Samstag, 27. Juni 2015

Aprikosen-Streusel-Kuchen

Sommer bringt auch Aprikosen. Die wachsen bei uns nicht, weil es zu kalt ist, aber man bekommt inzwischen aromatische zu kaufen. Ich mag Aprikosen irgendwie. Zum einen esse ich sie gerne pur, aber sie lassen sich auch super verarbeiten, u.a. zu Shakes, Marmelade, Eis oder Kuchen.

Diesmal war mir nach Kuchen, und zwar nach Streuseln. Beim Stöbern in meinem Kochbuchregal fiel mir ein kleines Booklet mit Backrezepten in die Hände, das ein passendes Rezept enthielt. Das war zwar für ein ganzes Blech, aber wenn man die Zutaten halbiert, reicht die Menge erfahrungsgemäß für einen Kuchen.

Aprikosen-Streusel-Kuchen

Wie man am Foto oben sieht, habe ich mal wieder die Ober--Unterhitze-Funktion meines alten Herds ausprobiert, da wurde der Kuchen oben etwas dunkel... Wenn Besuch gekommen wäre, hätte ich Puderzucker drüber gestäubt, da fällt das nicht so auf. So war mir's egal. Aber ich merke mir, dass ich in Zukunft wieder mit Umluft backe, das wird bei meinem alten Backofen gleichmäßiger.

Zubereitung Aprikosen-Streusel-Kuchen

Das Rezept besteht aus einem einzigen Teig, ist daher schnell gemacht. Dieser Krümelteig wird für den Boden und für die Streusel verwendet. Dazwischen kommt ein selbstgekochter Pudding, den ich ohne Päckchen mit Speisestärke angerührt habe.

Beim Aufschreiben des Rezepts fiel mir auf, dass ich ihm auch eine Vanilleschote hätte spendieren können. Beim Backen früh morgens war mein Kopf noch etwas wattig, da war ich gar nicht drauf gekommen... Hat zum Glück auch so geschmeckt.

Zubereitung Aprikosen-Streusel-Kuchen
Der Kuchen geht einfach und schnell, die Streuselmasse schmeckt gut. Also ein perfekter Sonntagskuchen!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Aprikosen-Streusel-Kuchen
Kategorien: Backen, Kuchen, Streuselteig, Aprikose
Menge: 1 Kuchen (26 cm Backform)

Zutaten
H PUDDINGFÜLLUNG
1Ei
35GrammZucker und Vanillezucker; gemischt
18GrammSpeisestärke
250mlMilch
1PriseSalz
H APRIKOSEN
500GrammAprikosen
H STREUSELTEIG
250GrammWeiche Butter
125-150GrammZucker
1Essl.Vanillezucker
1Eigelb
1/2Zitrone; die abgeriebene Schale
100GrammHaselnüsse
375GrammMehl
1Teel.Backpulver
H FÜR DIE BACKFORM
EtwasButter

Quelle

etwas abgeändert nach Für Sie special Nr. 263:
Die 100 besten Kuchen- & Torten-Rezepte, Juli 2006
Erfasst *RK* 20.06.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Das Ei trennen. Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Speisestärke und Milch in einen kleinen Topf oder eine Kasserolle geben. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen, man erhält eine Art Pudding. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Aprikosen waschen, halbieren und entkernen.

Das Eiweiß mit dem Salz zusammen steif schlagen. Etwas vom Eischnee unter den Pudding rühren, dann den Rest mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze, 180°C Umluft oder Gas Stufe 3 vorheizen. Eine Backform mit 26 cm Durchmesser einfetten.

Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker weiß-cremig rühren. Das Eigelb und die Zitronenschale unterrühren. Haselnüsse fein mahlen und mit dem Mehl und dem Backpulver separat in einer Schüssel mischen. Ungefähr zwei Drittel der Nuss-Mehl-Mischung mit den Knethaken der Küchenmaschine unter die Butter-Zucker-Eigelb-Masse rühren, den Rest mit den Händen krümelig darunter mischen.

Gut die Hälfte der Streuselmasse in die Kuchenform geben und andrücken. Die Puddingcreme kurz nochmal durchrühren und auf dem Streuselteig verteilen, glatt streichen. Die Aprikosenhälften mit der Schnittfläche nach oben darauf setzen und leicht andrücken. Den restlichen Streuselteig darüberkrümeln.

Den Kuchen auf der zweiten Schiene von unten ca. 40 Minuten backen. Falls er dunkel wird, nach ca. 35 Minuten mit Alufolie abdecken. Aus dem Backofen nehmen und ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter heben und auskühlen lassen.

Dazu schmeckt ein Klecks Sahne und eine Tasse Kaffee oder Tee.

Tipp: Das Originalrezept war für einen Blechkuchen, das kann ich mir auch gut vorstellen; dafür einfach die Zutatenmenge verdoppeln und auf einem Blech backen.
=====

Kommentare:

  1. das sieht ja super lecker aus :) lg babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Dir der Kuchen gefällt. :-)

      Löschen
  2. Herrlich! Danke! Obwohl er jetzt noch ne Woche warten muss weil ich erst mal ein paar Tage in Polen bin. Aber dann! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept wird ja nicht schlecht, Torwen. Früher hab' ich's echt nicht geschafft... :-)

      Löschen
  3. Hallo Barbara, ein wirklich schönes Rezept, das ich gleich nach backen musste. http://alexa089.blogspot.de/2016/06/aprikosenkuchen-pfingstrosen-und-eine.html
    Sehr lecker! Liebe Grüßle Alexa

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin