Donnerstag, 14. April 2011

Gegrillter Spargel mit Bärlauch-Weißweinsauce

Als es vor einigen Tagen grünen Spargel zu kaufen gab, konnte ich nicht widerstehen. Kombiniert mit einer schnell improvisierten Weißweinsauce nach dem Prinzip Chaudeau oder Zabaglione und etwas Bärlauch war dies ein phantastisches Essen.

Wir hatten Zartweizen dazu, aber das ganze schmeckt sicherlich auch solo als Vorspeise, oder mit Baguette oder irgend etwas anderem. Bei uns gab's das Gericht abends, daher ein Innenfoto.

Genial war die mit Eigelb aufgeschlagene Weißweinsauce mit dem Bärlauch-Touch. Da hätten wir drin baden können. :-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gegrillter grüner Spargel mit Bärlauch-Weinschaumsauce und Zartweizen
Kategorien:Gemüse, Spargel, Wein, Sauce, Frühling
Menge:2 Personen

Zutaten

125GrammZartweizen (z.B. Ebly)
Salzwasser
HGEGRILLTER SPARGEL
400-500GrammGrüner Spargel
EtwasOlivenöl
HBÄRLAUCH-WEINSCHAUMSAUCE
5-6BlätterBärlauch
200GrammWeißwein
1SchussWasser oder Fond
2Eigelb
1PriseSalz
1/2Teel.Zucker
2Essl.Geschlagene Sahne

Quelle

selbst improvisiert
Erfasst *RK* 05.04.2011 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Salzwasser aufkochen und den Zartweizen darin nach Packungsanweisung kochen.

Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und evtl. am Ende der Stangen etwas schälen. Der Länge nach halbieren und in einer Grillpfanne mit etwas Olivenöl anbraten.

Bärlauchblätter in Streifen schneiden.

Wein, Wasser bzw. Fond, Salz, Zucker und Eigelb vorsichtig auf der Herdplatte erhitzen. Mit einem Schneebesen oder einem Zauberstab schaumig schlagen. Durch die Hitze dickt das Eigelb an und es gibt eine dicklich-schaumige Masse. Den Großteil des Bärlauchs dazu geben und zusammen durchmixen. Schlagsahne unterheben.

Weizen abtropfen lassen und auf Teller verteilen. Gegrillten Spargel dazu legen. Sauce darüber geben. Mit restlichen Bärlauchstreifen dekorieren und sofort servieren.

Dazu passt der Rest vom Weißwein.

=====


Da das Ganze so schnell ging, gibt es von mir auch mal wieder einen Beitrag für Mipi's Dauerevent Cucina Rapida.

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, klingt das lecker! Ich muss endlich auch Spargel kaufen gehen... :)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Ja! Bei mir gibt es heute abend den ersten EIGENEN grünen Spargel!!
    Ich freu mich schon :-))))

    AntwortenLöschen
  3. Mmmh, fein. Den ersten Spargel der Saison wird es wohl am Wochenende geben. Darauf freue ich mich schon.

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh, einfach nur lecker! Es wird Zeit, Spargel kaufen zu gehen :)

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Mhmhmmm, lecker, muss ich unbedingt testen!!!

    AntwortenLöschen
  6. Sieht lecker aus und grünen mag ich auch viiiiiiel lieber als weißen Spargel.

    AntwortenLöschen
  7. Die sauce muss ich ausprobieren!! LG Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmmm, das ist aber ein feines Sößchen!

    AntwortenLöschen
  9. Das Rezept für die Sauce nehme ich mir mit, danke!

    AntwortenLöschen
  10. Erst einmal DANKE SCHÖN für deinen lieben Kommentar bei mir :)
    Und dann: HMMMMMMMMMM das sieht ja super lecker aus, ich habe auch gestern Abend grünen Spargel gegessen und werde mir für das Wochenende noch einmal welchen holen und dann deine tolle Sauce dazu machen!!
    GLG Rike

    AntwortenLöschen
  11. Ah, mal eben 1,5 h gefahren, so gehts auch ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Wieder was gelernt: Von einem Chaudeau Prinzip hatte ich noch nie etwas gehört. (Dass mein Familienname auch was mit warmem Wasser auf französisch zu tun hat hat offensichtlich nicht geholfen. :-) ).

    AntwortenLöschen
  13. Wird Zeit, dass ich Baerlauch anpflanze....schoene Idee, ihn mit gruenem Spargel zuzubereiten.

    AntwortenLöschen
  14. Zu Pfannkuchen mit den Spargeln ginge das auch - fiel mir gestern abend ein.

    @ Ina: Heute möchte ich auch wieder welchen kaufen, der gehört irgendwie zum Frühling.

    @ Sammelhamster: Eigenen Spargel, wow! Wenn ich mir mal überlege, wo ich das nächstste (Hoch-)beet haben möchte, dann kommt Spargel auch ins Beet. Die drei Jahre Warten sind dann ein Klacks.

    @ Birgit: Ich freue mich da auch jedes Jahr drauf. Und auf vieles andere. :-)

    @ Tanja: Genau! :-)

    @ Il Frullino: :-)

    @ torwen: Ich auch.

    @ Bolliskitchen: Oui, il me manque du temps...

    @ Gabi: Die Sauce war echt ein Knaller.

    @ Petra: :-)

    @ Christina: Gerne, bitte schön. :-)

    @ Zuckersüss: :-)

    @ kulinaria katastrophalia: Eben. ;-)

    @ Véronique: Hm, die Idee, das Chaudeau-Prinzip zu nennen, kam mir beim Schreiben. Ich glaube nicht, dass es diesen Ausdruck gibt - aber er erschien mir passend. ;-)

    @ kitchen roach: Mit Bärlauch hatten wir erst beim zweiten Versuch im Garten Glück, die erste Stelle mochte er wohl nicht. Es ist toll, immer ein paar frische Blättchen frisch holen zu können. :-)

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab heute auch endlich den ersten grünen Spargel gekauft - wahrscheinlich werde ich morgen diese Sauce dazu machen, die klingt toll :-)

    AntwortenLöschen
  16. oh ja das sieht gut aus, bei uns kommt ehr grüner als weißer spargel auf den tisch. das werd ich auf jeden fall mal probieren!

    AntwortenLöschen
  17. Die Bärlauch-Weißweinsauce ist wirklich sehr lecker , haben wir gestern ausprobiert .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. @ Kirsten: Spargel ist klasse, oder?! Mal schauen, ob ich nächste Woche mal wieder einen erwische.

    @ Cerby: Ich mag beide - grün und weiß. :-)

    @ Verboten gut aka Kerstin: Freut mich, dass es geklappt und sogar geschmeckt hat! :-)

    AntwortenLöschen
  19. Die Samen sind in der Erde. Ich hoffe die moegen das kleine Beet, dass ich ich fuer sie ausgesucht habe. ;) Wielange muss ich denn jetzt warten?

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin