Montag, 12. Mai 2014

Avocado-Tomaten-Suppe

Das Vitamix Modell 750 kann auch warme pürierte Gerichte zaubern. Probiert habe ich es bisher mit zwei Suppen. Die zweite kommt in ein paar Tagen.

Dafür gibt es im beiliegenden Buch einige Rezepte, ich habe jedoch einfach mal improvisiert, um zu testen, ob das Programm für Suppen auch taugt.

Avocado-Tomaten-Suppe

Dafür habe ich Avocado (ja, mit Kern ;-)) und passierte Tomaten gemixt, dazu noch etwas Limettensaft und Gewürze. Vom Geschmack her ist das noch ausbaufähig, das Bittere des Avocadokerns kam mir etwas zu sehr durch, außerdem habe ich inzwischen gelesen, dass Avocados auch bitter werden, wenn man sie zu lange mit einem Metallmesser mixt, aber es war okay.

Eigentlich sollte man auf dem linken Foto der Collage erkennen, dass es qualmt. Mit viel Phantasie seht Ihr das vielleicht?! ;-)

Zubereitung Avocado-Tomaten-Suppe

Es ging einfach und schnell und hat mich mittags satt gemacht. Ungesund war's wohl auch nicht.

Dekoriert habe ich ein wenig mit Basilikum, von dem noch eine halblebige Pflanze in der Küche stand, sowie Chiliringen.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Avocado-Tomaten-Suppe
Kategorien: Suppe, Creme, Tomate
Menge: 3 bis 4 Personen

Zutaten
1Avocado
1Limette
500GrammPassierte Tomaten (oder frische Tomaten)
1Knoblauchzehe
150mlWasser oder Gemüsebrühe
Salz
Chili
1-2Essl.Oregano (frischer Koriander ist sicher noch
-- besser!)

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 05.05.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Avocado halbieren, das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Löffels in den Vitamix geben, Kern je nach Überzeugung ebenfalls dazu geben. Limette schälen, halbieren und in den Mixer geben.

Tomaten, geschälte Knoblauchzehe, Wasser oder Gemüsebrühe, Salz und Chili zufügen und das Programm "Suppe" auswählen und starten. Dabei wird der Inhalt des Vitamix zerkleinert, gemixt und durch die Wärme des Motors so stark erhitzt, dass es qualmt.

Wenn das Programm durchgelaufen ist, den Großteil des Oreganos zufügen und nochmal kurz mixen.
Die Suppe in Suppenteller oder Suppenschüsseln verteilen und mit dem restlichen Oregano dekorieren.
Wer mag, isst eine Scheibe Brot dazu.

Tipp: Ohne Vitamix geht es natürlich auch: Die Suppe lässt sich auch in einem Topf und zum Pürieren mit jedem anderen Mixer zubereiten, dann aber ohne Avocadokern. Knoblauch hacken und mit etwas Öl leicht im Topf anbraten. Die anderen Zutaten zufügen und erhitzen. Am Schluss mit dem Stabmixer durch die Suppe gehen, alles fein mixen, nochmal abschmecken und servieren.
=====

Kommentare:

  1. Wie schmeckt denn ein Avocadokern? Kann mir gar nicht vorstellen, dass der nach irgendwas schmeckt ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @Melli: Da hast Du recht, der schmeckt wirklich ziemlich neutral, leicht bitter. Kein Genuss.

    Ich hatte mich gewundert, wie leicht er mit dem Messer zu halbieren war, er ist also nicht sonderlich hart.

    AntwortenLöschen
  3. Das wundert mich allerdings auch, dass man den Kern scheinbar recht problemlos klein bekommt.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin