Freitag, 3. August 2007

Karotten-Sellerie-Süppchen

Manchmal (nein: Oft...) muss es schnell gehen und bei dem Wetter hat man Appetit auf etwas Warmes: In solchen Situationen mache ich gerne mit dem, was gerade da ist, eine Suppe:
  • Gemüse mit Wasser, evtl. etwas Öl und Gewürzen köcheln
  • pürieren
  • fertig.
Da der Kühlschrank außer Karotten und Sellerie nicht viel zu bieten hatte, gab's daraus eine Suppe, die ich indisch abgeschmeckt habe.

Einfach Karotten und Stangensellerie in grobe Stücke schneiden, mit gehacktem Knoblauch und Ingwer in einem Topf, in dem etwas Öl schwimmt, kurz anbraten, mit Wasser ablöschen und köcheln lassen. Währenddessen Gewürze nach Geschmack (z.B. Pfeffer, Salz, Kreuzkümmel, Chili, Koriander, Senf, Macis, Safflor, Garam Masala) mörsern und dazugeben. Suppe mit dem Stabmixer pürieren und in Teller verteilen, ein Klecks Saure Sahne, Schmand, Crème fraîche, Joghurt o.ä. darüber geben und ein paar Kräuter darauf.

Dazu ein frisch gebackenes Brot mit Butter bestrichen dazu - schnell, unkompliziert und gut!

1 Kommentar:

  1. Solche Süppchen mag ich auch, und so mit indischem Touch ganz besonders!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin