Mittwoch, 11. März 2009

Himbeer-Buttermilch-Muffins

Nachdem die Kaffeekränzchen nicht ganz so geworden sind, wie ich mir das vorgestellt hatte, gab es als nächste Backaktion unkomplizierte Muffins, bei denen eigentlich nichts schief gehen kann.

Sie stammen auch von der Homepage der Zeitschrift kochen & genießen und finden sich hier.

Erst wird ein Ei mit Zucker schaumig geschlagen, dazu kommen Buttermilch und Öl. Mehl mit Backpulver und Natron wird vorsichtig daruntergerührt, bevor in Mehl gewendete Himbeeren (damit sie nicht absinken) unter den Teig gehoben werden.

Der Teig lässt sich gut verarbeiten und portionieren, die Menge passt perfekt für 12 leckere, fluffige Muffins.




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Schnelle Himbeer-Buttermilch-Muffins
Kategorien:Backen, Muffin, Himbeere, Schnell
Menge:12 Stück

Zutaten

1Ei (Gr. M)
120-150GrammZucker*
1Essl.Vanillezucker
1PriseSalz
7-8Essl.(75 ml) Öl
300GrammButtermilch
275GrammMehl*
2geh. TL
Backpulver
1/2Teel.Natron
150GrammTK-Himbeeren
2Essl.
Mehl
Puderzucker zum Bestäuben; evtl.
12-24Papier-Backförmchen (5 cm Ø); evtl.

Quelle

www.kochen-und-geniessen.de
Erfasst *RK* 03.07.2004 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3).

Ei, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. Öl und Buttermilch unter Rühren nach und nach zufügen.

Mehl, Backpulver und Natron mischen und kurz unterrühren.

Himbeeren unaufgetaut mit 2 EL Mehl bestäuben, unter den Teig heben.

1 bis 2 Papier-Backförmchen in die Vertiefungen eines Muffin- Backblechs (für 12 Muffins) setzen. Teig zu 3/4 einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen. 5-10 Minuten abkühlen, stürzen.

Evtl. mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit ca. 1 Std.

Pro Portion ca. 220 kcal, 920 kJ, 4 g Eiweiß, 7 g Fett 34 g Kohlenhydrate.

Anmerkungen Barbara:

* Ich habe 120 Gramm Zucker, 75 Gramm frisch gemahlenen Weizen sowie 200 Gramm normales Mehl Type 405 verwendet. Im Original wird 1 Päckchen Vanillinzucker verwendet. Die Werte oben (Kalorien usw.) beziehen sich auf das Originalrezept.

* Sehr leckere und schnell herzustellende unkomplizierte Muffins.

=====

Kommentare:

  1. Wenn es schon Sommer wäre und die Himbeeren im Garten reif, dann würde ich diese Muffins sofort nachbacken wollen!!
    Leider will es hier ja nicht mal Frühling werden und so gibt es auch keine Muffins :-((

    AntwortenLöschen
  2. wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, dass ich Buttermilch zu mir nehme....Wenn ich's dann noch nicht mal weiss.....

    Soll ich Dir (hihi!!) mal Sonne und Frühling vorbeischicken?........

    AntwortenLöschen
  3. Also, ich hätte gerne so ein Muffin (oder zwei, oder drei,...) und von Bolli nehm ich auch gern ein bisschen Sonne!!

    AntwortenLöschen
  4. @ sammelhamster: Es geht auch mit TK-Himbeeren! Bis unsere reif sind, wird es bestimmt auch noch laaange dauern...

    @ Bolli's kitchen: Die Buttermilch schmeckt nicht raus. Sonne hätte ich gerne ab morgen nachmittag - jetzt gehe ich nämlich noch kurz an den Strand und ins Meer zum Baden. :-)

    @ Essenslust: Die Muffin-Backaktion ist schon etwas länger her, aber ich habe glaube ich noch welche tiefgekühlt, kannst also gerne welche haben. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Die Muffins sehen herrlich beerig aus =)

    AntwortenLöschen
  6. ich hätte auch gerne ein muffin, aber mit Schnee, da liegt ja noch welcher.

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen aber köstlich aus!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Ha! Was für ein Trick mit den bemehlten Früchtchen! Muss ich mir dringend für ähnliche Aktionen merken! Und Himbeeren sind mit mein Lieblingsobst *seufz* Ich will jetzt nicht nur Frühling, sondern gleich den Sommer!

    AntwortenLöschen
  9. @ Nyla: Ich mag fast alles beerige, vor allem Himbeeren. :-)

    @ lamiacucina: Das Foto war schon etwas länger her, ein paar alte Schneeberge liegen noch. Heute sind wir aus dem Urlaub zurückgekommen: Schneeregen. Brrr!!!

    @ Larissa: Die waren auch köstlich. :-)

    @ Anikó: Der Trick ist echt hilfreich, auch Rosinen u.ä. mehle ich ein, bevor sie in den Kuchen kommen. Ich will auch Sommer!!!

    AntwortenLöschen
  10. Super, die gab's bei uns neulich auch. A. konnte nicht widerstehen im Supermarkt Blaubeeren zu kaufen, obwohl die Zeit dafür ja bekanntlich noch gar nicht ist. Allerdings muss ich gestehen, dass ich unsere Version ganz leicht gummiartig fand, obwohl ausnahmsweise mal 1:1 nach Backbuch:-)

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen ja super aus, schnell und einfach, so wie man es doch öfters mal braucht. Rezept notiert.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  12. @ Julia: Mit Blaubeeren schmecken Muffins ja auch besonders lecker. Ich finde, ab und zu kann man sich das schon gönnen. :-)
    Backbücher sind auch nicht immer das Gelbe vom Ei...

    @ Petra: Genau, solche schnellen Rezepte braucht man in der Schublade! Dafür habe ich die Kategorie "Schnell" in der Suite.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin