Donnerstag, 14. April 2016

Grüner Smoothie mit Broccoli und Lucuma

Es ist ja immer wieder spannend, was so von Zeit zur Zeit als neues Superfood verkauft wird. Von Leinsamen, Acerola, Chia, Hanf bis hin zu Matcha oder Lucuma. Die meisten dieser Produkte sind in ihrer Heimat schon lange als gesunde Lebensmittel bekannt und werden gerne verwendet. Manche bieten sich zum Export an, entweder weil sie in Massen anbaubar sind, getrocknet werden können oder entsprechend Profit versprechen. Viele dieser Produkte finde ich interessant, manche kenne ich auch schon lange und verwende sie gerne. Manche weniger.

Neu war mir Lucuma. Es handelt sich dabei um die Frucht des Lucumabaumes, der in den Hochlagen der Anden heimisch ist. Dort war ich leider noch nie, und ich denke, bisher hatte ich Lucuma auch noch nicht probiert.

Grüner Smoothie mit Broccoli, Karotte, Apfel und Lucuma
Angeblich schmeckt das frische leuchtend gelbe Fruchtfleisch (daher auch der Name "Inka-Gold") fein süßlich mit einer leichten Karamellnote. In Peru und Chile wird Lucuma gern zur Zubereitung von Eiscreme verwendet. Irgendwann fahre ich da mal hin und teste das! ;-)

So lange bin ich auf Pulver angewiesen; die Früchte vertragen den Transport wohl nicht so gut. Sie werden daher schonend getrocknet und vorsichtig gemahlen, um die wertvollen Inhaltsstoffe wie Antioxidantien und Vitamine zu schützen und hochwertige Rohkostqualität zu garantieren. Der Gehalt an Zink, Eisen, Calcium und Magnesium ist wohl sehr hoch, was dazu führt, dass Lucuma auch zu den sog. Superfoods gezählt wird.

Man rührt das Pulver einfach in Wasser oder Saft ein. Oder in Smoothies.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Smoothie mit Broccoli, Karotte, Apfel und Lucuma
Kategorien: Getränke, Smoothie, Frühstück, Winter
Menge: 2 bis 3 Gläser

Zutaten

1/2Broccoli*
1-2Karotten
1Apfel*
1Banane*
1-2HandvollKokosraspeln
1Essl.Kürbiskerne; ca.
1Essl.Sonnenblumenkerne; ca.
2Teel.Lucuma-Pulver
Leitungswasser oder Kokoswasser

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 10.04.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Gemüse und Obst in mundgerechte Stücke schneiden.

Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben. Erst auf niedriger, dann auf hoher Stufe pürieren oder in einen Becher geben und mit einem Pürierstab so lange pürieren, bis alles einigermaßen homogen ist.

Im Vitamix das Smoothie-Programm wählen und durchlaufen lassen.

Auf Gläser verteilen und servieren.

* Die Zutaten mit dem Sternchen eignen sich zum Einfrieren für Smoothies. So hat man immer vorportionierte Happen, die man dem Smoothie beigeben kann. Nicht zu viele kalte Zutaten, sonst wird der Smoothie zu kalt.
=====

Ein wenig geklumpt hat das Pulver im Smoothie, trotz langem Mixen. Das war aber nicht weiter schlimm, es schmeckt angenehm mild und süßt den Smoothie ein wenig, was gut ist, wenn man viel Gemüse drin hat. Als nächstes probiere ich aber vielleicht doch einmal das Eis! :-)

Ich habe meine Dose Bio-Lucumapulver von Sanatura zum Testen bekommen, über deren Presseagentur. Herzlichen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Der Smoothie wäre jetzt genau richtig. Lucuma ist mir auch ganz neu. Danke für die Infos.
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Lucuma? Muss ich mal ausprobieren, danke für die Info! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Deine Smoothies sehen immer so gut aus!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin