Montag, 18. Juni 2007

Biskuit

Ich wollte ja noch mein Rezept für Biskuit veröffentlichen!

Aus Biskuit kann man leichte, lockere Torten machen oder auch einfache Obstkuchen mit frischen Früchten. Es gibt unendliche viele Verwendungsmöglichkeiten.

In meiner Jugend habe ich bestimmt 10-20 verschiedene Rezepte für Biskuit ausprobiert, die alle nicht so waren, wie ich mir das vorgestellt hatte. Entweder dauerte das Rezept ewig, war umständlich oder schmeckte nicht.

Irgendwann bin ich auf dieses Rezept gestoßen, das ich seitdem meist verwende und allen empfehlen kann (auf die Fotos klicken, dann werden sie größer und man kann den Text zu den Schritt-für-Schritt-Fotos lesen):












==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Biskuitboden für Obstkuchen oder Torte
Kategorien:Grundrezept, Teig, Biskuit
Menge:1 Rezept (26er Backform)

Zutaten

4Eier, getrennt
3Essl.Kaltes Wasser
170GrammZucker
80GrammMehl
80GrammSpeisestärke
1Teel.Backpulver

Quelle


erprobtes Standardrezept von Barbara Furthmüller
Erfasst *RK* 03.07.1994 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Boden einer Springform mit Papier auslegen. (Auf keinen Fall den Boden oder den Rand der Springform einfetten, da der Teig sonst beim Backen abrutscht!)

Eiweiß und das kalte Wasser mit den Quirlen des Handrührgerätes zu sehr steifem Schnee schlagen. Er soll luftig und zugleich fest genug sein, so dass ein Messerschnitt darin sichtbar bleibt. Dann den Zucker unter ständigem Weiterschlagen langsam einrieseln lassen und weiterrühren, bis es nicht mehr knirscht.

Eigelb auf niedrigster Stufe unterziehen, bis vom Eigelb nichts mehr zu sehen ist. (Bei zu langem Rühren entweicht sonst zu viel Luft aus der schaumigen Masse.)

Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und sieben, zur Eimasse geben und mit einem großen Schneebesen kurz unterheben. Dabei nicht rühren, sondern den Schneebesen durch beide Schichten ziehen, über der Handkante abschlagen und neu ansetzen.

Die Masse sofort in die Springform füllen und glattstreichen.

Form in den Backofen schieben, auf Gas Stufe 2/180 °C schalten und etwa 35-40 Minuten backen. Nach 35 Minuten ein Holzstäbchen in die Kuchenmitte stechen und herausziehen. Bleibt kein Teig daran haften, ist der Boden fertig, sonst noch etwa 5 Minuten backen.

Tortenboden mit einem Messer vorsichtig vom Formrand lösen. Springformrand entfernen und den Tortenboden auf ein Kuchengitter stürzen. Papier abziehen (falls das schwer geht, etwas kaltes Wasser darauf träufeln und dann abziehen) und den Tortenboden auskühlen lassen.

Den Boden kann man in der Mitte durchschneiden (geht einfach mit einem Faden oder einem speziellen Tortenbodenschneider), er reicht für zwei Obstkuchen oder ergibt drei Böden für eine Torte.

=====


Dass ich gerne Teig nasche, habe ich glaube ich schon geschrieben. Biskuitteig ist besonders lecker. - Erwischt... ;-)

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Danke für das gute Rezept. Bin auch schon lange am Suchen und das bei uns nur selten Kuchen gibt, bislang nicht fündig geworden.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ja super, ist der hoch! Danke für den Hinweis auf den Eintrag. Ich mag Biskuit auch besonders gern, aber gebacken, nicht roh ;-). Ab sofort werde ich ihn nur noch nach der "EigelbinEischneereinrühren"-Methode herstellen. Deine Torte sieht riesig hoch aus.

Helge hat gesagt…

Danke für das tolle Rezept, der Biskuit ist super geworden. Habe auch schon viele Rezepte ausprobiert, aber Deines ist das unkomplizierteste und beste! Die Backzeit war allerdings etwas kürzer, nach 25 Minuten war er fertig.

Barbara hat gesagt…

@ Helge: Freut mich, dass es geklappt hat. Die Backzeit ist immer abhängig vom Backofen, gut, dass Du ihn rechtzeitig rausgeholt hast! ;-)

Einen T3 hatten wir übrigens auch mal.

Heike hat gesagt…

Auch von mir danke - endlich habe ich das Rezept ausprobiert.

Hat super geklappt!

Marie hat gesagt…

Für welchen Durchmesser der Backform ist das Rezept ausgelegt um mehrere Tortenböden daraus zu bekommen?

Barbara hat gesagt…

@Marie: Es ist für eine normale 26er Form. Wenn Du eine 28er nimmst, werden die Böden etwas dünner, bei einer 24er etwas dicker, geht aber auch.

Ich nehme normalerweise die Form mit 26 cm und schneide nachher 2x durch, so dass ich 3 Böden für eine Torte habe. Wenn ich einen Obstkuchen mache, der einen dickeren Boden haben soll, dann halbiere ich den Boden, er reicht also für 2 Obstkuchen.

Marie hat gesagt…

Danke! Ich werde es gleich mal ausprobieren!

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin