Donnerstag, 16. Juli 2009

Schnelle asiatische Nudeln

Mittags muss es meist schnell gehen, aber ab und zu ist mir doch nach einer warmen Mahlzeit. Da bieten sich Nudelgerichte an.

Meist sind diese italienisch angehaucht, wir mögen z.B. wie Nathalie Sugo alle melanzane. Daneben esse ich gerne asiatisch angehauchte Gerichte.

Eine Improvisation von kürzlich habe ich fotografiert und aufgeschrieben. Dafür habe ich mal wieder alles, was die Küche her gab, zusammen mit koreanischen Instant-Nudeln angebraten und verspeist.

Diese Nudeln gibt es im Asienladen. Sie sind ganz praktisch und gehen vor allem schnell - ideal für die Mittagspause.

Dies ist übrigens ein typisches Essen, das ich für mich koche, wenn ich alleine bin. Die Kaltmamsell fragte vorgestern in ihrer Vorspeisenplatte danach, was wir essen, wenn wir alleine sind.

Ich habe für das Gericht einige der Teltower Rüben verwendet, die ich für den Mai-Event im Gärtnerblog angebaut hatte. Ende Mai für den Event waren sie noch nicht reif, aber Anfang Juli sahen sie gut aus.

Sie schmeckten etwas schärfer als die Mairüben.

Für Mairüben und Teltower Rüben gibt es eine umfangreiche Rezeptsammlung hier, als Ergebnis des Koch-Events. Stöbern lohnt! :-)

Hier also mein Mischgemüse-Nudelgericht. Lecker!




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Asiatische Nudeln mit gemischtem Gemüse
Kategorien:Gemüse, Nudel, Asien, Schnell
Menge:1 bis 2 Personen

Zutaten

1-2Pack.Asiatische Instant-Nudeln
Wasser
HGEMÜSE
1-2Essl.Erdnußöl
1Knoblauchzehe
1StückIngwer; ca. walnussgroß
1Rote Paprika
1Gelbe Spitzpaprika
1Karotte
2-3Mairüben oder Teltower Rüben
EtwasTK-Spinat
1Essl.TK-Erbsen
EtwasKoriandergrün
1/2-1Teel.Sambal Oelek oder frische Chilis
1Teel.Sojasauce

Quelle

selbst improvisiert
Erfasst *RK* 07.07.2009 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. Eine Pfanne oder einen Wok erhitzen, etwas Erdnussöl hineingeben und die Karotten- und Paprikastücke darin unter Rühren braten. Wenn sie etwas angebraten sind, Rüben, Knoblauch und Ingwer dazu geben. Alles zusammen brutzeln lassen, dabei ab und zu umrühren. Spinat dazu geben und mit anbraten.

Wasser kochen, Instant-Nudeln dazugeben und nach Packungsanweisung zwei Minuten köcheln lassen. Abgießen.

Gemüse kurz auf einem Teller zwischenlagern. Abgetropfte Nudeln in die Pfanne geben und etwas anbraten, so dass sie Farbe nehmen. Erbsen und das beiseite gestellte Gemüse dazu geben und alles gut durchmischen. Mit Koriander, Sambal oder Chilis und Sojasauce abschmecken und servieren.

=====

Kommentare:

  1. Hört sich sehr gut an, lauter leckere, gesunde Zutaten, Klasse gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Ein schön buntes und gesundes Mittagessen.

    AntwortenLöschen
  3. Asiatische Nudeln sind auch bei mir immer wieder beliebt. Vor allem gehen Sie nicht nur schnell sondern man kann auch alles nutzen was man gerade im und um den Kühlschrank findet. Nutze ich auch relativ oft.

    AntwortenLöschen
  4. Auf diese Asia-Nudeln greife ich auch gern zurück, wenn es schnell gehen muss. Sieht sehr schön sommerlich bunt aus!

    AntwortenLöschen
  5. Grüss Gott Barbara,

    dein Essen sieht toll aus!
    Mich interessiert die Feng Shui Seite
    - wann geht es da weiter?

    Liebe Grüsse//Erika

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Improvisation. Die Nudeln sehen aber ein bisschen aus wie Würmer. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. @ Johannes: Leckere, bunte, schnelle Alltagsküche. :-)

    @ Nathalie: Genau, so etwas mag ich. :-)

    @ Sascha: Da entstehen dann die interessantesten Kühlschrank-Gerichte. ;-)

    @ Heidi: Freut mich, dass das Dir auch gefällt. :-)

    @ Denver: Heute ist draußen sogar auch Sommer, da muss man sich ihn nicht künstlich auf den Tisch holen.

    @ Gauzibauz: Hallo Erika, willkommen hier. Oops, die wollte ich auch schon längst mal schreiben, kam aber irgendwie noch nicht dazu... Dein Kommentar ist eigentlich ein Anlass, aber ich habe gerade wenig Zeit. Mal sehen, vielleicht doch bald einmal...

    @ Zorra: Hihi, stimmt - lange weiße Würmer... ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Oh, Udon-Nudeln sind meine asiatischen Lieblinge.

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Anregung - das gab heute ein nicht nur schenlles, sondern (mit nur TK-Gemüse) auch einhändig zuzubereitendes Essen. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Die Asia-Nudeln sehe ja so frisch aus (etwa in der Tüte gekocht?)

    AntwortenLöschen
  11. mit Instant-nudeln ist wohl nichts mit al dente oder verwechsle ich da was ?

    AntwortenLöschen
  12. @ kaltmamsell: Ich mag die auch! :-)

    @ Hedonistin: Super, dann habe ich es ja zum richtigen Zeitpunkt veröffentlicht! Gute Besserung!!!

    @ kulinaria katastrophalia: Die sind im Gegensatz zu vielen anderen nicht getrocknet, sondern irgendwie feucht.

    @ lamiacucina: Nein, das ist was anderes... Obwohl, eine gewisse Konsistenz haben sie, sie sind nicht so breiig wie sie aussehen.

    AntwortenLöschen
  13. Ach! Ich dachte, ich habe Mairueben im Garten gepflanzt und jetzt sehe ich, dass es Teltower Rueben sind...meine sind naehmlich auch ganz weiss. Man/Frau lernt nie aus....

    AntwortenLöschen
  14. @ kitchen roach: Mairüben und Teltower Rüben sind fast dasselbe - es kann gut sein, dass Du wirklich Mairüben bekommen hast!!!

    AntwortenLöschen
  15. Ein toller Tipp. Nicht nur für die Mittagspause, sonder auch wenn Abends die hungrige Familie nach Hause kommt. Danke!

    Viele Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
  16. das ist eine gute Idee. Ich habe auch noch solche Nudeln zu Hause und wusste nicht recht was ich damit anfangen soll. Danke schön.. wird schon notiert. Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin