Montag, 23. Juli 2007

Auberginen-Fotos

Hier wie versprochen Fotos der Chinesischen Auberginen mit Fischgeschmack (auf Chinesisch 鱼香茄子 und in der Umschrift Pinyin "yu xiang qiezi") - immer wieder lecker!






















Das Anrühren der Sauce.










Das Gericht auf dem Servierteller bzw. mit Reis im Schälchen.









Hier noch einmal das Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Chinesische Auberginen mit Fischgeschmack (Yu Xiang Qiezi)
Kategorien:Gemüse, Aubergine, China
Menge:1 Rezept

Zutaten

5klein.Längliche asiatische Auberginen
-- (oder 1-2 "normale" Auberginen)
Erdnußöl zum Fritieren
1-2Teel.Knoblauch, gehackt
1Teel.Ingwer, gehackt
2Essl.Frühlingszwiebeln, feingehackt
HSAUCE
1Frische Chilischote, gehackt (ersatzweise
-- 2 getrocknete Chilischoten, gewässert und
-- gemörsert oder 1 Essl. Sambal Oelek)
1-2Teel.Zucker
2Essl.Sojasauce
1-1 1/2Essl.Chinesischer Essig
HAM SCHLUSS
Ein paarTropfen konzentriertes Sesamöl

Quelle


aus China mitgebracht
Erfasst *RK* 20.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Das Gericht heißt auf Chinesisch "yu xiang qiezi" was soviel wie Auberginen mit Fischgeschmack oder Fischgeruch bedeutet. Nicht irritieren lassen, wenn auf der Zutatenliste kein Fisch auftaucht und das ganze auch nicht nach Fisch schmeckt. Die Sauce für die Auberginen erinnert an eine Sauce, die man zu Fisch macht, deshalb heißt das Gericht so.

Auberginen in Scheiben, dann in Stücke oder Rauten schneiden. In sehr heißem Öl im Wok fritieren oder unter Rühren braten. Aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.

Die Saucenzutaten verrühren und zu den Auberginen geben, umrühren.

Im Wok den Knoblauch, den Ingwer und die Frühlingszwiebeln leicht anrösten. Sobald diese Mischung stark zu duften beginnt, die fritierten Auberginen und die Sauce dazugeben. Rasch unter ständigem Rühren durchbraten, damit sich das Aroma gleichmäig verteilt. Zum Schluß etwas Sesamöl darüberträufeln.

Sofort mit ohne Salz gekochtem Reis servieren.

=====

Kommentare:

  1. Mir läuft das Waser im munde zusammen! Ich muss unbedingt mal wieder ein chinesisches Essen einbauen!

    AntwortenLöschen
  2. Die Auberginen habe ich heute Mittag exakt nach Rezept zubereitet und sie waren super! Das gehört ab sofort auch zu meinen Lieblingsessen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich find's ja super, dass Ihr das Liebelingsgericht des Mitkochs auch mögt. :-)

    Bei uns gibt's das wirklich oft - immer wieder etwas anders. Wenn ich es koche, wird es eher chinesisch mit etwas größeren Stücken, der Mitkoch hat ein wenig seine eigene Variante improvisiert, natürlich die leckerste. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. MMh lecker!!!
    Rate mal was es heute Mittag geben wird?
    Glaube mir fehlt das Chinesische Essen etwas :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich komme zwar fünf Jahre zu spät, aber das macht ja wohl nix.

    Das Rezept ist wirklich sehr spannend, noch dazu, weil ich Auberginen total gerne esse,

    Freue mich schon auf das Ergebnis.

    Mit leckerem Gruß, Peter

    AntwortenLöschen
  6. @ Peter: Rezepte werden ja zum Glück nicht alt! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Auf dieses Rezept bin ich grad durch deinen Jahresrückblick gestoßen. Das klingt super!
    Was genau ist den chinesischer Essig? Reisessig?

    Liebe Grüße
    Melissa

    AntwortenLöschen
  8. @Melissa: Ja, das ist dunkler Reisessig. Ich sollte das mal genauer spezifizieren, vielleicht fotografieren (in China gibt's ja auch noch andere Essige...).

    Ein klassischer Vertreter ist Chinkiang Vinegar, den man in Asienläden bekommt.

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh, lecker, gerade auf meiner Suche nach Auberginenrezepten entdeckt - das klingt köstlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch köstlich! Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte! :-)

      Löschen
  10. Die Nata hat gesagt, das ist lecker. Musste ich also ausprobieren. Und sie hat recht! Total lecker dein Rezept, Barbara. Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nata hat immer recht! :-)
      Freut mich, dass das Rezept so Kreise schlägt. Ich finde es wirklich auch sehr gut.

      Löschen
  11. Endlich ausprobiert. Köstlich und ab sofort eines meiner Lieblingsessen!
    Habe noch Koriander dazugetan.
    Ella

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin