Sonntag, 19. August 2018

Grünes Curry mit Hähnchen, Zucchini und Erbsen

Mein letzter Bericht über meine Erfahrungen mit der Cook 4 me ist schon etwas her, was verschiedene Gründe hat. Zum einen war ich beruflich und privat sehr eingespannt und hatte wenig Zeit, zum zweiten hatte ich bei der Hitze die letzten Wochen wenig Lust auf warme Küche.

Letztes Wochenende habe ich die Cook 4 me wieder aus der Speisekammer in die Küche getragen und fange wieder an, das Gerät für mich kochen zu lassen. Während es in der Küche arbeitet, kann ich mich ja an ein kühleres Plätzchen zurückziehen. :-)

Grünes Curry mit Hähnchen und Gemüse

Bei den derzeitigen Temperaturen mag ich vor allem mediterrane und asiatische Küche. Aus Thailand kenne ich viel wärmeres und schwüleres Wetter, daher gab's vor ein paar Tagen in meiner Mittagspause ein schnelles thailändisch inspiriertes Curry.

Dafür gibt's unter den 150 eingespeicherten Rezepten der Krups Cook 4 me ein Rezept, das recht beliebt ist: Hähnchen mit grünem Curry. Die Zutaten sind überall zu bekommen (Zucchini wächst ja bei uns im Garten) und es sind nicht allzu viele Zutaten und nichts exotisches. Laut Gerät beträgt die Zubereitungszeit 10 Minuten, die Garzeit 4 Minuten. Wie das genau läuft, ist dann die Überraschung beim Kochen.

Zubereitung Grünes Curry mit Hähnchen und Gemüse mit der Cook 4 me

Das liegt daran, dass man erst das Programm starten muss, um zu erfahren, welche Zutaten wann dazu gegeben werden und wie das Gerät zu bedienen ist. Die eingespeicherten Rezepte sind neben den verschiedenen Kochmethoden (Garen unter Druck, Dampfgaren, Aufwärmen und Warmhalten sowie klassisches Garen wie (An-)Braten, Slow Cooking oder Schmoren) und der Zutaten-Funktion, über die ich hier geschrieben habe, einer der Vorteile des Geräts.

Ich bin nach meinen Erfahrungen mit dieser Funktion mit den eingespeicherten Rezepten gefragt worden: Damit hatte ich ehrlich gesagt teilweise meine Probleme, was sicherlich an mir und meinem Perfektionismus liegt.

Das Prinzip der Cook 4 me mit den 150 eingespeicherten Rezepten funktioniert nämlich so, dass diese Rezepte und alle Zubereitungsschritte nur im Gerät abgespeichert sind. Daher gibt es kein zusätzliches Rezeptbuch, sondern nur die Zutatenliste (als Heftchen und auch zum Download als pdf, so dass man dieses beim Einkaufen auf dem Smartphone immer mit dabei hat). Ich ticke so, dass ich mir immer erst gerne das komplette Rezept mit Zubereitungsschritten durchlese, die Zubereitung an meinen Geschmack anpasse und dann los lege.

Zubereitung Grünes Curry mit Hähnchen und Gemüse mit der Cook 4 me

Da ich bei der Cook 4 me abwarten muss, was das Gerät von mir will, wird mir diese Möglichkeit genommen. Im Prinzip muss ich alle Zutaten, die man braucht, vorneweg separat vorbereiten und bereit legen, da ich nicht weiß, ob z.B. in diesem Fall die Erbsen, Zwiebeln und Zucchini gemeinsam gegart werden (dann würde ich sie zusammen in eine Schüssel geben) oder separat. In diesem Fall kommen die gehackten Zwiebeln zusammen mit dem Hähnchen in den Topf und später das restliche Gemüse. Das hatte ich schon richtig geraten, da ich die Zucchiniwürfel zu den Erbsen in die Schüssel gegeben habe... ;-)

Wenn ich das Rezept erst gelesen und darüber nachgedacht hätte, dann hätte ich die Currypaste kurz mit angebraten, bevor ich die Kokosmilch darüber gekippt hätte. Ich kenne das aus Thailand so und mag das vom Geschmack her lieber; im Rezept unten habe ich es so vermerkt. Im eingespeicherten Rezept wird die Paste zusammen mit dem grünen Gemüse und der Kokosmilch in den Topf gegeben und gegart.

Zubereitung Grünes Curry mit Hähnchen und Gemüse mit der Cook 4 me

Ich habe einige der eingespeicherten Rezepte ausprobiert und mich ehrlich gesagt die ersten Male ziemlich dämlich dabei angestellt, weil mir die eigentlich gut formulierten Anweisungen nicht klar waren. So habe ich z.B. einmal einen leeren Topf köcheln lassen, obwohl ich Auberginenwürfel hätte zugeben müssen (für den Auberginenkaviar, der eher eine Auberginenpaste war, aber eine leckere). Irgendwo im Text stand das schon, aber das hatte ich beim Kochen überlesen. Da ich wohl nicht die einzige mit dieser perfektionistischen Ader bin, ist für die Zukunft eine App mit allen Zubereitungsschritten geplant.

Was für mich mit meiner kreativen Art zu kochen ein Nachteil ist, ist allerdings für die meisten Leute ein großer Vorteil!

Wer nur selten kocht oder nicht kochen kann, der probiert diese Rezepte aus, hält sich an die Zutaten und Zubereitungsschritte und erhält eine schnelle und meist auch gesunde Mahlzeit. Ein paar der Rezepte enthalten Fertigzutaten, aber der Großteil wird aus frischen Zutaten gekocht. Das sehe ich als großen Vorteil, um mehr Menschen dazu zu bringen, mit Unterstützung dieses modernen und bezahlbaren Geräts ganz einfach selber zuhause zu kochen.

Zubereitung Grünes Curry mit Hähnchen und Gemüse mit der Cook 4 me

Bei der Show mit Henssler wurde die Cook 4 me genau dafür angepriesen und ein Ehepaar, das vor allem auswärts essen geht, hat ein Gerät gewonnen und wollte damit verstärkt selber kochen.

Kürzlich habe ich mich mit einer Frau unterhalten, die die Cook 4 me aus diesem Grund gekauft hat, weil sie für sich und ihre Familie aus frischen Zutaten selber kochen will statt nur Fertigzeugs aufzuwärmen. Diesen Ansatz finde ich gut und ich denke, dass unter der Vielzahl an eingespeicherten Rezepten für jeden Geschmack ein paar Lieblingsrezepte dabei sind. Die Frau hat mir außerdem erzählt, dass sie die Cook 4 me ihrer Schwester zur Hochzeit schenkt, damit auch sie damit kochen (lernen) kann. Sie findet, das ist ein ideales Hochzeitsgeschenk.

Ich werde weiterhin ein paar dieser eingespeicherten Rezepte ausprobieren, mich aber mehr an die anderen Programme halten oder von diesen Rezepten Varianten zubereiten. Das Hähnchen in diesem Curry war durch die Zubereitung im Dampf-Druck wunderbar zart; das schmeckte besser als aus dem Wok!

Grünes Curry mit Hähnchen und Gemüse

Ich denke, es lässt sich auch super mit anderen Gemüsesorten zubereiten, die bestimmt genauso gesund und lecker sind. Auch wenn mich persönlich die eingespeicherten Standardrezepte nicht so sehr überzeugen: Es gibt damit noch viel zu experimentieren! 


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grünes Curry mit Hähnchen und Gemüse
Kategorien: Geflügel, Hähnchen, Curry, Cook4me
Menge: 3 Personen

Zutaten

1Zucchini
1Zwiebel
400GrammHähnchenbrust
1 1/2Essl.Öl; z.B. Erdnussöl
1 1/2-2Essl.Grüne Currypaste
150GrammErbsen, tiefgekühlt
300mlKokosmilch
Frischer Koriander; wer mag

Quelle

Rezeptbuch Krups Cook 4 me, etwas abgewandelt
Erfasst *RK* 17.08.2018 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zucchini in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Hähnchen in mundgerechte Stücke schneiden. Alle Zutaten bereit stellen.

Den Cook 4 me anstellen und wie im Programm angegeben, als erstes das Öl zugeben und erhitzen lassen. Dann die Zwiebelwürfel und die Hähnchenstücke anbraten, dafür einen Wecker auf 4 Minuten stellen und ab und zu mit einem Holzlöffel rühren. Am Ende der Bratzeit die Currypaste hinzugeben und anbraten.

Das Braten stoppen (auf ja drücken) und die restlichen Zutaten (Zucchini, Erbsen, Kokosmilch) dazugeben und alles verrühren. Im Programm fortfahren, aufheizen und garen lassen. Am Ende der Garzeit den Deckel öffnen und den Topf mit dem Curry entnehmen. Wer mag, gibt vor dem Servieren noch etwas frischen Koriander dazu.

Dazu schmeckt weißer Reis oder Hirse.

Ohne Cook 4 me funktioniert das ähnlich, man nimmt einen Wok oder eine hohe Pfanne, gibt Öl hinzu und brät Hähnchen und Zwiebel für ca. 3-4 Minuten unter hoher Hitze an, gibt die Currypaste hinzu, brät diese an und gibt Zucchini, Erbsen und die Kokosmilch dazu, rührt um und legt den Deckel auf. Nun lässt man das Ganze ca. 5-8 Minuten garen, je nachdem wie weich man das Gemüse mag und wie groß man die Zucchinistücke geschnitten hat.
=====

Offenlegung: Von der PR-Agentur von Krups habe ich zwei Karten für das Henssler-Event sowie den Cook 4 me bekommen. Danke dafür! Was ich darüber schreibe, bleibt mir überlassen.

Kommentare:

  1. So ein grünes Curry mit Zucchini ist bei uns auch ein gern genommenes Sommergericht. Allerdings geht das im Wok quasi genauso schnell :) die Nützlichkeit dieser Kochmaschinen erschliesst sich mir nur bedingt. Wie du schon richtig schreibst, das ist wohl eine Frage der Klientel - wer schon kochen kann, für den ist das kein richtiger Gewinn. Als grüne Currypaste mag ich mittlerweile gern die von Blue Elephant

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was Currys angeht, bringt es von der Geschwindigkeit nichts, zumal ich wenn ich mit dem Wok arbeite noch Gemüse schneide während parallel schon das Fleisch anbrät. Allerdings hat es mich echt erstaunt, wie zart das Geflügel war, das zerging auf der Zunge. Im Wok wird es mir schnell zäh, was nicht unbedingt an der Fleischqualität liegt (diesmal hatte ich nämlich keine besonders gute). Das spricht also für den Cook 4 me.

      Die vorprogrammierten Rezepte sind meiner Meinung eher für Menschen, die nicht so geübt oder nicht so risikofreudig sind und die damit dann doch selber kochen können. Das ist mit den anderen, teils viel teureren Küchenmaschinen auch nicht anders. Ich nutze sie, um mich mit dem Gerät vertraut zu machen, manche sind schon sehr einfach, manche klingen von den Zutaten her aber richtig gut.

      Löschen
  2. Der Cook4me ist billiger als der Termomix und kann auch viel. Mit wenig Zeit kochen ideal.
    Gruß von Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Selina,
      ja, die Geräte heutzutage können wirklich eine Menge und sie sind alle ein wenig unterschiedlich, so dass jeder das für ihn passende kaufen kann. Ich finde beim Cook 4 me auch so praktisch, dass er mit der Zeitschaltuhr schon mal anfängt zu kochen, während ich noch arbeite.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.