Dienstag, 13. Januar 2015

Reis aus dem Schnellkochtopf

Heute kommt ein klassisches Nicht-Rezept, eher ein Tipp. Vielleicht wissen das viele schon, für mich war es eine neue Erfahrung und bevor ich sie wieder vergesse, wird sie hier verewigt.

Als erstes eine Beichte: Bisher habe ich Reis nur im Reiskocher richtig hingekriegt. In Töpfen, egal welchen, egal welche Art von Herd, war es meist so, dass man unten eine braune bis schwarze Kruste abkratzen konnte, während der obere Reis noch körnig und hart war. Nicht wirklich ein Genuss... ;-)

Beim Kauf unseres letzten Schnellkochtopfs (ich stehe mit den Teilen auf Kriegsfuß...) meinte die Verkäuferin, dass man damit auch Reis garen könne.

Asiatischer Reis aus dem Schnellkochtopf

Als ich vor ein paar Tagen in der Küche stand und Reis kochen wollte, fiel mir das wieder ein. Jetzt wusste ich natürlich nicht, ob man da einen Einsatz braucht und wie lange man den Reis gart und wie und überhaupt...

Um die Bedienungsanleitung zu holen oder im Internet zu recherchieren, war ich zu faul, also habe ich es drauf ankommen lassen und einfach Reis in den flacheren der Schnellkochtöpfe gegeben.

Wasser dazu - so, wie ich es vom asiatischen Reiskocher kenne, also fingerbreit drüber. Und auf die Herdplatte gestellt.

Zubereitung Reis im Schnellkochtopf

Ich hatte ehrlich gesagt damit gerechnet, dass ich statt verbranntem oder hartem Reis schnell ein paar asiatische Nudeln kochen muss... Aber, Überraschung! Der Reis war perfekt! :-)

Und damit ich das nicht vergesse, habe ich es aufgeschrieben. Vielleicht werden der Schnellkochtopf und ich ja doch noch Freunde...


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Asiatischer Reis aus dem Schnellkochtopf
Kategorien: Grundrezept, Reis, Schnellkochtopf
Menge: 2 bis 4 Personen

Zutaten

300GrammReis (Langkorn, Langkorn-Klebreis gemischt,
-- Basmati o.ä.)
Wasser

Quelle

Erfasst *RK* 07.01.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Reis in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser gründlich spülen.

In den kleinen Topf (3 Liter Schnellbratpfanne) des Schnellkochtopfs geben und mit Wasser auffüllen, so dass das Wasser ca. einen Finger dick über dem Reis liegt.

Auf Stufe 1,5 stellen und langsam aufköcheln lassen. Wenn es pfeift, die Herdplatte ausschalten und 15 Minuten garen lassen.

Deckel abnehmen, den Reis leicht lockern und servieren.
=====

Kommentare:

  1. Das war mir bisher aber auch neu, dass man im Schnellkochtopf Reis kochen kann. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Bisher habe ich das Teil nur für Kartoffeln und für Fleisch genutzt.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zum Glück einen Reiskocher. ;-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Grundrezept Reis im Schnellkochtopf: Wasser rein, Reis in ungelochten Einsatz. Reis:Wasser=1:1, Gewürze und Salz nach belieben, kurz umrühren. 2. Ring 15 Minuten. Fertig
    Milchreis geht auch, funktioniert nach meiner Erfahrung aber nur mit diesem Rezept.

    AntwortenLöschen
  4. @Danii: Bei uns werden sonst auch nur Kartoffeln drin gekocht - und nur vom Mitkoch; ich verwende dafür einen Topf...

    @kochpoetin: Das ist ein spezielles Thema hier im Hause... Bisher hatte ich auch immer einen Reiskocher und ich bin mir sicher, dass ich irgendwann auch wieder einen haben werde. ;-)

    @Rike: Danke für das Grundrezept - Du wirst lachen, ich wollte das immer mal nachschauen und hab's bisher nicht geschafft! Dieser ungelochte Einsatz ist aus irgendwelchen Gründen nicht auffindbar; ich tippe ja auf Altmetall...
    Daher war ich ganz froh, dass es auch ohne Einsatz funktioniert hat, ohne anzubrennen.

    AntwortenLöschen
  5. Barbara, schau einmal bei meinen Stichworten, am Ende meiner Seite, gibt es eines mit "Schnellkochtopf". Dort haben sich mittlerweile schon einige Rezepte angesammelt. Ich halte schon einige Jahre Kochkurse mit diesem Gerät. Wenn ich richtig gesehen habe ist deiner von Silit mit 22 cm Durchmesser, Innenmaß. Dann passt der ungelochte Einsatz von WMF. Silit ist eine Tochterfirma von WMF.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Magdi, danke! Irgendwie hatte ich Deinen Kommentar übersehen. Ich erinnere mich an Deine Kochkurse, da hatte ich glaube ich sogar mal kommentiert, dass ich so gerne näher bei Dir wohnen würde. Danke für die Erinnerung, ich schaue mich mal um! :-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin