Montag, 11. November 2013

Genussblogger-Treffen in Würzburg

Ich finde es ja immer interessant, wenn man andere Blogger bzw. Foodblogger trifft und ich nehme gerne an Blogger-Treffen teil, wenn es zeitlich passt und ich es mir einrichten kann.

Gut los ging's ja bereits ein Jahr nachdem ich mit Bloggen angefangen hatte, damals 2008 mit der fress:publica in Frankfurt. Das Jahr danach fand sie nur in kleiner Runde statt und ist danach ganz eingeschlafen. 2011 gab es erstmals ein Treffen in Würzburg, das zwar mit auf eine Idee meinerseits zurück ging, aber als es schließlich stattfand, war ich im Urlaub und daher nicht dabei. Das habe ich diesen Samstag nachgeholt. :-)


(Draufklicken oder rechte Maustaste, dann werden die Fotos größer - vielleicht erkennt sich ja der/die eine oder andere.)

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten (unsere Marder wollten wohl auch etwas zu futtern und der Kühlwasserschlauch meines Autos war diesmal das Opfer...) kam ich leider zwei Stunden später als geplant in Würzburg an und habe den gemeinsamen Spaziergang und eine Verkostung verpasst. Ein Bier im Ratskeller und erstes Kennenlernen bzw. Wiedertreffen waren also meine erste Station, bevor es dann zur Osteria Trio ging, in der Simone den Kochlöffel schwingt.

Zuvor trafen wir uns noch kurz, um Mitbringsel, entweder selbst gemacht oder gekaufte regionale Spezialitäten, in einen von Karin liebevoll gestalteten Karton zu packen.

Der ging ans Organisationsteam für die Vorbereitung und Durchführung. Ohne die hätten wir uns ja nicht getroffen, das war eine wichtige Arbeit, für die wir uns bedanken wollten.

In der Osteria gab es dann ein wunderbar aufeinander abgestimmtes Menü, das die anderen natürlich viel schöner fotografisch abgelichtet haben als ich das kann.


Deshalb von mir nur eine Collage:


Polenta mit sizilianischer Caponata, Crostini mit Kürbis-Pilz-Ragout und Ricotta Salata, Polpette vom schwäbisch hällischen Landschwein in Pinienkernsauce (mit Fenchelsamen), Fenchelsalat mit Granatapfel und Parmesan, Strozapetti mit Kalbsbäckchen-Ragout und verschiedene Pizzen.

Mir hat alles sehr gut geschmeckt und die Osteria ist für einen nächsten Würzburg-Besuch vorgemerkt.

Danach gab's noch Süßes, von Bloggern mitgebracht. Ich konnte nur noch wenig naschen, aber was ich probiert habe, war sehr lecker.

Zum Glück gibt's die meisten Rezepte auf den Blogs zum Nachlesen und Nachkochen.

Wir haben alle noch viel geredet, man kam kaum herum, so viele interessante Menschen waren da. Es war schön, bekannte Gesichter wieder zu sehen und neue kennen zu lernen. Es fehlte die Zeit, mit allen ausführlich zu reden; daher hoffe ich, dass es bald mal wieder ein Folgetreffen gibt. Ich glaube, die fleißigen Helfer der Osteria waren dann auch froh, als wir kurz vor 3 endlich gegangen sind. ;-)

Ein Dank geht an das Organisations-Team (danke für das Geschenk auch, die Apfel-Quark-Speise war lecker!) und an alle Teilnehmer.



Hier die Links zu teilnehmenden Bloggern bzw. zu deren Berichten:


Ich hoffe, ich habe keinen vergessen oder einen Link falsch gesetzt - sonst, bitte Bescheid geben!

Kommentare:

  1. Danke - so kann ich wenigstens virtuell teilnehmen! (hätt dich sooo gerne mal wiedergetroffen!)

    AntwortenLöschen
  2. @Eva: Mir geht's genauso - vielleicht schaffen wir es doch mal, einfach außer der Reihe. Ich bin aber glaube ich schwieriger zu terminieren als Du... Wäre aber echt schön!

    AntwortenLöschen
  3. Bin wirklich froh, dass du als eigentliche Initiatorin unseres jetzt jährlich stattfindenden Events dabei warst :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hach, schön war's! Klar hab ich mich erkannt - ich habe mich schon gefragt, was du da draußen treibst ;-)

    Die tollen Nüsse (groß sind die!) haben wir aufgeteilt, vielen Dank nochmal dafür!

    AntwortenLöschen
  5. @Petra: Der Blick ins Fenster von draußen fiel mir auf, als ich kurz draußen war, um das Öl und die Teerosen zu holen. Zwei der drei Fotos sind eigentlich ganz gut geworden und von drin hatte ich keine guten. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Idee mit dem Etikett für die Apfel-Quark-Speise, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  7. @Claudia: Ja, das Etikett fand ich auch sehr gelungen. Und der Inhalt war auch lecker. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin