Freitag, 28. September 2007

Linsen-Brotaufstrich

Im Gärtner-Blog gibt es wieder ein tolles Thema: Linsen. Linsen und Hülsenfrüchte allgemein waren früher sehr verbreitet und sind die letzten Jahrzehnte etwas in Vergessenheit geraten: Zu sehr haftet Linsen noch der Ruf eines Arme-Leute-Essens an. Bei manchen sind Linsen inzwischen in die Schublade "gesund" gewandert, was oft mit phantasielos und schlecht schmeckend gleichgesetzt wird...

Dabei kann man mit Linsen wunderbare Gerichte zaubern! Eines der schwäbischen Nationalgerichte sind Linsen mit Spätzle und Saitenwürstchen - mhmm, lecker! In Frankreich gilt die z.B. grüne Puy-Linse als ausgesprochene Delikatesse für Gourmets. Und wenn man in Richtung Osten marschiert: In der Türkei werden z.B. leckere Suppen aus roten Linsen gezaubert und weiter im Osten ist für mich das Linsen-Mekka schlechthin: Indien.

Indisch angehaucht ist auch das folgende Gericht, mein Beitrag für den Garten-Koch-Event:

Ein Brotaufstrich, der aus roten Linsen und Zucchini besteht und den ich je nach Lust und Laune mediterran oder indisch abgeschmeckt zubereite.

Heute war mir nach indisch.




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Rote Linsen-Zucchini-Brotaufstrich
Kategorien:Aufstrich, Linse, Vegetarisch
Menge:4 Personen

Zutaten

100GrammRote Linsen
150mlWasser
1klein.Zwiebel
75GrammZucchini oder Kürbis
50mlGemüsebrühe
1Essl.Olivenöl
1Essl.Gehackte Korianderblätter oder glatte Petersilie,
-- s.u.
1Teel.Gewürze (s.u.)
Pfeffer, Salz

Quelle

Standardrezept
Erfasst *RK* 28.09.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Linsen waschen, im Wasser ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann gehackte Zwiebel und Zucchini oder Kürbis sowie Gemüsebrühe, Olivenöl und Gewürze dazugeben und ca. 10 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Linsen breiig sind und das Gemüse durch ist.

Pürieren und abkühlen lassen. Fertig!

Eignet sich als Brotaufstrich oder auch als Dip.

Als Gewürze eignen sich z.B.

* für die indisch angehauchte Variante: Curry, Kreuzkümmel, Garam Masala, Kümmel, Chili, Safran, Muskatblüte, Kardamom, evtl. Ingwer am besten alles frisch gemörsert. Dazu die Korianderblätter.

* für die mediterran angehauchte Variante: Knoblauch, getrocknete Tomate, Kräuter der Provence oder Rosmarin, Oregano, Lavendel, Salbei, o.ä. Dazu die Petersilie.

=====


Ein schöneres Orange bekommt der Brotaufstrich, wenn man Kürbis statt Zucchini verwendet. Für das Foto habe ich noch etwas Paprikapulver darübergestreut.

Dazu gibt es jetzt selbst gebackenes Baguette.

Noch ein Tipp: Ein Magen-Darm-Trakt, der Weißbrot, Fastfood und wenig Ballaststoffe gewohnt ist, tut sich anfangs schwer mit Linsen: Gewürze und Gewöhnung wirken dabei Wunder. Also: Einfach häufiger essen! Ich denke, bis alle Rezepte aus dem Blog-Event Lentils - Linsen nachgekocht sind, müsste sich jeder Magen daran gewöhnt haben... :-)

Kommentare:

  1. Sehr schön !
    Koche auch gern mit Linsen, welche aktuell noch in der Postpipeline stecken...

    AntwortenLöschen
  2. Klingt lecker.

    Auch Dein neuer Banner mit den Walnüssen gefällt mir.

    AntwortenLöschen
  3. Kürbis und Linsen ist eine Kombination, die ich noch nie hatte. Das wird sich ändern müssen. Und dabei dachte ich, mein Kürbisrausch wäre für heuer vorbei ... ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin absoluter Linsen-Fan, aber als Aufstrich hatte ich sie noch nie, das werde ich in Kürze ändern, danke für die Anregung!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja genial, habe Linsen schon oft als Suppe, Bouletten, Salat oder auch als Beilage gemacht, aber als Brotaufstrich noch nie!

    AntwortenLöschen
  6. auftrish mit linsen ist mir auch newu, aber deiner sieht sehr lecker aus!
    danke dass du auch diesmal dabei bist :o)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin