Sonntag, 26. April 2009

Auswärts: Fränkische Tapas

Auf der Spielwiese wird nicht immer selber gekocht, gerne gehen wir auch aus. Vor ein paar Tagen waren wir zum Abendessen im Gasthof Roseneck in Wallenfels, das liegt im Frankenwald. Ich hatte einen Teller mit fränkischen Tapas, der sehr lecker war.

Da Zorra gefragt hat, was das ist, hier ein Foto:

Der Teller bestand aus Endiviensalat mit lauwarmer geräucherter Ente, einem leckeren Sößchen und Orangenfilets, dann natürlich Nürnberger Bratwurst auf Sauerkraut mit Senf, als nächstes ein Kartoffelpuffer mit Lachs (oder geräuchterter Lachsforelle? - ist schon ein paar Tage her...) und rotem Kaviar und als viertes ein wunderbares hausgemachtes Kartoffelpüree mit Leber und karamellisierten Apfelspalten. Dazu hatte ich ein dunkles Kellerbier aus der Region.

Ich mag es, wenn verschiedene kleine Gerichte mit unterschiedlichen Geschmackskomponenten kombiniert werden und man von allem naschen kann. Es war richtig gut!

Vorneweg hatte ich noch eine Merrettichsuppe, die auch absolut spitze war, mit frisch geriebenem Kren.

Neben normaler fränkischer Küche gibt es als Spezialität des Hauses Rosengerichte. Das Gasthaus heißt ja Roseneck. Als Dessert hatten wir einen Roseneisteller mit Roseneis, Rosenparfait, Früchten, kandierten Rosenblättern und Rosengelee. Von dem Rosengelee haben wir ein Glas mit heimgenommen.

Lecker war's, und die eigene Küche daheim musste man danach auch nicht aufräumen. ;-)

Kommentare:

  1. Wir waren vor einer Woche auch essen mit deutschen Tapas - war das beste an diesem Restaurant: Kalbsleber mit Kartoffelstampf, Garnelen in Curryrahm, Zander auf Gurken, Roastbeef auf Balsamico-Linsen. Sollte es öfters geben! Die Bilder sehen alle total phantastisch aus!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja lecker aus. Ich liebe solche kleinen Portionen. Leider sind da meist Zutaten dabei, die ich nicht essen darf.

    AntwortenLöschen
  3. Dem hat man früher im Fränkischen wohl Schmankerln gesagt :-)

    AntwortenLöschen
  4. Normalerweise stehe ich ja nicht so auf fränkisches Essen, aber so kann man das durchaus genießen :-D

    AntwortenLöschen
  5. @ rike: Diese Kombination klingt auch sehr gut!

    @ Dinkelhexe: Zum Glück kann man sehr viel dann selber kochen und es schmeckt genauso gut. :-)

    @ lamiacucina: Du hast recht, Worte wie Schmankerln geraten dann in Vergessenheit, weil gerade das Wort Tapas in ist... ;-)

    @ sammelhamster: Stimmt, mir hat das so auch sehr gut geschmeckt.

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein Zufall. Ich war gestern in der Schnitzelei in Berlin und da gab es "Deutsche Tapas" auf der Speisekarte. --> www.nola.de/ und dann einfach auf Schnitzelei klicken.
    Ich finde es auch herrlich, wenn man eine große Auswahl hat und von allem probieren kann.

    AntwortenLöschen
  7. Tapas mal anders...sieht sehr lecker aus ;O)

    Grüße aus Franken
    JO

    AntwortenLöschen
  8. super lecker!

    JN würde einen Anfall kriegen, wenn ich bei Restaurantbesuchen die Kamera heraushole.....

    AntwortenLöschen
  9. So etwas gefällt mir auch sehr gut. Hoffentlich kommen wir dort mal vorbei :-)

    AntwortenLöschen
  10. Aah das Geheimnis ist gelüftet !
    Sehr gut .
    Das ist auch für mich genau das Richtige.
    Marc vom Ochsen in Mannheim nennt seine "Tapas" übrigens "Happen" gefällt mir auch besser als Tapas.
    Scheint immer öfter von den Kollegen angeboten zu werden...gut so

    AntwortenLöschen
  11. @ Sebastian: Schnitzelei klingt ja auch interessant.

    @ kitana/Jo: Mal sehen, ob sich diese fränkische Tapas-Version durchsetzt. ;-)

    @ Katia: Ich fotografiere normalerweise nie in Restaurants, ich habe richtig gemerkt, wie da körperlich eine Grenze eingebaut ist - es war eine Überwindung, die Kamera heraus zu holen. Aber da es so lecker war, habe ich die Ausnahme gemacht. Wird es hier aber nicht häufig geben.

    @ Petra: Ja, das lohnt sich. Die Ecke dort ist ja auch schön.

    @ Jürgen: Das Wort Happen finde ich auch besser. Aber egal, Hauptsache, richtig lecker war es. :-)

    AntwortenLöschen
  12. Eine Idee, die Schule machen sollte. Ich ärger mich häufig, wenn ich mich für ein Gericht entscheiden muss, die Speisekarte aber vielfältige Gelüste zu befriedigen wüsste.

    AntwortenLöschen
  13. oh das sieht alles so lecker aus....
    und das Restaurant so gemütlich, das wär was für uns....muss mir den link als Lesezeichen speichern.....danke für den tipp. Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Fränkische Tapas... genial! :-) Habe gerade erst über die Vorzüge fränkischer Bratwürste gebloggt...
    Viele Grüße
    Airportibo

    AntwortenLöschen
  15. Danke für die Bilder, sieht echt lecker aus!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin