Samstag, 30. Januar 2010

Erbeer-Vanille-Konfitüre

Vor einiger Zeit stand der Mitkoch beim Einkaufen vor einem Regal mit Marmeladen und meinte, er hätte auch mal wieder Appetit auf etwas in der Art, am liebsten rot, und nahm ein Glas mit Erdbeeren und Vanille aus dem Regal.

Nach einem Blick auf die Zutatenliste mit etwas sehr viel Zucker und Aroma zu einem hohen Preis habe ich dann beschlossen, dass ich mit tiefgekühlten Erdbeeren und Vanille (auch ich kaufe Vanille seit Petras Tipp nur noch online bei Madavanilla) doch selbst welche machen könnte.

Gesagt, getan - es ist wirklich unkompliziert und die selbstgemachte Erdbeer-Vanille-Marmelade schmeckt super!

Kürzlich haben wir das zweite Glas geöffnet.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Erdbeere-Vanille-Konfitüre
Kategorien:Aufstrich, Konfitüre, Erdbeere
Menge:2 Gläser; ca.

Zutaten

300GrammErdbeeren; auch tiefgekühlt
1Vanilleschote
100GrammGelierzucker (3 plus 1)
1SchussZitronensaft; wer mag

Quelle

Grundrezept für Konfitüre Gelierzucker-Packung
Erfasst *RK* 10.01.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Erdbeeren und Gelierzucker in einen großen Topf geben. Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark mit Hilfe eines Messers herauskratzen und zu den Erdbeeren geben. Die Vanilleschote und evtl. Zitronensaft ebenfalls in den Topf geben.

Die Masse erhitzen und mind. 4 Minuten (oder nach Packungsanweisung) sprudelnd kochen lassen, dabei gut umrühren. (Falls die Erdbeeren immer noch sehr groß und stückig sind, mit dem Pürierstab kurz durchgehen und etwas zerkleinern. Wieder auf den Herd stellen und erneut zum Kochen bringen.)

Währenddessen leere Marmeladengläser mit kochendem Wasser füllen, kurz stehen lassen und ausgießen.

Die Vanilleschote entfernen.

Die heiße Marmelade in die Gläser gießen und mit dem Deckel schließen. Wer mag, kann sie für 5 Minuten umgedreht auf den Deckel stellen. Auskühlen lassen.

Wenn die Gläser geöffnet sind, am besten im Kühlschrank lagern und schnell verbrauchen. Daher bietet es sich an, kleinere Gläser zu verwenden.

Die Erdbeer-Vanille-Konfitüre schmeckt schön fruchtig mit einem angenehmen leichten Vanille-Geschmack. Sie eignet sich perfekt als Brotaustrich zu hellen Brötchen, Scones oder auch Vollkornbrot.

=====


Erdbeermarmelade passt perfekt zu Scones, die ich an einem Sonntag früh schnell gebacken hatte.

Wir hatten weder Clotted Cream noch Kaymak, aber als Ersatz schmeckt auch Mascarpone ganz lecker.

Dazu die Tageszeitung vom Vortag, indischer Tee in chinesischen Tassen und ein paar frische Früchte - ein süßer Start in den Tag.

Kommentare:

  1. Bei uns gibts auch nur noch selbstgemachte Marmelade.
    Die Scones würde ich ja jetzt auch gern schnell haben!

    AntwortenLöschen
  2. wollte gerade sagen: Schneebeeren....

    Es gibt nichts besseres als selbstgemachte Marmelade!!!

    AntwortenLöschen
  3. Selbstgemacht schmeckt doch am Besten. Da wird nämlich auch noch viel Liebe mit reingerührt ;o))

    AntwortenLöschen
  4. Mit TK-Beeren habe ich das noch nie probiert. Hast Du gleich im Topf aufgetaut?

    AntwortenLöschen
  5. Gute Idee die Vanille da drinnen!

    AntwortenLöschen
  6. Ich vergöttere Vanille und dank Madavanilla kann man sie auch grosszügig einsetzen! Ich hatte im Sommer fast die gleiche Marmelade mit frischen Erdbeeren und etwas Bananen gemacht. LG

    AntwortenLöschen
  7. Ja, Erdbeer-Vanille gehört auch zu meinen Lieblingsmarmeladen! Ich bestelle auch schon seit Jahren nur noch bei Madavanille :-)

    AntwortenLöschen
  8. ich mache auch gerade Konfitüre. Schöne Kombination von Geschmäckern.

    AntwortenLöschen
  9. Das ist meine Lieblings-Marmelade. Da ich die einzige zuhause bin, kaufe ich sie gerne bei einem bestimmten Obsthof im Alten Land ;-). Da stimmt die Zusammensetzung (bin nämlich Diabetikerin und achte auf Zusatzstoffe und Zucker).
    Danke für das tolle Rezept.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Ja den Onlineshop hab ich mir auch schon des öfteren angesehen, aber bei 10 EUR Versandkosten nach Ö rechnet sich das einfach nicht. :(
    das grenzt für mich an abzocke, leider...

    AntwortenLöschen
  11. @ Astrid: Stimmt, die Versandkosten sind schon recht teuer, ich muss für Luxemburg auch 10€ zahlen. Ich organisiere im Bekanntenkreis immer eine Sammelbestellung, dann wird es billiger. Aber auch wenn ich für mich alleine bestellen würde, wären die Vanillestangen immer noch billiger als im Laden trotz Versandkosten. Ich bestelle immer soviel, dass es für ein knappes Jahr reicht, solange bleiben auch die Stangen frisch. LG

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe letztes Jahr auch Vanille-Erdbeer-Marmelade selbstgemacht - einfach superlecker. Noch lieber mag ich eigentlich nur Erdbeer-Rhabarber-Marmelade und die Erdbeermarmelade meiner Mutter!

    Wie viel Gramm Vanilleschoten bestellst Du denn immer bei Madavanilla? Reichen 100g? Bin schwer in Versuchung, auch sofort auf den "Bestellen"-Button zu klicken...

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  13. Auja, der Klassiker ist echt toll. Vorallem in Kombination mit Vanille mag ich Erdbeermarmelade sehr gern zum Frühstück. Gute Idee die Marmelade von eingefrorenen Früchten zu machen, dann hat man im Winter etwas Sommerfeeling. :-)

    AntwortenLöschen
  14. @ Juliane: ich bin mir zwar nicht sicher ob deine Frage an mich gerichtet ist, aber ich kann dir zumindest eine Antwort geben ;-)
    Also ich bestelle normalerweise die 17-18cm Vanilleschoten in der 250g Verpackung, die ich dann aber mit einer Freundin teile. Ich habe dann ca. 30 Stück. Letztes Mal bin ich damit knapp ein Jahr ausgekommen, habe jetzt kurz vor Weihnachten wieder bestellt, fürchte aber, dass jetzt mit meiner Blogg-Aktivität, der Verbrauch in die Höhe schnellt. Die ausgekratzten Schoten, die nicht gebraucht werden, wandern entweder in die Zuckerdose oder in Vodka für Vanille-Esszenz.

    AntwortenLöschen
  15. ich will sie nicht selbermachen, aber ich bringe die Brötchen mit, ok?

    AntwortenLöschen
  16. @ sammelhamster: Die Scones gehen ganz schnell. :-)

    @ Bolli: Besser ist noch Mamas selbstgemachte Marmelade... ;-)

    @ Dinkelhexe: Genau. :-)

    @ Rike: Ja, ich habe die tiefgekühlten einfach in den Topf gekippt. Das funktioniert problemlos.

    @ Heidi: Mal was anderes als normale Erdbeermarmelade.

    @ Paule: Banane drin ist eine gute Idee.

    @ Monika: Für uns war die Kombination neu - aber sehr lecker. :-)

    @ Tobias: Welche machst Du gerade?

    @ Birgit: Schön, solche guten Einkaufsquellen. Gibt es bei uns auf einem Bauernmarkt auch - tolle unterschiedlichste Marmeladen aus unterschiedlichsten Früchten der Region.

    @ Astrid: Ooops, das ist heftig... Eigentlich passt das ja in einen Brief...

    @ Paule: Ich bestelle auch für ein Jahr, die halten sich gut.

    @ Juliane: Ich kann leider nicht mehr sagen, wieviel ich bestellt hatte, Bruch und nach Größe 17-18 cm sortiert glaube ich.

    @ kochend-heiss: Ich mag am liebsten frische Marmelade, außerdem fehlt im Sommer oft die Zeit - im Winter habe ich Zeit und es schmeckt frischer, finde ich. (ist sicher Einbildung)

    @ Arthur: Immer gerne. :-)

    AntwortenLöschen
  17. Gestern zum Sonntagsfrühstück gab es sie schon, deine Scones!! Lecker.

    AntwortenLöschen
  18. @ sammelhamster: Und ich habe vorgestern den letzten gegessen - ich hatte welche eingefroren. Sonst halten sie sich nicht so lange frisch.
    Schön, dass sie Euch geschmeckt haben! :-)

    AntwortenLöschen
  19. Großes Lob ... nachgekocht ... probiert ... 4 Gläser waren es ... nur Eins noch da ;o( jetzt muss ich wieder ran ;o) die ist aber auch sowas von Lecker , mein Mann futtert die mit dem Löffel ;o)

    Gut´s Nächtle Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. @ Kerstin: Eigentlich ein einfaches Rezept, aber oft ist das einfache das beste. Freut mich, dass sie Euch schmeckt! :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin