Donnerstag, 7. Juni 2007

Margaritas

Ist es nicht schön, an einem heißen Sommerabend nach getaner Arbeit zu zweit gemeinsam zu im Freien zu sitzen, den Sonnenuntergang zu bewundern und dabei gemütlich eine Margarita zu schlürfen?! 

Zugegeben, an Mexikos Karibikküste ist es irgendwie authentischer, aber die Temperatur war heute in Deutschland ähnlich.

Margarita - Original Margarita und Strawberry Frozen Margarita


Da die Entscheidung immer schwer fällt, ob jetzt die "normale" Margarita mit Limette und Salzrand oder die fruchtige Version mit Erdbeeren besser schmeckt, gibt es einfach beide Varianten.

Bei der Erdbeer-Version schmeckt man übrigens den Alkohol kaum raus, aufpassen, das kann gefährlich werden! Statt Erdbeeren kann man übrigens auch Mango nehmen.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Margarita-Variation
Kategorien: Getränke, Cocktail, Mexiko
Menge: 2 Margarita-Gläser

Zutaten

H ORIGINAL MARGARITA
40ml Weißer Tequila
20ml Cointreau
20ml Limettensaft, frisch gepreßt
   Grobes Salz
   Eiswürfel
H FROZEN STRAWBERRY MARGARITA
40ml Weißer Tequila
20ml Cointreau
40ml Limettensaft, frisch gepreßt
1Schuss Rohrzuckersirup
 Einige Erdbeeren (frisch oder TK)
   Viele Eiswürfel
H ALS DEKO
2  Halbe Limettenscheiben
1  Erdbeere

Quelle

 eigenes Rezept
 Erfasst *RK* 07.06.2007 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Für den Original Margarita erst das Glas präparieren: Dazu etwas Limettensaft (am besten mit einer aufgeschnittenen Limette) auf den Rand aufbringen, dann in grobes Salz tauchen, so daß ein Salzrand entsteht.

Tequila, Cointreau, Limettensaft und Eiswürfel im Shaker kräfig shaken, in das Glas abgießen. Mit einer Scheibe Limette garnieren.

Für den Frozen Strawberry Margarita alle Zutaten in einen robusten Mixer geben, kräftig durchmixen, so daß die Eiswürfel zerstoßen werden. Mit Erdbeere und Limette dekoriern.

=====

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über Kommentare und einen freundlichen Austausch.

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. die IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden sich in der Datenschutzerklärung auf dem Blog und in der Datenschutzerklärung von Google.