Montag, 27. August 2007

Pilzsuche

Gestern waren wir im Wald - auf der Jagd nach Pilzen. Das macht etwas mehr Spaß, als nur einen "normalen" Waldspaziergang zu unternehmen... Das Wetter war angenehm, die frische Waldluft war besonders gut, es war erholsam und wir haben auch ein paar Pilze gefunden, die wir kennen und von denen wir wissen, dass man sie gefahrlos essen kann.


















Besonders schön finde ich das frische Grün des Waldes in allen Schattierungen. Hier ein bemooster Waldweg mit einigen Pilzen am Wegesrand:










Beim Auftreten muss man aufpassen, zum einen übersieht man natürlich leicht kleine Pilze, aber ich wäre heute fast auf etwas anderes getreten: Eine Blindschleiche (denke ich zumindest...?!) schlängelte sich direkt vor mir über den Waldboden. Als sie mich entdeckte, hielt sie ganz still, so dass ich ein paar Fotos machen konnte. Die Tiere sind sehr selten, ich hatte schon lange keine mehr gesehen.










Hier ein Bild unserer Ernte: u.a. Pfifferlinge, Steinpilze, Maronen, ein Hexenröhrling und viele Rotfußröhrlinge.










Mit Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl und Butter angebraten, Sahne und Gewürze dazu, Vollkorn-Spätzle, die die Sauce gut aufnehmen, unterheben und Parmesan darüber reiben - ein leckerer Abschluss einer Pilzsuche!

Kommentare:

  1. Du Glückliche, bei Euch gab es wenigstens ein paar Pilze. Wir waren am Samstag auch im Wald, aber praktisch nichts verwertbares gefunden.
    LG Ulli

    AntwortenLöschen
  2. da sieht man wieder mal, wie gefährlich der Aufenthalt im Freien sein kann. Von der Vergiftungsgefahr durch Pilze nicht zu sprechen :-) Da suche ich lieber vierblättrige Kleeblätter in Deiner Fotowiese.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin