Mittwoch, 1. Oktober 2014

Couscous mit Kichererbsen

Bei dem kühleren Herbstwetter ist mir nach orientalischen Gewürzen. Zimt, Kreuzkümmel, Safran, quer durchs Gewürzregal finden sich viele Gewürze, die gute Laune machen.

Diese gute Laune esse ich gerne als Couscous. Dabei mache ich es mir leicht und verwende Instant-Couscous, den es inzwischen auch in Bio-Qualität zu kaufen gibt. Meist variiere ich mit Gemüse, Fleisch und Gewürzen, wie mir gerade ist und was ich gerade an Zutaten griffbereit habe. Eine superleckere Version mit Lamm ist schon auf dem Blog.

Diesmal war mir nach vegetarisch und nach Kichererbsen.

Couscous mit Kichererbsen

Nach einem Rundgang durch Garten und Speisekammer entschied ich mich diesmal für Hokkaidokürbis, Zucchini, Kohlrabi samt Grün sowie Karotten.

Die Zubereitung ist dann eigentlich ganz einfach, dauert nur wegen der Schnippelarbeit eine Weile.

Zubereitung Couscous mit Kichererbsen Schritt für Schritt

Damit das Ganze etwas mehr bekommt, habe ich als Topping knusprige Zwiebelringe fabriziert, die mit Zucker karamellisiert und mit frischer Pfefferminze aus dem Garten (die wuchert dieses Jahr endlich!) aromatisiert wurden. Für den extra Crunch.

Zubereitung Couscous mit Kichererbsen - das Anrichten

Traditionell wird Couscous auf einem großen Teller angerichtet. Man versammelt sich zum Essen um diesen Teller und greift zu.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Couscous mit Gemüse, Kichererbsen und karamellisierten Minz-Zwiebeln
Kategorien: Getreide, Couscous, Gemüse, Marokko
Menge: 3 bis 4 Personen

Zutaten

H GEMÜSE - HIER KANN MAN VARIIEREN
EtwasÖl zum Braten, z.B. Olivenöl
1/4Hokkaido-Kürbis
2Karotten
2Zucchini
1/2Kohlrabi mit etwas Kohlrabigrün
2-3Knoblauchzehen
1DoseKicherbsen; abgegossen (ohne Flüssigkeit)
1Essl.Harissa (wer mag)
1-2Tomaten
Wasser
H GEWÜRZE - HIER KANN MAN VARIIEREN
1Teel.Salz
1/2-1Teel.Weißer Pfeffer
Chili oder Paprikapulver; nach Geschmack
1/2-1Teel.Kreuzkümmel
1PriseBockshornkleesamen
1PriseFenchelsamen
1PriseKoriander
1PriseGaram masala
1PriseMacis (Muskatblüte)
1Lorbeerblatt
Ein paarSafranfäden
H COUSCOUS
250GrammInstant-Couscous
350mlWasser oder Gemüsebrühe
1Essl.Olivenöl
H MINZ-ZWIEBELN TOPPING
1Zwiebel
EtwasÖl
Zucker
1PriseSalz
1HandvollFrische Minze

Quelle

eigene Vorgehensweise nach überlieferten Rezepten
Erfasst *RK* 01.10.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Gemüse in mundgerechte, nicht allzu kleine Stücke schneiden. Eine große Pfanne, einen Wok o.ä. erhitzen, Öl hinzugeben und die Kürbisstücke hineingeben. Anbraten, dabei immer mal rühren, dass sie nicht anbacken. Nun kommen Karotten und Zucchini dazu und werden mit angebraten. Den Knoblauch hacken und dazu geben.

Safran auf ca. 40 Grad erwärmen. Alle Gewürze zusammen in einen Mörser geben und klein stoßen. Zu dem Gemüse geben. Die abgetropften Kichererbsen und Harissa ebenfalls zugeben und alles zusammen noch etwas brutzeln lassen. Tomaten zugeben, kurz zerkochen lassen. Wasser zufügen, so dass die Konsistenz ein klein wenig saucig wird. Kohlrabigrün in Streifen schneiden und ebenfalls zugeben. Abgedeckt bei niedrigster Hitze noch etwas schmurgeln lassen, während man Topping und Couscous fertig stellt.

Für das Zwiebel-Topping eine Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Eine Pfanne oder einen Topf erhitzen, darin Öl und Zucker erhitzen, die Zwiebelscheiben zugeben und bei niedriger Hitze weich werden und karamellisieren lassen. Minzeblätter nach Belieben hacken oder ganz zu den Zwiebeln geben, mit einer Prise salz würzen, umrühren. Die Zwiebeln sollten knusprig sein.

Couscous in eine Schüssel geben. Wasser oder Gemüsebrühe aufkochen und hinzugeben. Abdecken und gut 5 Minuten quellen lassen. Dann Olivenöl unterrühren.

Zum Servieren den Couscous auf eine große Platte geben, das Gemüse darauf drapieren und mit den karamellisierten Minz-Zwiebeln bedeckt servieren.
=====

Ich bin einen Tag zu spät für die vegetarische Weltreise nach Marokko auf Tomateninsel.de, dabei passt dieses Gericht perfekt dazu. Ich reiche es daher außer Konkurrenz nach.

Vegetarische Weltreise - Marokko

Nachtrag: Der Beitrag geht auch an den Tierfreitag, die Sammelstelle für Beiträge über appetitliche Pflanzen-Rezepte ohne Ersatzprodukte und vorbildliche Tierhaltungsprojekte.

Kommentare:

  1. Ich finde es voll cool, dass außer den Kichererbsen so viel anderes Gemüse dabei ist, weil ich nicht mag, wenn der Couscous so trocken ist. Das Rezept wurde also gleich mal gespeichert!
    Liebe Grüße Claire :)

    AntwortenLöschen
  2. Lecker und so viele tolle Gewürze. Das ist genau nach meinem Geschmack!

    AntwortenLöschen
  3. @Claire: Ich mag alles mit viel Sauce, und trockener Couscous ist nichts für mich. Deshalb kam ich auf die Idee, kurz vor Ende noch die Tomate unterzuheben, die geben immer Flüssigkeit. Und etwas Wasser. :-)

    @Melli: Freut mich, dass Dir mein Last Minute Beitrag gefällt. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin