Mittwoch, 6. Mai 2020

Mairübchen mit Bärlauchblüten

Wir haben Mai - und pünktlich dazu gibt's die zarten Mairüben zu kaufen. Mairübchen werden auch Navette genannt und sind mit den bekannten Teltower Rübchen verwandt.

Man kann sie auch selbst anbauen; wenn die Bedingungen passen, dauert es vom Säen bis zur Ernte ca. 2 Monate. Ich habe das schon probiert, bei mir wollten sie aber irgendwie nicht wachsen. Daher kaufe ich die zarte Mairüben im Laden.

Mairüben mit Bärlauchblüten

Was seit einigen Jahren in meinem Garten gut wächst, ist Bärlauch! Die erste Stelle, die ich im zugeteilt hatte, mochte er nicht, aber seit ein paar Jahren wächst er gut unter einem Baum und unter Forsythien.

Ich ernte relativ wenige der grünen Blätter, damit er nicht zu sehr geschwächt wird und ich die nächsten Jahre hoffentlich noch mehr grüne Bärlauchblätter aus eigenem Garten ernten kann.

Gut schmecken auch die Bärlauchblüten, die zurzeit ideal zum Ernten und Genießen sind! 

Mairübchen mit Bärlauchblüten

Sie sind schön knackig und schmecken nur ganz ganz leicht aber doch aromatisch nach Bärlauch.

Da die Mairübchen auch sehr zart schmecken, kam ich auf die Idee, sie zusammen mit den Bärlauchblüten zu kombinieren. Dazu eine leichte Vinaigrette, lecker!

Mit einer Scheibe Brot dazu ein super leichtes frühlingshaftes Mittagessen im Home Office.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Mairüben mit Bärlauchblüten
Kategorien: Salat, Kalt, Mairübe, Wildkräuter, Dressing
Menge: 2 Personen

Zutaten

3Mairüben
H VINAIGRETTE
2-3Essl.Olivenöl
1-2Teel.Kürbiskernöl
1-1 1/2Essl.Weißer Weinessig
1Teel.Senf
Salz, weißer Pfeffer
1SchussFliedersirup o.ä.
1Essl.Flüssige Sahne
H DEKO
2BlätterBärlauch
1HandvollBärlauchblüten

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 06.05.2020 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Mairüben schälen und in dünne Scheiben schneiden. Auf einem Teller drapieren.

Die Zutaten für die Vinaigrette kurz verrühren, abschmecken und über die gescheibelten Rüben geben.

Die Bärlauchblätter in Streifen schneiden und zusammen mit den Bärlauchblüten auf dem Salat verteilen.

Tipp: Wer schöne grüne Blätter an den Mairübchen hat, kann welche davon als Unterlage verwenden oder zusammen mit den Bärlauchblättern klein schneiden.
=====


Weitere Rezepte mit Mairübchen:

Kommentare:

  1. Oh wie gerne hätte ich jetzt Mairüben im Haus. Ein Grund, bald auf den Markt zu gehen! Ich glaube, im Schwarzwald ist es zu kalt zum Selbst anbauen.
    Danke für die Anregung,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht war es bei mir auch zu kalt für die Mairüben? - Wobei, ich glaube, es war zu trocken...

      Ich bin mir sicher, das schmeckt Dir auch! :-)

      Löschen
  2. Einen köstlichen Mairübchensalat hast du da gezaubert. Ich mag so gerne das Kürbiskernöl dazu, leider wächst der leckere Bärlauch bei uns nicht in Garten, es ist überall zu trocken.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      Kürbiskernöl ist meine Geheimwaffe, wenn es grün werden soll. Den Geschmack mag ich auch gerne.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.