Montag, 14. Juni 2010

Schinken und Melone

Kürzlich war bei der Masse Mails, die immer so reinkommen, eine dabei, die ich nicht gleich gelöscht habe. Sie war von einem Matthias, der schrieb: "Wir sind eine kleine studentische Firma und verkaufen ein (unserer Meinung nach) recht gutes Fleur de Sel aus dem französischen Guerande."

Fleur de Sel liebe ich. Wie im Hause Foodfreak gibt es auch in unserem Haushalt seit Jahren kein Speisesalz mit Rieselhilfen. Pasta kocht in Meersalz. Gewürzt wird mit Steinsalz und Fleur de Sel. Mein letztes war allerdings nicht so der Kracher, ihm fehlte Geschmack. Nach einigem Hin- und Herüberlegen habe ich ihm zugesagt, mich damit beschenken zu lassen im Tausch gegen einen Link. Das ist also erledigt. ;-)

Ich bekomme (wie viele von Euch) massenweise Anfragen von großen Konzernen, die ich meist ignoriere. Dies hier hielt ich für interessant, fair und irgendwie sympathisch. Ich unterstütze gerne, soweit es mir möglich ist, solche kleinen Projekte. Die Teekampagne, die ähnlich entstand, hatte ich z.B. anderswo schon empfohlen, spanische Mangos fand ich interessant und ich gebe gerne Petras Tipp weiter, wo man gute Vanille bekommt.

Nach ein paar netten Mails hin und her trudelte auch schnell ein Päckchen ein. Darin fand sich ein ganzes Kilo, von dem ich seitdem ständig nasche. Mir geht es wie Ulrike, das Salz ist oberlecker, richtig aromatisch, körnig, flockig, leicht feucht hat man den Eindruck, es zergeht als eine richtige Geschmacksexplosion auf der Zunge. Danke dafür!

Also auch von mir eine absolute Kaufempfehlung! Die Jungs sind sympathisch, die Idee dahinter finde ich gut, das Salz ist köstlich, bestellen kann man hier.

Rezept Schinken und Melone - Prosciutto e MeloneHeute mittag gab's bei uns schnell etwas leichtes, sommerliches (auch wenn der Sommer gerade Pause macht). Eigentlich braucht man dafür nicht unbedingt Salz, aber mit Fleur de Sel schmeckt auch prosciutto e melone nochmal so gut. :-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Schinken und Melone auf Rucola
Kategorien:Salat, Kalt, Melone, Sommer
Menge:2 Personen

Zutaten

1Melone, z.B. Cantaloupe-Melone
EinigeScheiben geräuchterter Schinken
2-3HandvollRucola (Rauke)
Salz, Pfeffer
HWER MAG: DRESSING
EtwasZitronensaft
EtwasOlivenöl

Quelle

Standardrezept
Erfasst *RK* 14.06.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Melone halbieren, die Kerne herausnehmen (das geht einfach mit einem Esslöffel) und in Stücke schneiden. Rucola waschen, trockenschleudern und, wer mag, etwas kürzer schneiden.

Den Rucola dekorativ auf einen großen Teller oder zwei Teller drapieren. Melonenstücke darauf geben. Schinken mit der Hand in mundgerechte Stücke zupfen und darüber legen. Mit Salz (immer lecker: Fleur de Sel) und Pfeffer würzen. Wer mag, kann auch etwas Zitronensaft und Öl darüber träufeln.

Schmeckt sehr lecker und erfrischend an einem warmen Sommertag. Dazu passt z.B. ein Ciabatta.
=====

Und hier noch ein Detailfoto, auf dem man die Salzkristalle auch wirklich sieht.

Die Struktur ist grobkörnig und echt fantastisch.

Kommentare:

  1. Danke für die Links - da wieder einiges Neues für mich dabei! - Und Melone mit Schinken hätte ich auch nicht abgelehnt...:-)

    AntwortenLöschen
  2. na ja, besser als Himalayasalz!

    Ich frage mich immer wieder, ob denn wirklich alles aus Guérande kommt, bei den Massen, die in F. und anderswo zu kaufen sind.....

    Ich kaufe seit Jahren ein fleur de sel aus Noirmoutier, kenne den Betrieb.
    Und, Achtung, durch den Sturm Xynthia haben die salines sehr gelitten!!!

    PS: das ist wie mit Espelette....

    AntwortenLöschen
  3. @ Eva: Dann lohnt es sich doch, Infos auszutauschen. :-)

    @ kitchen roach: Schön. :-)

    @ Bolli's Kitchen: Ich träume auch davon, alle Zutaten und Nahrungsmittel direkt beim Erzeuger kaufen zu können, von Betrieben, die ich kenne. Das klappt leider schon hier nicht, und in Frankreich schon gar nicht. Naja...

    AntwortenLöschen
  4. Barbara, wieso klappt das denn mit Frankreich nicht?
    Weisst Du, was mich stutzig gemacht hat, der Preis des fleur de sel. Ich zahle über 5 € ein kleines Säckchen. Und, das Salz auf dem Photo ist auch ein bischen zu gross.

    AntwortenLöschen
  5. @ Bolli: Weil ich gerade nicht nach Frankreich komme, um vor Ort einzukaufen. ;-)
    Ich bin kein Salzspezialisert, hier kann man für tolle Verpackung ein Vielfaches bezahlen, und drin ist Murks. Das Fleur de Sel beim Discounter war preislich deutlich drunter und behauptete, aus der Bretagne zu sein (wenn ich mich richtig erinnere). Einkauf ohne Zwischenhändler macht sicherlich was aus.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin