ist jetzt nichts, da bildet sich wohl etwas Narbengewebe, das auch nicht zu viel werden sollte. Die Wirbel werden trotzdem etwas aufeinander schleifen, d.h. leichte Rückenschmerzen bleiben wohl. Man könnte sie mit Schrauben versteifen, aber dann wird man nicht mehr 100%ig beweglich. Falls es schlimmer werden sollte, gibt es wohl noch ein paar Möglichkeiten, da mache ich mich schlau, wenn es soweit ist. Die Wissenschaft macht da glaube ich auch Fortschritte.

    Als ich in Dali war, gab's da einen bekannten richtig alten TCM-Arzt, da waren Freunde, aber damals war ich so gesund, dass ich nicht hin bin. :-)

    @ Robert: Ja, wie neugeboren! Danke! :-)

    @ Sandra: :-)

    @ Sammelhamster: Genau! :-)

    @ Sabrina: Das mit dem Standardessen hat mich auch gewundert, das war das ungesundeste. Dabei hatten sie leckere und gesunde Gerichte, aber die musste man bestellen. Wahrscheinlich mögen die meisten Leute doch Schweinebraten mit Kloß und ohne Gemüse...

    Lesen bildet - wußte ich es doch! ;-)
    Wie hieß denn dieser Krimi?

    @ entegutallesgut: Ja, das ging dann doch schnell, ich hatte schon seit Monaten dagegen angekämpft, aber irgendwann ging es nicht mehr anders.
    Der Salat war lecker.

    @ Zorra: Vor allem das Zehendrücken war sicher mit entscheidend! ;-)
    Du hast recht, ich sollte mich etwas schonen... Mache ich! :-)

    @ Petra: Danke, das Daumendrücken fürs Langfristige wird auch gerne angenommen. Ich fürchte nur, ich muss mich selbst etwas an der Nase packen, ich schätze nämlich, dass ich in der Nachsorge für mich selbst verantwortlich bin, d.h. regelmäßig Gymnastik und weniger sitzen (auch am PC).
    Das mit dem Treffen ist nur verschoben, aber nicht aufgehoben! :-)

    AntwortenLöschen
  20. Spät komme ich heute dazu die neuen Blogeinträge zu lesen, aber meine Freude darüber, dass du wieder da bist und dass es dir anscheinend recht gut geht und Hoffnung auf richtige Genesung besteht, ist nicht minder herzlich = ich freue mich für dich!!! Aber schone dich...für alles andere ist auch später noch Zeit!! Ganz liebe Grüße

    Eva

    AntwortenLöschen
  21. Schön, dass es Dir gut geht! Weiterhin eine gute Genesung und viele Nächte mit mindestens 6 Stunden Schlaf, ohne aufzuwachen.

    AntwortenLöschen
  22. Auch ich möchte mich noch den Glückwünschen anschließen und freue mich riesig, daß es Dir wieder besser geht.

    Liebe Grüße, Sus

    [Ich lag mal mit einem Hexenschuß flach. Da stand dann der Laptop senkrecht auf meinem Bauch. :-) ]

    AntwortenLöschen
  23. Wie schööööön, dass es dir gut und besser geht! Dann herzlich Willkommen "zurück" und lass es dir ja gut gehen! :)

    AntwortenLöschen
  24. Schön, dass alles gut verlaufen ist! Und ja, verbring nicht zu viel Zeit vor dem Computer. Bonne convalescence!

    AntwortenLöschen
  25. Eigentlich gibt's für mich ja jetzt nichts mehr zu schreiben, es ist schon alles gesagt ;-)
    Ich freue mich mit Dir, dass die Operation so gut verlaufen ist. Das findet man ja selten, dass jemand eine Klinik so zufrieden verlässt.
    Weiterhin einen guten Heilungsverlauf.

    AntwortenLöschen
  26. Ach, es ist so schön, dass alles gut gegangen ist - wenn ich Querschnittlähmung höre, wird mir ganz anders...Was das Kommentieren mitten in der Nacht angeht, da verzeihe ich Dir aber sowas von gerne!

    AntwortenLöschen
  27. Schön zu hören, dass es Dir wieder besser geht. Weiterhin gute Besserung und alles Gute.

    P.S: Der Salat gefällt mir gut.

    AntwortenLöschen
  28. Toll, daß du es so gut und schnell überstanden hast. Ich freu mich sehr, daß du wieder da bist !!! viele liebe Grüsse und
    paß auf dich auf gell?!!

    AntwortenLöschen
  29. Wieder einmal ein toller Bericht, sogar aus so einem Anlass! Schön, dass du wieder schmerzfrei bist!

    AntwortenLöschen
  30. @ Eva: Freut mich. Mit dem Schonen hast Du recht! Also weniger Blogs lesen... ;-)

    @ Sebastian: Das mit den Nächten funktioniert schon super, 10 Stunden sind kein Problem...

    @ Sus: Meine Laptop-Übungen sollte ich auch mal fotografieren. Danke für den Tipp mit Laptop-senkrecht-auf-Bauch - geht gut! :-)

    @ fijaa4lw: Gutgehen-lassen ist eine meiner leichtesten Übungen. ;-)

    @ Véronique: Du hast sooo recht! Also, gleich wieder weg vom Computer und die Sonne genießen!

    @ Yomugasuki: Danke!

    @ Jutta: Mir wurde es auch ganz anders... Zum Glück waren die Ärzte pfiffig genug und haben das gemerkt, eigentlich müsste das ja jeder Arzt wissen, finde ich.

    @ Mipi: Danke!

    @ Heidi: Das mit dem Aufpassen versuche ich... :-)

    @ Bulgariana: Ja, ich finde es auch schön, ein völlig neues Lebensgefühl! Wenn ich mich jetzt noch normal bewegen könnte... Aber da braucht's nur etwas Ausdauer und Geduld.

    AntwortenLöschen
  31. Kochen ist doch die beste medizinische Nachbetreuung :-)

    AntwortenLöschen
  32. Willkommen zurück! Schön, dass alles so glatt gelaufen ist - ich drücke die Daumen für schnelle Erholung und für eine schmerzfreie Zukunft :).

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin