Mittwoch, 20. November 2013

Matcha Latte

In Asien gibt's ja die verschiedensten In-Getränke, u.a. war vor Jahren mal der Bubble Tea groß in Mode und den gibt's heute immer noch. Außerdem kippt man in China seit einigen Jahren Eiswürfel und Milch in normalen grünen Tee und trinkt das.

Ein anderes Getränk, das dort gerne getrunken wird und das man hierzulande auch seit einigen Jahren bekommt, ist Matcha latte macchiato.


Dazu wird Matcha verwendet, dieses japanische Grünteepulver, und Puristen verwenden Bambusbesen und viel Zeit, um den Tee schaumig zu schlagen. Vermischt mit Milch oder Milchschaum ist das eine leckere und angeblich auch gesunde Angelegenheit.

Das Foto ist ganz aktuell von vorhin. Heute früh fiel der erste Schnee dieses Winters, er blieb allerdings nicht liegen. Es sieht immer noch sehr herbstlich aus. Da tut so ein Tee natürlich gut!


So lange ich weder in Japan eine Teezeremonie erlebt und gelernt habe, mache ich es auf meine ungeduldige Art und verwende den Pürierstab. ;-)

Hier also Matcha Latte auf meine Art:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Matcha Latte
Kategorien: Getränke, Warm, Tee
Menge: 2 Gläser

Zutaten

250-300mlKochendes Wasser
2-4Teel.Matcha (Grünteepulver)
1-2Teel.Honig (alternativ Vanillesirup)
150-250mlMilch (alternativ Soja- oder Hafermilch)

Quelle

Standardrezept, aus Asien mitgebracht
Erfasst *RK* 20.11.2013 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Matcha und Honig in ein hohes Gefäß geben und mit dem Wasser aufgießen. Mit dem Zauberstab (Pürierstab) kräftig durchmixen, so dass es schön schäumt. Ich nehme dafür meist die Quirlscheibe. In Gläser verteilen.

Die Milch kann man entweder einfach so in die Gläser verteilt werden oder man schäumt sie ebenfalls kurz auf und gibt sie dann auf den gesüßten Grüntee.

Mit einem hohen Löffel oder einem Strohhalm-Löffel servieren.

Varianten: Mit den Mengen kann man variieren, einige mögen es milchiger, dann mehr Milch und weniger Wasser verwenden.

Einen Iced Matcha Latte erhält man, wenn man das Glas mit Eiswürfeln füllt und die anderen Zutaten wie oben beschrieben ins Glas gibt.
=====

Man kann alternativ auch erst die Milch reinkippen und dann den Tee drüber. Wie man mag.

Ach ja, beim Frühstück im chinesischen Hotel habe ich manchmal auch meine Schwierigkeiten, "lä-tii" ist eine Art Latte Macchiato, und "blä tii" ist der selten getrunkene schwarze Tee. Der eine oder andere Kellner bringt das schon mal durcheinander. :-)

Kommentare:

  1. Lieber Himmel, diesen Bubble Tea mit den kaulquappenartigen Tapioka-Perlen hab ich mal versucht selbst zu machen - äh, Fiasko. ;-) So eine Matcha Latte stelle ich mir aber durchaus sehr lecker vor und ich hätte sogar so einen Bambusbesen ... aber so wie ich mich kenne, tendiere ich auch eher zu Deiner Zubereitungsart. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wie jetzt Schnee? Also hier hat's Schöne 28 Grad und die Sonne ist am Scheinen. Da bleib ich mal lieber im Süden.
    Aber auch bei einem solchen Wetter kann man Deinen Tee natürlich auch gerne kalt nehmen, so als Eistee (mit und ohne Bubbles sehr beliebt hier)...

    AntwortenLöschen
  3. Oh das probiere ich gleich am Wochenende mal! Ist alles dafür da - wunderbar :D

    AntwortenLöschen
  4. Oh das ist ne gute Idee, habe nämlich gerade gestern Matcha-teepulver bestellt, eigentlich für Matcha-Cookies, baer jetzt weiß ich, was ich mit dem Rest noch machen kann!!

    AntwortenLöschen
  5. Sieht ja super lecker aus. Matcha Tee hätte ich schon lange gerne einmal ausprobiert. Die Frage ist nur wo ich das Zeugs ohne Onlineshop bekomme.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. @Christina: An Tapiokaperlen haperte es bei mir immer - wenn ich Dich lese, ist das vielleicht besser so. ;-)

    @Foodzeit Blogger: Guangzhou ist halt schön! Hier in Shanghai hat's heute geregnet, ab morgen soll's kalt werden, brrr...

    @Sandra: Das schmeckt Dir bestimmt! :-)

    @(Isa)Bella: Trinken ist mir fast am liebsten. Noch lieber als Eis oder Kekse. :-)

    @Anna Purna: Im gut sortierten Teehandel habe ich schon welchen gesehen. Bei Dir in der Großstadt müsstest Du doch Glück haben?

    Und danke, Dir und allen anderen auch einen schönen Sonntag! Meiner ist fast schon rum, ich bin Euch gerade wieder 7 Stunden voraus.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin