Dienstag, 18. September 2007

Spaghettikürbis

Zum Glück hat die Hedonistin in ihrem Blog Low Budget Cooking einen Spaghettikürbis verarbeitet. Beim Lesen ist mir nämlich eingefallen, was diese großen gelbgrünen länglichen Kürbisse, die bei uns im Garten wachsen, wohl sein könnten... ;-)

Ich hatte noch nie Spaghettikürbisse gesehen, gegessen oder bekommen und war neugierig darauf. In einem französischen Supermarkt vor vielleicht 2 Jahren hatte ich ein Samentütchen gekauft und die Samen dieses Frühjahr endlich verbuddelt - zusammen mit einer Menge anderer Zucchini- und Kürbissamen. Dann habe ich alle Samentüten weggeworfen und mich überraschen lassen...

Das mit dem Spaghettikürbis hätte ich natürlich vergessen und der arme Kerl wäre wie Hedonistins erstes Exemplar zerschnibbelt worden. Danke für den Beitrag, dadurch durfte mein Spaghettikürbis zeigen, was in ihm steckt! :-)

Da mein Exemplar zu groß für meine Töpfe war, habe ich ihn halbiert (das nächste Mal: quer!) und im Backofen gegart. Das Ergebnis war angenehm al dente. Allerdings sind meine "Spaghetti" beim Auslösen etwas auseinander gebrochen, so richtig lange Spaghetti habe ich nicht bekommen, maximal 12-15 cm.

Im Gegensatz zu "normalen" Spaghetti fehlt natürlich die Teigwarenkomponente, mein Mitesser fühlte sich an Krautsalat auf amerikanischen Hot Dogs erinnert.

Ich fand, dass es durchaus nach Kürbis schmeckte. In weißer Voraussicht hatte ich deshalb keine "normale" Pastasauce zubereitet, sondern etwas herzhafteres improvisiert, mit einem leicht griechischen Touch. Das hat super gepasst und sehr gut geschmeckt.






















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Spaghettikürbis mit Gemüsesauce und Feta zu Schweinemedaillons
Kategorien:Gemüse, Kürbis, Schwein
Menge:3 bis 4 Personen

Zutaten

1/2Spaghettikürbis
-- (der ganze Kürbis hatte knapp 4 kg)
Olivenöl
1/2Soloknoblauch
1Gelbe Paprika
1/2Rote Paprika
1klein.Grüne Zucchini
1DosePizzatomaten
1-2Essl.Ajvar
Salz, Pfeffer
Chili
Kreuzkümmel und/oder gemahlener Kümmel
1HandvollFrischen Oregano
EtwasSchnittlauch, Thymian, Zitronenmelisse
1/2-1Pack.Feta
8Schweinemedaillons

Quelle


eigenes Rezept
Erfasst *RK* 18.09.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Spaghettikürbis halbieren, die Kerne entfernen und den Kürbis mit der Schnittfläche nach unten auf ein gefettetes Backblech o.ä. legen. Mit einer Gabel oder einem Schaschlikspiess mehrfach einstechen. Ca. 45 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.

In einer Pfanne Knoblauch, Paprika und Zucchini in Olivenöl anbraten. Die Pizzatomaten und etwas Ajvar dazugeben. Würzen und noch etwas köcheln lassen. Dann Feta und frische Kräuter untergeben.

Mit einer Gabel o.ä. die "Spaghetti" aus dem Kürbis nehmen und in die Gemüsesauce geben. Vorsichtig unterheben.

Die Schweinemedaillons separat in einer Pfanne anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und zusammen mit den Kürbisspaghetti und der Sauce anrichten.

Dazu passt Baguette.

=====

Eine Hälfte ist ja noch übrig und im Garten wartet noch einmal ein weiterer Spaghettikürbis (auch so groß...) auf seine Verwendung. Mal seh'n, was mir da noch einfällt!

Kommentare:

  1. Oh, das duftet ja bis hierhin! Ich glaub, damit steht unser morgiges Essen fest. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Schon so lange möchte ich einen Spaghetti-Kürbis zubereiten, irgendwie hat es nie geklappt, das muß sich jetzt ändern, das Gericht sieht sehr einladens aus!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin