Dienstag, 9. Juni 2015

Bunter Salat mit Kürbiskern-Crunch und Erdbeeren

Hier ein schneller Salat, den ich mir letzte Woche in einer Mittagspause zusammen gestellt hatte. Basis war etwas grüner Pflücksalat, der zurzeit im Garten wuchert. Auf dem Weg zum Beet gesellten sich weitere Zutaten dazu, wie Sauerampfer, Giersch und Mangold vom letzten Jahr, der langsam anfängt zu schießen.

Zusammen mit gekauften Erdbeeren, einem Stück Karotte und etwas grüner Paprika machte das auch optisch etwas her.

Damit es nicht so langweilig schmeckt und weil Kerne ja so gesund sein sollen, habe ich etwas Crunch dazu improvisiert. Dazu einfach Kürbis- und Sonnenblumenkerne anrösten und mit Agavendicksaft karamellisieren.

Bunter Salat mit Kürbiskern-Crunch und Erdbeeren

Es ist im Prinzip der selbe Crunch wie hier beim Zwetschgen-Quark-Dessert mit Crunch. Nüsse und Kerne lassen sich super sowohl süß als auch pikant kombinieren!

Das Ergebnis war ein einfacher Salat, der mich mit einer Scheibe Brot dazu satt gemacht hat, ohne zu schwer im Magen zu liegen.

Eigentlich ging's ganz schnell, nur aufgeschrieben sehen Salate immer so kompliziert aus... ;-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bunter Salat mit Kürbiskern-Crunch und Erdbeeren
Kategorien: Salat, Kalt, Sommer
Menge: 1 bis 2 Personen

Zutaten
1-2HandvollGrüner Pflücksalat
1Frühlingszwiebel; das Grüne
1BlattSauerampfer
EinigeGierschblätter; wer hat und mag
1BlattMangold
1/2Karotte
1/4Grüne Paprikaschote
5-8Erdbeeren; ca.
H KÜRBISKERN-CRUNCH
2Essl.Kürbiskerne; ca.
1/2-1Essl.Sonnenblumenkerne, Pinienkerne, gehackte
-- Walnusskerne o.ä.
1Essl.Agavendicksaft o.ä.
H VINAIGRETTE
1/2Zitrone; Saft und etwas abgeriebene Schale
1Messersp.Senf
Salz, Pfeffer
1Teel.Holunderblütensirup
2Essl.Öl, z.B. Olivenöl
H DEKORATION
Essbare Blüten, z.B. Gänseblümchen und
-- Gundermann; wer mag und hat

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 02.06.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Zutaten für den Salat waschen. Den Pflücksalat in mundgerechtes Stücke rupfen und auf eine Teller geben. Die anderen Zutaten je nach Lust und Laune klein schneiden und darüber verteilen.

Die Kerne in eine Pfanne oder Kasserolle geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren anbraten, bis die Kerne leicht Farbe annehmen und quasi geröstet werden. Agavendicksaft dazu geben und fleißig rühren. Das gibt eine schöne crunchig-karamellige Konsistenz. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen.

Währenddessen die Zutaten für die Vinaigrette zusammenrühren, dabei das Öl erst am Schluss unterrühren.

Die Vinaigrette auf dem Salat verteilen, dann den Kürbiskern-Crunch darüber geben. Mit Blüten dekorieren und sofort servieren.
=====

Kommentare:

  1. Da musste ich doch lachen. Ich habe Deinen Beitrag erst bei Google+ überflogen und da stutzte ich doch, denn es stand doch Mango da statt Mangold. Ich habe glatt überlegt, ob in Deinem Garten Mango wächst. Aber es wurde nur der Mangold abgekürzt in der Übersicht. Ein feines Rezept ist das, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal würde ich gerne dort leben, wo Mango im Garten wächst... :-)

      Löschen
  2. Salat plus Sättigungsbeilage (so blöd das Wort auch klingt) ist echt super, gerade, wenn das Wetter wärmer ist, hab ich mittags keine Lust auf ne Lasagne. Salat hingegen geht immer, auch wenn ich oft zu faul bin die Kerne noch anzurösten. Besser schmecken tut es ja... Liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch den Karamell werden die Kerne ja nicht wirklich gesünder... ;-)

      Da mache ich es oft wie Du und nehme sie pur.

      Löschen
  3. Eine sehr schöne Kombination ist das! Wird gleich abgespeichert, denn morgen soll es wieder so heiß werden, da kommt mir das Rezept sehr gelegen.

    AntwortenLöschen
  4. In deinem Garten wächst echt alles was man für einen abwechslungsreichen Salat braucht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Durch die Trockenheit dieses Jahr war's gar nicht so einfach... Aber den Salat habe ich regelmäßig gegossen. Und Wildkräuter wachsen ja zum Glück ohne Pflege. Sogar besser ohne Pflege... ;-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin