Samstag, 13. Dezember 2014

Chinesischer Spargelsalat - wosun

Eines meiner chinesischen Lieblingsgemüse ist 莴笋 (Pinyin: wōsŭn), von dem ich mir nicht ganz sicher bin, wie es auf deutsch oder botanisch heißt. China-Lattich, Lactuca angustana meint mein altes Lexikon, auf Englisch wird es oft als Celtuce bezeichnet.

Als Samentütchen kann man es als Spargelsalat oder chinesische Keule kaufen und dieses Jahr wuchsen einige Pflanzen in meinen Hochbeeten. Leider hatte ich eine Sorte erwischt, die nicht ganz so dicke Stängel produziert und die Blätter mag ich nicht so.

Chinesischer Spargelsalat (Wosun) - Anbau, Ernte und Zubereitung

Aber was soll's, für ein gutes Essen hat es gereicht und bei einem Gartenrundgang gestern ist mir aufgefallen, dass das Gemüse sogar frosthart ist. Ein Rest steht nämlich noch aufrecht und knackig im Beet!

Zubereitung Chinesischer Spargelsalat (Wosun)

Zubereitet habe ich die Stangen und ein wenig des Grüns ganz einfach standardmäßig chinesisch, mit etwas Knoblauch, Ingwer und Sojasauce unter Rühren gebraten.

Chinesischer Spargelsalat aus dem Wok (Wosun)

Ich hätte mich reinlegen können, so einfach, so unkompliziert, so knackig, so zart, so grün, so lecker! :-)

Chinesischer Spargelsalat aus dem Wok (Wosun)

Nächstes Jahr werde ich mehr davon anbauen; wenn's geht die Sorte mit den dickeren Stängeln.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Chinesischer Spargelsalat (Wosun)
Kategorien: Gemüse, Wosun, Wok, China
Menge: 1 Gericht

Zutaten

4-5StangenChinesischer Spargelsalat (Wosun); ca.
2-3Knoblauchzehen; gehackt
1Teel.Ingwer; gehackt
2Essl.Erdnussöl
1-2Essl.Helle Sojasauce; ca.
EtwasGemüsebrühe
EtwasChili; wer mag
EtwasSalz; wer mag
1SpritzerSesamöl; wer mag

Quelle

Standardrezept
Erfasst *RK* 03.11.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Das Gemüse waschen und welke Blätter entfernen. Den Großteil der grünen Blätter anderweitig verwenden, ein paar für dieses Gericht in Streifen schneiden und bereit stellen. Die Stängel schälen und schräge in dünne Scheiben schneiden.

Erdnussöl im Wok oder einer hohen Pfanne erhitzen, Knoblauch, Ingwer und die Scheiben des Spargelsalats hineingeben und unter Rühren braten. Die Scheiben sollten etwas garen, aber noch Biss behalten. Die streifig geschnittenen Blätter unterheben und nochmal unter Rühren aufkochen lassen. Sojasauce und Brühe zufügen und kurz köcheln lassen. Mit Chili, Salz und Sesamöl würzen.

Zusammen mit Reis (oder zur Abwechslung auch mit Hirse oder Hirse und rote Linsen gemischt) und möglichst ein paar anderen chinesischen Gerichten servieren.
=====

Statt Reis hatte ich Appetit auf Hirse, die ich mit etwas roten Linsen zusammen habe quellen lassen. Dazu gab's ein weiteres Gericht, bei dem ich bunt und würflig Gemüse und Pilze zusammen gepackt und mit Sauce nicht gespart hatte.

Das Essen ist schon ein Weilchen her, da schien noch die herbstliche Sonne und man konnte draußen essen.

Das Mischgemüse-Pilz-Gericht war ziemlich rot durch Stiele von roter Bete, die ich auch frisch vom Beet hatte. Leider habe ich nicht aufgeschrieben, wie ich es zubereitet hatte... ;-)

Chinesischer Spargelsalat: Garten- und Zubereitungstipps


Es handelt sich beim chinesischen Spargelsalat um ein Stängelgemüse, von dem sich die überirdisch wachsenden grünen Teile essen lassen.

Ich habe die Samen im Frühjahr vorgezogen und dann die kleinen Pflänzlinge in Hochbeete verpflanzt. Es dauerte ca. 5 Monate, bis sie so weit waren, dass ich sie ernten konnte. Zwischendurch wurden die Blätter von kleinen Mückchen malträtiert, das gab sich aber mit der Zeit.

Die grünen Blätter kann man wie Salat verwenden und auch kochen. Man kann sie ständig ernten, so lange man den Strunk nicht verletzt und dieser weiter wachsen kann. Den Stängel erntet man, sobald er eine gewisse Dicke hat oder man Appetit darauf bekommt. Er wird geschält und dann roh gegessen, gedünstet oder gekocht. Die Stangen halten sich auch ein paar Tage im Kühlschrank.

Dieses schnell gewokte Gemüse kommt ganz ohne tierische Zutaten aus und ist von Natur aus vegan. Daher ein Beitrag für den gestrigen Tierfreitag.
tierfreitag

Kommentare:

  1. Das ist ja interessant, von diesem Gemüse habe ich noch nie gehört. Nun muss ich mal im Frühjahr Ausschau halten nach den Samen.

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt toll!
    Hast du den Samen aus China mitgebracht oder hier irgendwo online bestellt?

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte die Samen ehrlich gesagt aus dem Baumarkt der Nachbarstadt, da gab's so eine Kiste mit alten Sorten. Nächstes Jahr bestelle ich mir welche online, denke ich.

    @Bonjour Alsace: Es ist natürlich Geschmacksache, aber ein schönes knackig frisches Gemüse. Ich mag es sehr gerne.

    @torwen: Ich hatte Ausschau gehalten, aber es nirgends gefunden, daher hier gekauft.

    AntwortenLöschen
  4. Du hast echt immer total interessantes Gemüse!
    Sowas kann man nirgends kaufen.
    Und leider hab ich nicht so den grünen Daumen:-/

    AntwortenLöschen
  5. @sammelhamster: Das habe ich hierzulande wirklich noch nirgends gesehen. Bei meinen China-Fotos war es immer mal drauf, auf dem Markt und auf dem Teller.

    Gewachsen ist es von selbst, da musste ich nichts tun. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt ja wirklich spannend! Könnte ich direkt auf den neuen Hochbeeten mal austesten, danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  7. Was die Baumärkte alles hergeben! Und mit dem Salat hast du dich sicher gesund gegessen.

    AntwortenLöschen
  8. Hätte ich deinen Artikel schon gestern gesehen, hätte ich direkt ein Päckchen im Asia-Laden eingesteckt! :-) Klingt köstlich.
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  9. @Petra: Auf Eure Hochbeete nächstes Jahr bin ich auch gespannt! :-)

    @Miz Threefivesix: Der Baumarkt hat eine große gut sortierte Gartenabteilung. Und während der Mann im Baumarkt... Du weißt schon. ;-)

    @kochpoetin: Bei Euch gibt's die im Asienladen zu kaufen??!! Das Leben in einer Großstadt hat manchmal schon Vorteile...

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Barbara das sieht ja toll aus! Chinesischer Spargel habe ich noch nie gesehen, geschweige davon gehört... werde diese Woche mal im Thaishop danach Ausschau halten! Finde es immer spannend etwas Neues auszuprobieren und dieser Salat macht mich richtig an!

    Liebe Grüsse Ida

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin