Dienstag, 2. Dezember 2014

Kartoffel-Lauch-Suppe

Bei dem heute winterlichen Wetter mit den ersten Schneeflocken braucht man eine deftige Suppe, die von innen Körper und Seele wärmt. Finde ich.

Da noch gekochte Kartoffeln vom Wochenende und anderthalb Stangen Lauch übrig waren, war mir klar, dass ich die beiden kombinieren würde.

Kartoffel-Lauch-SuppeNormalerweise hätte ich ein paar Lauchringe übrig gelassen und damit die Suppe dekoriert, aber da ich nur 1,5 Stangen hatte, wollte ich alles davon in die Suppe geben und kam auf die Idee, stattdessen Kürbis- und Sonnenblumenkerne zusammen mit dem Croûtons anzubraten. Das war gut so.

Die Suppe bekam durch Lorbeer, Kurkuma, Muskat und Chili etwas Pfiff. Abgelöscht habe ich mit Weißwein, was gut passt.

Zubereitung Kartoffel-Lauch-Suppe

Eine schnelle, schmackhafte Suppe. Ideal bei dem Wetter.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Kartoffel-Lauch-Suppe
Kategorien: Suppe, Creme, Herbst, Winter
Menge: 2 bis 3 Personen als Hauptspeise

Zutaten
1 1/2-2StangenLauch; in Röllchen geschnitten
1Essl.Zwiebeln; gehackt
2-3Essl.Öl, z.B. Rapsöl
5-6Gekochte Kartoffeln vom Vortag
100mlWeißwein
400mlGemüsebrühe; ca.
1Lorbeerblatt
1Essl.Mandelmus
1/2Teel.Kurkuma
Muskat
Salz, Pfeffer, Chili
H CROUTONS
1-2ScheibenBrot
1Essl.Kürbiskerne
1Essl.Sonnenblumenkerne
Olivenöl
1/2Teel.Agavendicksaft oder Zucker

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 02.12.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Öl in einem Topf erhitzen, Lauchringe und Zwiebelwürfel dazu geben und alles zusammen anbrutzeln, dabei ab und zu umrühren. Das Gemüse soll etwas Farbe bekommen, aber nicht schwarz werden.

Kartoffeln in grobe Stücke schneiden (ich habe sie nicht geschält; wer mag, kann die Schalen entfernen) und in den Topf geben, leicht anbrutzeln lassen, dann mit Wein ablöschen. Gemüsebrühe zugeben, Mandelmus und Lorbeerblatt hinzufügen und alles zusammen für ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln heiß sind.

Währenddessen das Brot für die Croûtons würfeln und zusammen mit den Kernen in wenig Öl in einer Pfanne anrösten. Zum Karamellisieren ein wenig Zucker oder Agavendicksaft zufügen. Aufpassen, dass die Croûtons nicht anbrennen.

Die Suppe mit Kurkuma, Muskat, Salz, Pfeffer und Chili würzen und pürieren. Das geht gut mit einem Stabmixer. Nach Bedarf mehr Wasser, Brühe oder Gewürze zugeben.

Die Suppe in Teller verteilen und mit den Croûtons und Kernen bestreut servieren.
=====

Kommentare:

  1. Ich liebe Kartoffel-Lauch-Suppen, v.a. zu dieser Jahreszeit. Muss ich unbedingt auch mal machen, am besten in deiner Variante.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  2. @Melli: Ich hoffe, dass sie Dir schmeckt. Bei der Kälte tat sie echt gut. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin