Mittwoch, 7. November 2007

Bifteki mit Paprika

Manchmal habe ich Appetit auf griechisch inspiriertes Essen. So gab es vor ein paar Tagen mit Feta gefüllte Bifteki und gebratene Paprika - ein Gericht, das auch bei diesem trüben Herbstwetter ein bisschen Sonne auf den Tisch bringt.

Dafür haben wir eine Art Frikadelle mit Fetakäse gefüllt und in der Grillpfanne gebraten. Dazu gab es in Olivenöl geschwenkte Knoblauch-Paprika, die noch genug Biss hatten, um die Bifteki schön knackig zu ergänzen.

Manchmal kombinieren wir das Gericht mit Rosmarin-Kartoffeln, das passt gut. Unser Rezept ist natürlich überhaupt nicht original griechisch, aber es schmeckt sehr lecker. :-)



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gefüllte Bifteki mit Paprika
Kategorien:Fleisch, Hackfleisch, Bratling, Schafkäse, Griechenland
Menge:2 bis 3 Personen

Zutaten

HBIFTEKI
300GrammHackfleisch
2Zwiebeln
1Knoblauchzehe
1-2Eier
1-2Essl.Doppelgriffiges Mehl (oder Semmelbrösel oder
-- eingeweichtes Weißbrot, zerrupft, o.ä.)
Salz, Pfeffer, Chili
1Teel.Kreuzkümmel
EtwasPaprikapulver
1Teel.Herbes de Provence
100GrammFeta
HPAPRIKAGEMÜSE
1-2Essl.Olivenöl
2Knoblauchzehen
3Paprikaschoten, bunt
Salz, Pfeffer, Chili
1Teel.Herbes de Provence

Quelle


eigenes Rezept

Erfasst *RK* 06.11.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zwiebeln grob hacken, Knoblauch feiner hacken. Hackfleisch mit Eiern, Gewürzen, Mehl zu einer Masse kneten - das geht am besten mit den Händen. Den Feta in Streifen schneiden. Hackfleischteig in Portionen teilen und zu länglichen Fladen formen. Fetastreifen darauf legen, der Länge nach zusammenklappen und zu einer Rolel formen. Darauf achten, dass nichts vom Käse herausschaut, sonst läuft er beim Braten aus. Man kann auch runde oder andersformige Bifteki formen.

Die Bifteki in einer beschichteten Grillpfanne von allen Seiten langsam anbraten, bis sie durch sind und etwas Farbe genommen haben.

Für die Paprika einfach das Gemüse in Rauten schneiden, den Knoblauch in kleine Stücke hacken, alles zusammen mit Olivenöl und den Gewürzen in einer Pfanne anbrutzeln lassen. Fertig.

Tipps:

Mit frischen Kräutern, z.B. Petersilie und Oregano schmeckt es auch sehr gut.

Dazu etwas Feta, ein paar marinierte Oliven und ein Glas Rotwein.

=====

Im Gegensatz zum Essen in vielen griechischen Lokalen hier in Deutschland hält sich wenn man selber kocht der Durst und der komische Geschmack im Mund (zu viel Salz und MSG?) danach in Grenzen.

Kommentare:

  1. Auch wenn es früh ist und man eigentlich Tee & Kaffee trinken sollte, mir gehts genauso.....Manchmal muss Feta her.

    Oder ein leckres Gyros mit Tzaziki....gibt's hier leider nicht an jeder Ecke wie in D.

    AntwortenLöschen
  2. ich esse fast immer bifteki beim griechen, wenn ich nach den tollen vorspeisen noch hunger haben sollte! schaut sehr sehr lecker aus... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Schon lange nicht mehr gemacht. Für Bifteki eigenen sich auch Zucchinstückchen und Erbsen gut. Und natürlich ein bißchen Würzminze.

    AntwortenLöschen
  4. Ob original oder nicht, schaut lecker aus!

    AntwortenLöschen
  5. Was den Durst angeht - Schade.
    Was das Mundgefühl angeht - zum Glück!

    Aussehen prima, also:
    Καλή όρεξη!

    AntwortenLöschen
  6. Gefällt mir sehr gut und nachdem keine Wetterbesserung in Sicht ist brauch ich auch diese Sonnenkost.
    Gruss von lavaterra

    AntwortenLöschen
  7. Mit Bifteki kann man Ulli bestechen ;-)

    Das hätte ich mir zu später Stunde vielleicht nicht ansehen sollen, jetzt habe ich Hunger auf Bisteki!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Sieht gut aus! Ich lebe Feta über alles :-)

    AntwortenLöschen
  9. @ Bolli: Ich war mal im Quartier Latin bei einem Griechen, das war sättigend zu einem studentenfreundlichen Preis. Ist lange her...

    @ Nysa: Die Vorspeisen liebe ich auch! Normalerweise nehme ich gemischte Vorspeisen, das reicht!

    @ kulinaria katastrophalia: Gute Idee. Solltet Ihr vielleicht auch mal wieder machen? Habe eine gewisse Griechenland-Affinität bei Euch festgestellt?

    @ Ulrike: Finde ich auch, so farbenfroh sonnig. :-)

    @ Jutta: Wow, Blogger kann das griechische Alphabet - und das ist fast mein ganzes Griechisch, das ich kann. Wichtige Vokabeln, man muss Prioritäten setzen! ;-)

    @ lavaterra: Heute hat's sogar geschneit!

    @ Ilka: Meinen Mann auch... :-)

    @ bulgariana: Ich liebe Feta auch. Im Kühlschrank ist immer welcher vorrätig, wenn mich der Appetit übermannt.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin