Sonntag, 13. November 2016

Foodblogger-Jahrestreffen in Würzburg

Vor zwei Wochen, an dem sonnigen Herbst-Samstag, an dem ich auch die Fotos für den Gartenrundgang geschossen habe, bin ich am Nachmittag ins schöne Würzburg gefahren. Anlass war das große Jahrestreffen einiger befreundeter Genussblogger, die zu diesem Anlass zusammen kommen und sich gut unterhalten, die Stadt anschauen und natürlich essen und trinken.

Am Anfang gab's eine Besichtigung der sehenswerten Residenz; ich kam erst zum zweiten Treffpunkt in einem Café dazu und genoss auf dem Weg dort hin das traumhafte Wetter.

Würzburger Innenstadt - Impressionen

In Würzburg waren Marktstände aufgebaut, die Allerheiligenmesse (Häfelesmesse) war in vollem Gange und es war schwer, einen Parkplatz in einem der vielen Parkhäuser zu finden.

Der darauffolgende Sonntag war verkaufsoffen, der sog. Mantelsonntag. Unsere ortskundigen Guides wussten Bescheid: Der heißt so, weil früher die Landbevölkerung an diesem Sonntag in die Stadt kam, um einen warmen Mantel für den Winter und weitere Kleidung zu kaufen.

Häfelesmesse Würzburg

Und Häfelesmesse heißt der Markt, weil auch heute noch vor allem Gegenstände des täglichen Bedarfs und viel Küchenkrimskrams verkauft werden.

Ich konnte widerstehen und habe mir "nur" einen Messlöffel für Kaffeepulver gekauft. Für Back- und Kochfreaks gab's nämlich eine schöne Auswahl...

Würzburger Innenstadt - Impressionen

Weiter ging's in Richtung Main und Alte Mainbrücke, die natürlich bei dem traumhaften Wetter überfüllt war. Wir sind dann die Treppe runter und stellten uns am Weinausschank dort an, was auch gedauert hat.

Frankenwein an der Alten Mainbrücke in Würzburg

Aber ein Glas guten Frankenwein mit dieser Aussicht muss einfach sein, auch wenn es langsam kühl wurde.

Würzburg - Impressionen

Weiter ging's in Richtung La Rustica, einem zentral gelegenen italienischen Restaurant in der Karmelitenstraße, in dem sich die Würzburger Genussblogger auch während des Jahres ab und zu treffen. Kredenzt wurde ein sieben- oder achtgängiges Menü (ich habe die genaue Zahl vergessen), das Zeit zum Reden und Austausch zwischendurch ließ. Gefehlt hat Andreas, der aber jedem Teilnehmer ein Gewürzpäckchen zukommen ließ; danke dafür!

Menü im La Rustica, Würzburg

Zum Glück hatten die Organisatoren vorgewarnt: "Empfehlenswert ist weite Kleidung und gute Laune!" hieß es in der Einladung. Ich hatte zum Glück meine weiteste Hose an und musste beim vorletzten Gang doch passen.

Vom Dessert hat dann wieder etwas reingepasst. ;-)

Dessert im La Rustica, Würzburg

Ein schöner Nachmittag und Abend war das, mit sympathischen Bloggern, angenehmen Gesprächen und gutem Essen.

Hier die Links zu den anderen Teilnehmern bzw. zu deren Berichten. Klickt Euch mal durch!


Bereits 2014 und 2013 war ich in Würzburg zum großen Bloggertreffen, 2014 habe ich es auch nach Hamburg geschafft. Früher gab's von Foodbloggern organisierte Treffen im Großraum Frankfurt, da war ich 2008 (die inzwischen legendäre fress:publica!) und 2009. Seitdem hat es sich etwas verlaufen und man trifft sich auch auf von Unternehmen, Konzernen oder Verlagen organisierten Events.

Wer Lust hat, an einem der nächsten Treffen vorbei zu kommen, gibt bitte Bescheid, wir können Euch gerne in die "geheime" Gruppe einladen, in der wir Termine und Details abstimmen.

Kommentare:

  1. Super, gefällt mir sehr. Gerne wäre ich mal mit dabei, ist zwar 1 1/2 Stunden fahrt. Gerne würde ich Euch persönlich kennenlernen und mitmachen. Vielleich nehmt Ihr mich dazu für nächstes Jahr ?.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das weitergeleitet, Ingrid, dass Du in die Gruppe eingeladen wirst. Wäre schön, Dich bei einem der nächsten Treffen zu sehen!

      Löschen
  2. Ja, wie! Du hast einen Gang ausgelassen...;)
    Das nächste mal wird das besser :D

    Schön, dass du dabei warst...ist doch immer schön, wenn man liebe Menschen trifft :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Fleisch -Gang habe ich echt nicht mehr geschafft... Zum Glück schmeckte er mir auch nicht so besonders, also war es nicht so schlimm. ;-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin