Freitag, 20. Juli 2007

Espresso-Parfait

Das Wetter macht Lust auf Gefrorenes zum Abkühlen. In Kombination mit Kaffee ist Eis immer ein Renner und so habe ich mich an einem Espresso-Parfait versucht.

Bei der Suche nach einem Rezept hat mich in dem kleinen Für Sie Sonderheft "Die besten 100 Dessert-Rezepte" (dem ich nicht widerstehen konnte...) das Espresso-Parfait angelacht. Auf das Rezept bin ich letzten Herbst schon einmal gestoßen, ich hatte es in meiner Datenbank unter "ausprobieren" abgelegt.

E
rst wird ein Parfait zubereitet und eingefroren und beim Essen gießt man frischen Espresso darauf. So hat man eine ermunternde Kombination aus Kaffee und Eis.

Das gefrorene Parfait lässt sich auch ohne heißen Espresso wunderbar genießen und mit dem heißen Espresso - vermischt mit Amaretto - wird das ganze noch besser. Das Espresso-Parfait ist wirklich sehr zu empfehlen - nicht nur an heißen Tagen!

Fotogen ist das Parfait nicht wirklich - oben das pure Parfait und hier mit Espresso-Amaretto aufgegossen.




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Espresso-Parfait
Kategorien:Süßspeise, Eis, Kaffee
Menge:8 Portionen

Zutaten

HFÜR DAS PARFAIT
2Eier
4Eigelb
150GrammZucker
1klein.Tasse kalter Espresso (ca. 60 ml)
400GrammSahne
HAUSSERDEM
8Frische heiße Espressos mit einem Schuss
-- Amaretto

Quelle

Für Sie

Erfasst *RK* 23.10.2006 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

1. Eier, Eigelbe und Zucker in einer Metallschüssel im warmen Wasserbad mit den Rührbesen des Handrührgerätes ca. 3 Minuten cremig schlagen. Schüssel herausnehmen und im kalten Wasserbad 5 Minuten kalt schlagen. Espresso unterrühren.

2. Sahne steif schlagen, vorsichtig unterheben. In stabile Trinkgläser (à ca. 200 ml Inhalt) füllen. Mit Frischhaltefolie abdecken. Mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) gefrieren lassen.

3. Parfait 1/2 Stunde vor dem Servieren herausnehmen. Mit Espresso und Likör servieren. Von der Mitte aus mit dem Essen beginnen, dabei nach Geschmack Espresso und Likör hineingeben.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten. Gefrierzeit: mind. 4 Stunden.

Hält sich im Gefrierschrank 3 Tage

Pro Portion: ca. 290 kcal, 4 g Eiweiß, 20 g Fett, 20 g Kohlenhydrate

Anmerkung Barbara: Ich habe die Eier, Eigelbe und Zucker einfach in der Küchenmaschine sehr lange cremig-weiß aufgeschlagen, ohne die Wasserbad-Geschichte. Das Ergebnis war sehr lecker!

=====

Kommentare:

  1. Hi Babs,
    also ich finde das Parfait schon fotogen. Wenn morgen die Sonne so scheint, wie heute, "fürchte" ich, wir werden dieses Rezept einmal ausprobiere müssen !!!!

    AntwortenLöschen
  2. was soll denn daran nicht fotogen sein ? Die Wildkräuter im Rasen ? Sieht doch alles schön aus und das gute Parfait mit dem heissen Espresso obendrauf würden mir schon schmecken.

    AntwortenLöschen
  3. @lamiacucina: Beim Sport mag ich schönen Rasen, daheim liebe ich eine richtige Wiese, besser gesagt: "Spielwiese". Stimmt, das sieht man recht gut auf dem Foto... :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin