Freitag, 15. August 2014

Champignons in Sherry

Hier habe ich wieder ein unkompliziertes Gericht, das sich schnell zubereiten lässt und trotzdem satt macht. Entweder einfach so, oder wenn man noch ein wenig Brot dazu isst.

Dazu werden Champignons in Viertel geschnitten, etwas mit Zitronensaft mariniert und mit Zwiebelwürfeln und Knoblauch angebraten. Den typischen Geschmack bekommt das Ganze durch Pimentón de la Vera und Sherry. 

Champiñones al Jerez - Champignons in Sherry

Zusammen mit weiteren Tapas oder zu einer Tapas-Party hat das auch etwas. Party-tauglich also.

Die Sherry-Chamigons lassen sich gut vorbereiten und schmecken auch abgekühlt.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Champiñones al Jerez - Champignons in Sherry
Kategorien: Vorspeise, Warm, Pilz, Tapa, Spanien
Menge: 3 bis 4 Tapas-Schälchen für insg. ca. 6 Personen

Zutaten

500GrammFrische Champignons; weiß oder braun
2-3Essl.Zitronensaft
1klein.Zwiebel
2Knoblauchzehen
2Essl.Olivenöl
Salz, Pfeffer
1/2Teel.Geräuchertes Paprikapulver (Pimentón de la Vera)
50mlSherry (Amontillado oder Fino)
3Essl.Petersilie; gehackt

Quelle

nach Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer, WDR
Servicezeit vom 23. Februar 2001; leicht abgeändert
Erfasst *RK* 13.09.2003 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Mit Zitronensaft beträufeln.

Zwiebel und Knoblauchzehen sehr fein würfeln und in einem flachen, breiten Topf im heißen Öl andünsten.
Die Pilze zufügen und gut fünf Minuten mitbraten, dabei salzen, pfeffern und mit Paprika bestreuen.

Mit Sherry ablöschen und noch weitere fünf Minuten köcheln. Zum Schluss die gehackte Petersilie unterrühren.

In kleine Tapas-Schälchen verteilen und servieren. Dazu passt Weißbrot.
=====

Ein Schluck Sherry schmeckt natürlich auch dazu. :-)

Champiñones al Jerez - Champignons in Sherry

Wieder so ein Gericht, bei dem man gar nicht daran denkt, dass dafür nichts tierisches benötigt wird.

Es ist also perfekt geeignet für den heutigen Tierfreitag.
tierfreitag

Kommentare:

  1. Ich liieeebe Tapas! Aber auf die Idee, Pilze in Sherry zu marinieren bin ich noch nicht gekommen. Danke für die Inspiration! Mit Sherry hab ich bisher nur einen Artischockensalat und Chorizo verfeinert...

    AntwortenLöschen
  2. Gibt es etwas Besseres als ein Tapas Buffet? Und Deine Champignons gehören auf jeden Fall dazu!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  3. Wieder was dazu gelernt: Von geräuchertem Paprikapulver habe ich
    noch nie was gehört. Die Sendung mit Martina und Bernd sehe ich gern, aber ich verpasse sie oft. Da werde ich mal wieder in der Mediathek nachschauen, danke fürs erinnern. Champignons gehen bei mir immer, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  4. Und dazu passt sicher ein schoenes Glass Sherry, oder zwei? Einen guten wunesche ich!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine gute Idee, die Champignons in Cherry zu marinieren. Das das aber gerade aus der Küche von Martina und Moritz stammt wundert mich. Da ich (leider) manchmal beim Kochen ein Purist bin und die Sendungen zum Thema Kochen in Westfalen gesehen habe, kann ich es kaum glauben.
    LG Toettchen

    AntwortenLöschen
  6. @Julia: Sherry in Artischockensalat klingt auch sehr gut, und Chorizo sowieso. Ich kriege Hunger! :-)

    @Andy: So ein richtig großes Tapas Buffet habe ich noch nie gemacht - das wäre mal eine Idee! Die Sonne Spaniens in den deutschen Herbst holen... Oder so...

    @Claudia: Das Paprikapulver schmeckt wirklich gut, ich mag das total gerne! Servicezeit verpasse ich meist, früher habe ich die oft geschaut. Mein erstes Risotto auf dem Blog geht auch auf eine Idee von den beiden zurück.

    @Foodzeit Blogger: Oder drei! ;-)

    @Toettchen: Die beiden haben ja auch einige Kochbücher zu Länderküchen veröffentlicht, da scheint mir einiges an Erfahrung durch Reisen drin zu stecken.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin