Sonntag, 5. Oktober 2014

Genussblogger-Treffen in Würzburg 2014

Inzwischen schaffen es ein paar Blogger, sich monatlich in Würzburg (oder auch mal in Frankfurt) zu treffen. Und einmal jährlich gibt es ein größeres Treffen, das ich letztes Jahr auch schon besucht habe. Dieses Jahr war es etwas früher im Jahr, nämlich gestern.

Würzburg im Oktober

Perfekt geplant war u.a. das Wetter: Schönster Sonnenschein! Da wird die sowieso schon sehenswerte Stadt Würzburg nochmal einladender und schöner. Eine Menge Touristen aus aller Herren Länder waren in der Stadt, dazu auch viele Einheimische, die das tolle Wetter ausnutzten, bummelten und den Kunsthandwerkermarkt auf der Alten Mainbrücke besuchten.

Würzburg - Alte Mainbrücke

Ich kam ein paar Minuten zu spät und bin erst noch über die gestern sehr überlaufene Alte Mainbrücke mit Flohmarkt und die Altstadt gelaufen, um die fast vollständig versammelte Gruppe im Wunschlos glücklich Café zu treffen. Einige haben kurzfristig abgesagt, Ihr habt was verpasst! ;-)

Marienkapelle Würzburg
Zwei Tische im Café haben wir belegt und als ich ankam, wurde mir gleich ein Glas Sekt eingeschenkt, von Andreas, den ich bisher noch nicht gekannt habe. Nochmal danke dafür!

Ich saß am Anfang neben Hartwig, von dem mir bald einfiel, dass ich schon mal etwas von ihm nachgekocht hatte, so hatten wir gleich ein Gesprächsthema. Auch eine Namensvetterin, mit der ich über Facebook befreundet bin, habe ich erstmals in echt getroffen. Daneben gab es ein paar bekannte und unbekannte Gesichter, wie das immer so ist bei Bloggertreffen.

Nach ein wenig Kaffeetrinken und Plaudern sind wir gemeinsam bei immer noch strahlendem Sonnenschein unter ortskundiger Führung an der Marienkapelle (das Foto hier oben habe ich reingestellt, weil ich den blauen Himmel dazu so schön fand) vorbei kurz auf die Alte Mainbrücke, dann aber am Mainufer entlang in südlicher Richtung über die von Löwen flankierte Ludwigsbrücke auf die andere Mainseite spaziert, wo das Il Castello liegt.

Würzburg

Zwischendurch haben wir mit #GbtWü14 auf diversen Kanälen Fotos und kurze Statements mit der Welt geteilt.

Im Il Castello wurden wir vom Patrone höchstpersönlich begrüßt.

Genussbloggertreffen 2014 - Teilnehmer vor dem Essen
Für uns war ein Nebenraum reserviert, mit angenehmem Ambiente und zwei großen Tischen, um die wir uns herum verteilt haben.

Spannend fand ich es natürlich, etwas über die Motivation hinter den mir noch nicht bekannten Blogs zu erfahren. So fotografiert Bernd z.B. jeden Tag sein normales Essen, um seinen Kindern davon zu berichten - und der ganzen Welt natürlich.

Prosecco von der Malvasia TraubeEin Glas Prosecco von der Malvasia Traube lockerte die Zungen und erleichterte die Vorstellungsrunde.

Unterbrochen und später nicht mehr aufgenommen wurde die Vorstellungsrunde durch dreierlei Crostini.

Aubergine/Tomate, Zucchini/Olive und Trüffelcreme-Pesto mit Parmesan, nach einem Rezept der Mama des Hauses, das auf ursprüngliche süditalienische Küche spezialisiert ist. Eine schöne Zusammenstellung!

Danach kam eine kalte Vorspeise, die mir auch sehr gut gefallen hat: Lachstatar, Schwertfischcarpaccio, gratinierte Miesmuscheln, Auberginen-Mozzarella-Röllchen und ein Trombini dazu.

Als Pasta gab's Lasagnette mit Polpete in Tomatensauce mit Salsiccie und tris di ravioli, drei unterschiedlich gefüllte Ravioli, die mir auch sehr gut schmeckten. Von den Fleisch- und Wurststückchen bin ich ein paar an hungrigere Tischnachbarn losgeworden. ;-)

Genussbloggertreffen 2014 - Menü im Il Castello

Als Fischgang schmeckte mir der Steinbutt am besten, dazu gab es große Garnelen und gegrilltes Schwertfischsteak, dazu Karotten, Kartoffeln und Spinat als Gemüse und eine grüne Sauce alla Mama, die schön kräutrig frisch schmeckte.

Ich war dann satt, allerdings kam noch ein Fleischgang, der aus Wildschweingulasch, Salsiccia und Polpete in Lorbeerweinsauce und Kalbsragout in Tomatensauce bestand. Ein wenig habe ich probiert, aber ich war nicht die einzige, die langsam nicht mehr konnte. Reste wurden netterweise verpackt und konnten mitgenommen werden.

Genussbloggertreffen 2014 - Dessert im Il Castello

Ein Espresso weckte die Lebensgeister wieder, bevor als Dolce zwei Küchlein von Mama kamen, Apfelküchlein und ein leckeres Vanillecremetörtchen. Dazu gab's weiße Schokomousse.

Bis wir das Dessert verzehrt und weiter geplaudert hatten, war es auch schon fast Mitternacht und die ersten brachen auf. Es war schön, einige bekannte Gesichter, aber neue kennen zu lernen, von denen ich wie gesagt teils die Blogs kannte, teils noch nicht. So waren natürlich die Blogs, andere Blogs, das Essen, aber auch ganz normale Themen des täglichen Lebens und Bloggens und Nicht-Bloggens Themen.

Man merkt es den Menschen an, dass sie aus eigenem Antrieb ihr Wissen in die Welt tragen, Rezepte ausprobieren und bloggen und Freude daran haben, sich mit anderen auszutauschen. Das gefällt mir.

Mitgebracht habe ich natürlich auch was: Links ein Kombucha von Sus, das rote ist ein superleckeres Praliné (eben gegessen!) von Werner, und rechts zwei Gewürzdöschen von Andreas. Danke Euch allen und nochmal danke an das Organisatorenteam und an das Team vom Il Castello.

Mitbringsel


Hier die Links zu den teilnehmenden Bloggern und zu deren Berichten. Klickt Euch mal durch!
Liebe Mitblogger, falls ich etwas falsch geschrieben oder etwas vergessen habe, gebt bitte Bescheid. 

    Kommentare:

    1. Liebe Barbara, wir haben es gestern echt gut erwischt: heute ist dickste Nebelsuppe den ganzen Tag.

      AntwortenLöschen
    2. Du hast vergessen zu erwähnen, dass du trotz kleiner Problemchen es dir hast nicht nehmen lassen teilzunehmen.
      Chapeau Barbara!

      Ciao Werner

      AntwortenLöschen
    3. Es war sehr schön, dich kennenzulernen, liebe Barbara! Danke für das intensive Gespräch quer übern Tisch!
      Herzliche Grüße,
      Yushka

      AntwortenLöschen
    4. @Noémi: Da hatten wir ja echt Glück!

      @Werner: Aber klar doch! :-)

      @Yushka: Danke, ebenfalls. Es ist doch immer wieder interessant, andere Menschen zu treffen und sich auszutauschen. :-)

      AntwortenLöschen
    5. Schön dich mal in "echt" getroffen zu haben. Zumal wir ja gegenseitig schon das ein oder andere Mal auf unseren Blogs nachgelesen haben.

      AntwortenLöschen
    6. der Kommentar oben war von mir. Wordpress Anmeldung hat nicht finktioniert.
      LG
      Hartwig

      AntwortenLöschen
    7. @Hartwig: Danke, dass Du auf einen Kommentar verwiesen hast - den habe ich eben aus dem Spam gefischt! Ja, ich fand das auch schön, wir haben ja ein paar gemeinsame Interessen, u.a. Wildpflanzen.

      @topographics: Das war es auch. :-)

      AntwortenLöschen

    LinkWithin

    Blog Widget by LinkWithin