Freitag, 7. September 2007

Walnuss-Karamell-Muffins

Die Walnüsse werden langsam reif - also höchste Zeit, die Ernte vom letzten Jahr zu verarbeiten...

Immer lecker und eines unserer Standards sind diese Walnuss-Karamell-Muffins, die ich vor ein paar Tagen wieder gebacken habe.

Dafür wird erst aus Zucker und Milch Karamell fabriziert, dann schnell ein Teig gerührt und darin eine gute Portion gehackte Walnüsse versenkt. Einfach, schnell, lecker!























==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Walnuss-Karamell-Muffins
Kategorien:Backen, Muffin, Walnuss
Menge:12 Stück

Zutaten

150mlMilch
75GrammZucker
200GrammMehl *
50GrammSpeisestärke
1/2Pack.Backpulver
75GrammZucker
1PriseSalz
2Eier
1Teel.Ahornsirup
125Weiche Butter **
150GrammWalnuskerne, grob gehackt
12Papierförmchen

Quelle


Mein Standardrezept
Erfasst *RK* 07.05.2001 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Milch zum Kochen bringen. Separat 75 g Zucker in einem Topf, einer Kasserolle oder einer hohen Pfanne karamellisieren lassen, dabei nur leicht Farbe annehmen lassen. Mit der kochenden Milch ablöschen (Vorsicht: schäumt!), dabei ständig rühren und ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren leicht köcheln lassen. Dabei sollten sich eventuelle Klumpen auflösen.

Backofen vorheizen auf 200°C, Umluft 175-180°C.

Mehl, Speisestärke, Backpulver, die zweite Portion Zucker und Salz mischen. Eier und die weiche Butter unterrühren. Die Karamell-Milch und den Ahornsirup dazugeben und das ganze zu einem cremigen Teig verrühren. Die gehackten Walnüsse unterheben.

Die Papierförmchen in das Muffinblech verteilen. Den Teig am besten mit Hilfe eines Esslöffels in die Förmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten backen.

Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und genießen.

Anmerkungen:

* Ich mag die Muffins gerne mit 150 g Mehl Type 405 und 50 g frisch gemahlenem Dinkel.

** Wenn man keine weiche Butter hat, funktioniert es auch gut, die Butter in groben Stücken in die Karamellmilch zu geben.

=====


Die Muffins eignen sich auch gut fürs Frühstück oder als Kleinigkeit gegen den Hunger zwischendurch.

Kommentare:

  1. Ich habe zu Hause einen, der liebt alles mit Walnüssen, da werden wir dieses Rezept wohl mal ausprobieren müssen!

    Liest sich lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Kombination - und superflotte Zubereitungsweise. Kommt auf die Nachback-Liste :-)

    AntwortenLöschen
  3. Habe ich nachgebacken und die Muffins haben uns so richtig gut geschmeckt!

    Ich brauchte etwas mehr Milch (wahrscheinlich, weil ich zur Hälfte Vollkornmehl verwendet habe) und der Hinweis auf den großen Topf war goldrichtig, es schäumt nämlich tatsächlich unheimlich, wenn man die Milch in das Karamell gibt.

    Lecker, locker, sehr zu empfehlen!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin