Samstag, 24. Oktober 2020

Volksfest dahoam: Bayerischer Käse-Wurst-Salat, Käse mit Trauben und Radi

Dieses Jahr wurden ja fast alle großen Volksfeste abgesagt; nicht nur die Münchner Wiesn, sondern auch viele regionale traditionellen Feste. Bei mir in der Gegend ganz im Norden Bayerns beliebt sind z.B. das Kulmbacher Bierfest oder das Kronacher Freischießen, die beide dieses Jahr abgesagt wurden.

Laute Musik, Fahrgeschäfte, frisches Bier und kulinarische Leckereien - das verbinde ich damit. Um zu kompensieren, dass die Feste dieses Jahr nicht stattfinden und um die letzten schönen Herbsttage auszunutzen, kamen die bayerische Ministerin für Ernährung und einige weitere auf die Idee, dass man diese Feste ja nicht ganz ausfallen lassen muss, sondern sie in kleinerem Umfang zuhause feiern kann! Viele haben eine Biertischgarnitur im Garten und ein paar Deko-Elemente. Da fehlt nur noch ein gutes Landbier aus der Flasche, der Lieblingsmensch und bayerische Schmankerln!

Volksfest dahoam

Ziel der Aktion ist es auch, die bayerischen landwirtschaftlichen Produkte und vor allem die Milch- und Käsebauern zu stärken. Als ich eine Mail von der mit der Aktion betrauten Agentur bekam, ob ich das unterstützen möchte, habe ich nicht lange nachgedacht und gleich ja gesagt.

Unsere bayerische frische Vollmilch und der typische Käse der Region fehlen mir immer, wenn ich im Ausland bin. Vor allem in China war das heftig, da man früher dort höchstens mindere Qualität an Schmelzkäse zum Überbacken bekam. Daher genieße ich die Vielfalt, die ich hierzulande finde und arrangiere gerne verschiedene Sorten Käse zu einer bayerischen Käseplatte.

Volksfest dahoam - Bayerische Käseplatte

Auf dem Holzbrett sind der klassische Champignon-Käse, der in seiner Reifehaube cremiger und würziger wird, Allgäuer Emmentaler und Bergkäse, der mit Weizenbier affinierte Herzkraxler Bierkäse und natürlich Obazda. Letzteren kann man fertig kaufen oder mit einem guten bayerischen Camembert als Basis auch selber herstellen (Rezepte hier und hier).

Klasse finde ich immer deftige Käse- oder Wurstsalate, die man bei Volksfesten oft bekommt. Man kann dabei wunderbar variieren und hat so jedes Mal einen anderen Salat. Ich habe diesmal Käse und eine einfache Fleischwurst kombiniert und mit Essiggurken sowie etwas weißem bayerischen Rettich gemischt. Dazu passt eine frische Butterbrezel.

Bayerischer Käse-Wurst-Salat mit roten Zwiebeln, Gürkchen und Rettich mit Brezel

Die Zubereitung meines Käse-Wurst-Salates geht eigentlich ganz einfach, man muss nur ein wenig schnibbeln. Wichtig dabei ist die Salatsauce, an der man nicht sparen darf. Sie enthält neben normalem Senf, der zu jeder guten Vinaigrette gehört, auch etwas bayerischen süßen Weißwurstsenf. Ganz original ist das nicht, aber ich mag diese leichte Süße sehr gerne.

Zubereitung Bayerischer Käse-Wurst-Salat mit roten Zwiebeln, Gürkchen und Rettich

Wenn man auf die Fotos klickt, werden sie größer und man sieht die einzelnen Zubereitungsschritte besser. Der Salat braucht keine Zitrone und keinen normalen Essig, sondern schmeckt am besten mit der Flüssigkeit der Essiggurken aus dem Einmachglas, das ja auch Essig enthält.

Bayerischer Käse-Wurst-Salat mit roten Zwiebeln, Gürkchen und Rettich

Der Salat schmeckt gut, wenn er ein paar Minuten durchgezogen hat. Ich mag ihn lieber als die vielen Versionen, die man fertig im Supermarkt kaufen kann, da er durch den Rettich (ersatzweise schmecken auch Radieschen) schön knackig ist. Hier das Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bayerischer Käse-Wurst-Salat mit roten Zwiebeln, Gürkchen und Rettich
Kategorien: Salat, Kalt, Käse, Wurst, Bayern
Menge: 1 Große Salatschüssel

Zutaten

H FÜR DEN SALAT
1  Rote Zwiebel
1  Frühlingszwiebel
200Gramm Allgäuer Emmentaler; ca.
202Gramm Fleischwurst (z.B. Lyoner); ca.
2  Essiggurken
1Stück Weißer Rettich; ca. 5 cm lang
H SALATSAUCE
2-3Essl. Essiggurkenflüssigkeit; ca.
2-3Essl. Rapsöl
1-2Essl. Sonnenblumenöl
1geh. TL Mittelscharfer Senf
1Teel. Weißwurstsenf
   Salz, Pfeffer

Quelle

 überliefertes Rezept, etwas abgeändert
 Erfasst *RK* 04.10.2020 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Rote Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel putzen und in dünne Ringe schneiden. Den Käse erst in Streifen, dann in Würfel schneiden. Die Fleischwurst der Länge nach halbieren, dann in Scheiben schneiden. Die Essiggurken in Scheiben, den Rettich in mundgerechte Stücke schneiden. Alles in eine große Salatschüssel geben.

Die Zutaten für die Salatsauce in eine Schüssel geben und gut verrühren. Abschmecken und die Sauce über die Salatzutaten geben. Gut unterheben und am besten noch etwas durchziehen lassen.

Tipps:

Der Salat eignet sich auch für ein Buffet, da er etwas durchgezogen besonders gut ist. Gut schmeckt ein bayerisches oder fränkisches Bier dazu und eine Brezel oder eine Scheibe rustikales Sauerteigbrot.

Man kann mit dem Salat auch super variieren, z.B. Schnittlauch statt Frühlingszwiebeln oder Radieschen statt Rettich verwenden. Der Salat schmeckt auch gut nur mit Käse (ohne Wurst).

=====

Diesen Herbst findet man überall diese riesengroßen weißen Rettiche. Ich habe einen gekauft und einen Teil davon in den Käse-Salat gepackt, damit der schön knackig wird. Den Großteil wollte ich aber zum Biergarten-Klassiker schlechthin verarbeiten: Radi! Findet Ihr diese Radi-Spiralen auch immer so spannend?!

Es gibt dafür spezielle Spiralschneider. Damit kann man innerhalb kürzester Zeit eine Menge Rettiche zu standesgemäßen bayerischen Biergarten-Radis verarbeiten.

Ich habe kein solches Gerät und brauche daher ein scharfes Messer und Geduld. Man schält den Rettich erst und schneidet ihn dann erst gerade bis nicht ganz unten und dann schräg nochmal. Erklären kann ich das nicht; am besten bekommt man in Internet-Videos mit (z.B. hier), wie man vorgehen muss. Bayerischer Radi - selbstgeschnittene Spiralen

Wichtig ist, dass man die Rettichspirale gut salzt, zusammen drückt und dann mindestens eine halbe Stunde Flüssigkeit ziehen lässt; also am besten in eine Schale geben oder draußen lagern.

In der Zeit kann man nochmal kurz raus und sich bei den Käse-Produzenten bedanken: Ich bin gerne mit dem Fahrrad oder mit Wanderstiefeln unterwegs und freue mich an den vielen Rindern, die ich in den Dörfern in Franken weiden sehe.

Freilaufende Rinderherde in Oberfranken

Die Kühe beobachte ich gerne; sie haben gefühlt ein schönes und entspanntest Leben mit viel frischer Luft und Weiden mit grünem Gras und wilden Kräutern. Ich finde, Fleisch, Milch und Käse von diesen Rindern sind wunderbar aromatisch, würzig und schmecken einfach gut.

40% der deutschen Käseerzeugnisse stammt aus Bayern; hier werden aus jährlich 7 Mio. Tonnen Milch verschiedenste Produkte wie Butter, Sahne, Joghurt oder Quark und über 400 verschiedene Sorten Käse erzeugt.

Zum Ausprobieren und Gestalten meines privaten Käsefestes bekam ich ein Paket mit einer Auswahl an bayerischem Käse und ein paar weiteren Zutaten für ein Volksfest daheim: Servietten, Käsemesser, Holzbrettchen und etwas Dekomaterial.

Paket mit bayerischen Schmankerln

Wer mag, kann sich hier richtig austoben und z.B. weiß-blaue Papiertischdecken, Girlanden, Wimpel, Trachtenhüte oder auch Papp-Teller mit bayerischen Motiven kaufen oder volkstümliche Musik auflegen. Und extra eingebrautes bayerisches oder fränkisches Festbier bekommt man seit Sommer in jedem gut sortierten Getränkemarkt.

Um etwas mehr Frische und Fruchtigkeit sowie ein paar herbstliche Vitamine hineinzubekommen, habe ich noch Trauben gekauft. Die waren nicht aus Bayern, obwohl es auch schon Jahre gab, in denen die Nachbarn welche ernten konnten. Dieses Jahr haben wir durch die späten Nachtfröste fast kein Obst. Ich habe damit Käse-Trauben-Spieße gemacht, die man oben auf der Käseplatte bereits sehen konnte.

Spieße mit Allgäuer Bergkäse und Trauben

Ich finde, der Allgäuer Bergkäse schmeckt wunderbar würzig und ergänzt daher die saftigen roten Trauben ideal. Ich habe ein paar der Spieße hergestellt und die restlichen Trauben sowie weitere Käsewürfel zum Naschen dazu gelegt. Das geht schnell und macht optisch und geschmacklich etwas her!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Spieße mit Allgäuer Bergkäse und Trauben
Kategorien: Vorspeise, Kalt, Käse, Traube, Party
Menge: 5 bis 6 Spieße (plus Reste)

Zutaten

150-200Gramm Bergkäse; ca.
2Handvoll Rote Trauben
   Holzspieße

Quelle

 Standardrezept
 Erfasst *RK* 04.10.2020 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Käse in mundgerechte Würfel schneiden. Die Trauben verlesen und waschen.

Käsewürfel und Trauben abwechselnd auf die Holzspieße spießen.

=====

Vielen Dank an die Veranstalter dieser tollen Aktion. Über 1000 engagierte Bäcker, Metzger, Brauer haben mitgemacht, im Rahmen der Aktion Volksfest dahoam ein Stück bayerisches Lebensgefühl zu feiern. Bayerische Produkte erkennt man u.a. an den Siegeln 'Geprüfte Qualität – Bayern' und 'Bayerisches Biosiegel'; es gibt 50 EU-herkunftsgeschützte Spezialitäten. Und wer weitere Rezepte sucht, findet hier Rezepte von bayerischen Festwirten.

So haben wir alle auch in diesem ziemlich speziellen Jahr die Möglichkeit, ein wenig bayerische Lebensfreude nach Hause zu holen. Viel Spaß mit den Anregungen!

Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine nette Idee und dann auch noch so lecker. Wir dürfen uns nicht unterkriegen lassen und nächstes Jahr feiern wir dann wieder nach.
    Sonnige Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Danii,
      Ja, ich versuche auch, das beste aus der Situation zu machen. Dieses Jahr feiern wir daheim und irgendwann gibt's auch wieder große Feste.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. die Radi-Spirale finde ich besonders interessant, ich hab mir auch gerade einige Videos von "Erwin" angeschaut, sehr witzig!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friederike,
      die fand ich auch cool, und die Radi-Spirale war echt gut erklärt.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  3. Was für eine schöne Idee! Der Käsesalat gefällt mir, den mache ich am Wochenende. Große Feste fehlen uns weniger, aber da ist wahrscheinlich jeder anders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gerda,
      der bayerische Käsesalat ist echt lecker; der macht auch schön satt.
      Ja, mir fehlen diese Feste auch nicht so sehr, aber wie Du sagst, jeder tickt da anders. Manchen fällt es offensichtlich schwer, auf Zusammentreffen oder Urlaubsreisen zu verzichten.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  4. Die Idee mit dem Rettich im Käse-Wurstsalat nehme ich gerne mit. Sonst habe ich ihn mit Radieschen gemacht, warum also nicht mal Rettich nehmen. Auch so eine Spirale sieht klasse aus.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      die Radieschen wollten dieses Jahr bei mir irgendwie nicht wachsen; ich hatte so bunte Radieschen gesät. Im nächsten Jahr probiere ich es wieder mit den normalen roten...
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  5. Jetzt habe ich Lust auf eine richtig schöne deftige bayerische Brotzeit! Allerdings dürfte das Oktoberwetter dafür gerne etwas goldener sein als momentan ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      so eine deftige bayerische Biergarten-Brotzeit oder eine fränkische; das mag ich auch.
      Ab morgen soll es nochmal richtig aufdrehen!
      Eigentlich wäre ich heute übrigens in Eure Gegend gefahren, für 2 Tage beruflich, aber wir machen das jetzt virtuell. :-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  6. Oh das macht grad Lust auf den Salat, ich liebe diese Salate und mein Liebster leckt sich grad die Finger. Nur hab ich grad nichts dazu zuhause, muss er halt warten.

    LG Wilma / Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wilma,
      in Hongkong kriegt man Käse ja auch nicht so einfach... Da lohnt sich dann aber auch ein Warten! :-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.