Donnerstag, 28. April 2016

Quarkwaffeln mit Granatapfelkernen und Schokolade

Bisher habe ich ja jeden Monat verpasst, dabei gibt es den Calendar of ingredients Event bereits seit Anfang des Jahres. Drei Zutaten werden monatlich vorgegeben, mit denen man dann ein Gericht kreieren, fotografieren und teilen kann. Die Gastgeberin im April ist Yushka.

Ehrlich hätte ich auch diesmal nicht drangedacht... Als ich kürzlich mit Sus chattete und darüber schrieb, dass ich zwei schöne Granatäpfel gekauft hätte, erinnerte sie mich daran. Thema im April sind nämlich Granatäpfel, zusätzlich zu Quark und weißer Schokolade. Granatäpfel sind ja eher im Winter zu bekommen, in Madeira waren sie im Dezember reif, da habe ich die Früchte und Bäume bewundert. Also hatte ich wohl Glück, dass ich welche bekam.

Quarkwaffeln mit Granatapfelkernen und weißer Schokolade

Und da mir heute nach Soulfood war und Waffeln da so super geeignet sind, habe ich Quarkwaffeln gebacken.

Die Waffeln sind aus frisch gemahlenem Getreide. Stattdessen kann man auch Vollkornmehl nehmen. Sie haben etwas Biss und schmecken durch den Quark in der Masse knusprig und durch den separat geschlagenen Eischnee fluffig.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Quarkwaffeln mit Granatapfelkernen und weißer Schokolade
Kategorien: Backen, Waffel
Menge: 6 Große Waffeln (3 Doppelwaffeln) für 3-6 Personen

Zutaten
H WAFFELN
100GrammButter; zimmerwarm
125GrammMagerquark
3Eier; getrennt
1-2Essl.Honig; möglichst flüssigen nehmen
1/2Zitrone; die Schale
250mlMilch; ca.
150GrammWeizen oder Dinkel; frisch gemahlen
1PriseSalz
H AUSSERDEM
EtwasFett zum Einfetten des Waffeleisens; evtl.
125GrammMagerquark
1-2Essl.Weiße Schokolade; geraspelt
1SchussSahne
1Granatapfel
1-2Essl.Grenadine; wer mag
Minzeblättchen als Dekoration

Quelle

Grundrezept für Quarkwaffeln Zettelsammlung,
Rest improvisiert
Erfasst *RK* 28.04.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Butter schaumig rühren. Quark, Eigelb, Honig, Zitronenschale und Milch zugeben. Den Weizen fein mahlen und alles gut verrühren. Den Teig ca. 30-45 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit kann man die Quark-Granatapfel-Creme herstellen. Dazu den Quark mit etwas Sahne cremig rühren. Den Granatapfel halbieren und die Kerne herausnehmen. Das geht gut im kalten Wasserbad, dabei sinken die Kerne ab und Schale sowie weiße Zwischenhäute schwimmen oben. Wer mag, kann die Kerne mit etwas Grenadine färben und süßen. Den Großteil der Kerne unter den Quark rühren. Schokolade raspeln und unterheben. Den Quark mit Granatapfelkernen dekorieren.

Waffeleisen nach Bedienungsanleitung vorheizen. Bei mir heißt das, den Thermostat auf höchste Stufe 6 stellen und ca. 5 Minuten warten, bis das rote Licht erlischt.

Währenddessen Eiweiß mit Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig ziehen.

Je nach Waffeleisen muss man es einfetten; dafür eignen sich Butter oder auch Kokosfett. Bei vielen Waffeleisen ist das nicht nötig.

Den Teig portionsweise in die Kuhlen des Waffeleisens geben und die Waffeln jeweils ca. 4-5 Minuten backen. Die Backdauer hängt vom Waffeleisen ab, einfach zwischendurch mal nachschauen. Ich hatte Stufe 5,5 und habe das Eisen nach 30 Sekunden gedreht und dann noch 4 Minuten backen lassen. Die Waffeln auf einem Gitter ablegen, während man die weiteren ausbäckt.

Die Waffeln zusammen mit dem Granatapfel-Schoko-Quark servieren. Wer es nicht vergisst, packt noch ein grünes Blättchen als Deko dazu.
=====

Für die begleitende Creme habe ich mehr oder weniger den restlichen Quark mit den Granatapfelkernen und geraspelter weißer Schokolade gemischt.

Calendar of Ingredients Ich hatte mich dabei einfach darauf verlassen, dass Yushka weiß was sie tut und die drei Zutaten wirklich zusammen passen... ;-)

Zum Glück hat das funktioniert! Granatapfel und Quark geht zusammen, das wusste ich. Neu war die weiße Schokolade. Sie süßt das ganze und gibt eine doch passende Geschmackskomponente.

Da meine Granatäpfel nicht allzu aromatisch waren, habe ich etwas Grenadine dazu gegeben, für Farbe, Süße und Aroma. Mein Grenadine ist wirklich Granatapfelsirup; da muss man inzwischen aufpassen, oft besteht der gekaufte aus Himbeeren und anderen roten Beeren sowie vielen E-Nummern. Also beim Kauf von Grenadine auf die Zutatenliste schauen!

Zubereitung Quarkwaffeln

Meine Waffeln haben mir sehr gut geschmeckt, pur als Quarkwaffeln und mit der Quark-Granatapfel-Schoko-Creme. Daher reiche ich die Waffeln bei Yushka ein und bin gespannt, was sich sonst noch mit dieser Geschmackskomposition einfindet.

Kommentare:

  1. Liebe Barbara - da bin ich aber froh, dass du es dieses Mal geschafft hast dabei zu sein! Und dann auch noch mit sooo knusperleckeren Waffeln! Vielen lieben Dank für deinen Beitrag und ganz liebe Grüße an dich! Yushka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Quarkwaffeln sind natürlich ein Highlight, das war der passende Einstand für Dein Event. ;-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin