Samstag, 9. Juni 2007

Geeiste Torte

Heute habe ich wieder etwas improvisiert: Es war noch ein Biskuitboden (mein Standardrezept dafür gibt's bald) übrig, den ich verarbeiten wollte. Im Garten blühen die letzten Holunderblüten und die Erdbeeren riechen wunderbar erdbeerig. Was lag also näher, als eine Torte zu zaubern, die diese Zutaten vereint?!

Da es heute wieder sommerlich heiß war, kam ich dann noch auf die Idee, die Torte einzufrieren. Leicht geeist schmeckte sie bei diesem Wetter besonders gut. Hier ist das Ergebnis:



















Und hier ein angeschnittenes Stück Torte. Die Holunderblütendolde hat genau die Farbe vom Biskuit... Ich habe eine 18cm-Form genommen, die reicht für 3-4 Personen.
















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Geeistes Erdbeer-Holunderblüten-Törtchen
Kategorien:Backen, Eistorte, Minikuchen, Biskuit, Juni
Menge:1 Kleine Torte (Springform 18 cm ø)

Zutaten

1Biskuitboden
HZUM TRÄNKEN DER BÖDEN
1/2Zitrone, den Saft
1Essl.Maraschino
1Essl.Rohrzuckersirup
HHOLUNDERBLÜTENCREME
5Holunderblütendolden
50mlWasser
50Gramm
Zucker
1SchussZitronensaft
200GrammMagerquark
100mlSahne, geschlagen
HERDBEERCREME

Frische Erdbeeren nach Geschmack
200mlSahne, geschlagen
HZUM DEKORIEREN
Erdbeeren

Holunderblüten

Zitronenmelisse

Quelle


Eigenes Rezept von Barbara Furthmüller
Erfasst *RK* 09.06.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wasser mit Zucker aufkochen. Holunderblüten dazugeben und 1 Stunde ziehen lassen.

Biskuit in 3 gleich dicke Böden schneiden. Zutaten für die Tränke mischen und gleichmäßig auf die 3 Böden verteilen.

Holundersirup durch ein Sieb gießen. Mit Zitronensaft und Quark gut verrühren. Die Sahne vorsichtig unterheben. Einen kleinen Teil der Creme als Tupfen oder Eiswürfel (für die Deko) einfrieren.

Für die Erdbeercreme den Großteil der Erdbeeren mit Zucker und Vanillezucker pürieren. Das meiste davon unter die Sahne heben.

Den untersten Boden mit hauchdünn geschnittenen Erdbeeren belegen. Erdbeersahne darübergeben. Dann den nächsten Boden darauflegen. Diesen mit Holunderblütencreme bestreichen und mit dem dritten Boden bedecken. Das restliche Erdbeerpüree unter die Erdbeersahne mischen, so daß diese noch etwas dunkler wird. Die Torte damit dünn bestreichen.

Die Torte für mindestens 3 Stunden in das Tiefkühlgerät stellen.

Mit frischen Erdbeeren, Holunderblüten, Zitronenmelisse und den gefrorenen Holunderblütentupfen dekorieren.

=====


Edit 29.04.2012: Dieses Törtchen macht beim Event Cookbook of Colors Rosa im April 2012 mit.

Kommentare:

  1. Oh, die sieht ja köstlich aus! Und Erdbeeren/Holunderblüten ergänzen sich super, ich parfümiere gerne Erdbeer-Konfitüre mit einigen Blüten.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. felicitas kienle17. Juni 2007 um 09:42

    Die Torte sieht zum reinbeißen aus. Damit könntest Du meinen Mann sehr gegeistern.
    Feli

    AntwortenLöschen
  4. Ist sicher kein Stück mehr übrig. Ich hätte gerne eins genommen. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Freut mich, dass die Torte nicht nur im echten Leben sondern auch virtuell so gut ankommt.
    An Zorra: Es sind sogar noch zwei Stücke übrig, die hatte ich eingefroren. Wenn Du Dich beeilst... ;-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin