Dienstag, 13. Mai 2014

Rhabarber-Vanille-Sirup

Dieses Jahr ist alles relativ früh dran, so gibt es auch schon Rhabarber. Um meine Pflanze hatte ich etwas Angst, da sie letztes Jahr gelitten hatte, aber sie kam dieses Jahr wieder wunderbar. Die ersten Stiele sind zum Ernten reif und ich freue mich auf Kuchen, Kompott, oder auch mal etwas pikantes mit Rhabarber.

Inzwischen sind schon eine Menge Rezepte auf dem Blog; einfach nach Rhabarber suchen und stöbern!

Rhabarber-Vanille-SirupRichtig spritzig erfrischend und perfekt für warme Frühlingstage sind Getränke mit Rhabarbersirup als Basis.

Die Kombination Rhabarber und Vanille ist immer gut (der Beweis dafür ist die Rhabarber-Vanille-Torte) und der Sirup ist schnell gemacht. Er schmeckt super einfach mit Wasser aufgegossen oder auch mit kaltem Prickelwasser.

Zubereitung Rhabarber-Vanille-Sirup

Fürs Rezept habe ich mich diesmal bei anderen Bloggern orientiert: Coconut & Vanilla und Kochfrosch lieferten die Idee.

Hier meine ganz leicht abgewandelte Version:


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rhabarber-Vanille-Sirup
Kategorien: Getränke, Sirup, Rhabarber, Frühling
Menge: 800 Milliliter ca.

Zutaten
700GrammRhabarber (am besten rotstieliger Himbeer-
-- Rhabarber)
400-450GrammZucker
1Vanillestange
210-225mlWasser
1Limette; den Saft
1/2Zitrone; den Saft

Quelle

leicht angewandelt nach Coconut & Vanilla und Kochfrosch
Kathi, Links s.u.
Erfasst *RK* 11.06.2013 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Rhabarber ernten, putzen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Zucker und der Vanillestange in einen Topf geben, vermischen und etwa 1 Stunde lang Flüssigkeit ziehen lassen.

Dann die Vanilleschote aufschneiden und aufkratzen. Wasser, Vanillemark, ausgekratzte Schote und Zitrussäfte hinzufügen. Das Ganze ca. 1/2 Stunde köcheln lassen, bis der Rhabarber sehr sehr weich ist.

Zum Sterilisieren der Flaschen kochendes Wasser hineingeben. Kurz stehen lassen, ausgießen.
Den Rhabarber-Vanille-Sirup durch ein feines Sieb geben. Zurück in den Topf geben, nochmals aufkochen lassen, ggf. mit mehr Zitronensaft abschmecken. Mit Hilfe eines Trichters in die sterilisierten Flaschen verteilen und verschließen.

Der Sirup hält sich angebrochen einige Wochen im Kühlschrank.

Er schmeckt mit Wasser oder Sprudel verdünnt, oder auch mit kaltem Sekt, Prosecco o.ä. aufgegossen.

Quellen: http://coconutandvanilla.com/de/2012/05/07/rhubarb-syrup/ und http://kochfrosch.blogspot.de/2013/04/rhabarber-vanille-sirup. html
=====

Kommentare:

  1. Da läuft mir das Wasser im Mnd zusammen.

    AntwortenLöschen
  2. Na das freut mich aber, dass der Sirup schmeckt. Und eine gute Erinnerung. Ich trink allein zwar nicht soo viel, aber so ein kleines Fläschen könnt ich mir durchaus machen! Liebe Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen
  3. @Toettchen: :-)

    @Kathi: Ich hatte nur die eine Flasche gemacht, die hält dann doch nicht lange... Ich finde, der Rhabarbersirup eignet sich super zum Veschenken. Ich habe mir so kleine Fläschchen gekauft, das ist perfekt.

    AntwortenLöschen
  4. Das lacht mich an.
    Letztes Jahr habe ich Marillensirup gemacht, aber dein Saft klingt toll, den werde ich machen.
    Lg sina

    AntwortenLöschen
  5. Juhuuu, heute nachgekocht. Sooo lecker! Wird morgen gleich in Form eines Happy-Hourgetränks verbloggt :) Natürlich mit Nennung von deinem Blog. Vielen Dank für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin