Dienstag, 11. September 2007

Mediterrane Suppe







Sommersuppen - wieder ein tolles Thema beim Blog-Event im Kochtopf. Ilka und Ulli von RezkonvSuite haben dieses Mal das Thema gewählt und dabei sicherlich gehofft, dass das Sommerwetter anhält! Leider haben wir zurzeit eher herbstliche Temperaturen mit Nieselregen - aber was gibt es da besseres, als sich mit einer leckeren mediterran angehauchten Suppe den Sommer zumindest auf den Tisch zu zaubern?! :-)

Eines meiner Standards ist eine ganz einfache Suppe, die es in der Art überall im Mittelmeerraum gibt.

Sie kombiniert frisches Gemüse mit Fisch und Meeresfrüchten und hat eine leckere Wein-Knoblauch-Tomaten-Note. Da bei uns frische Meeresbewohner schwer zu bekommen sind, arbeite ich dabei oft mit Tiefkühlware - wer frische bekommt: um so besser!























==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Mediterran angehauchte Suppe mit Gemüse und Meeresbewohnern
Kategorien:Suppe, Eintopf, Fisch, Meeresfrüchte, Sommer
Menge:2 Personen

Zutaten

1Zwiebel
2Knoblauchzehen
1-1 1/2Paprika
1/2Zucchini
2Karotten
1SchussOlivenöl
1DoseGeschälte Tomaten (oder Pizzatomaten)
1GlasWeißwein
EtwasWasser oder Fischfond; evt.
3HandvollTK-Meeresfrüchte
1-2TK-Fischfilets (z.B. Kabeljau, Rotbarsch,
-- Seeteufel, Thunfisch, Lachs, usw.)

Salz, Pfeffer
Chili nach Geschmack
Ein paar
Fäden Safran
1/2Zitrone; den Saft
1-2HandvollFrische Kräuter; gehackt
HDAZU
Baguette
Knoblauch; evtl.
Olivenöl; evtl.

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 11.09.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und in Streifen schneiden. Paprika in Streifen, Zucchini und Karotten in Stücke oder Würfel schneiden.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin unter Rühren bei mittlerer Hitze leicht anbraten. Paprika, dann Karotten und nach einer Weile auch Zucchini dazugeben und weiter braten, bis das Gemüse so halbwegs durch ist. Das Fruchtfleisch der Dosentomaten grob würfeln und ebenfalls dazu geben.

Das Gemüse mit reichlich Weißwein und dem Tomatensaft ablöschen. Evtl. etwas Wasser oder Fischfond dazugeben. Alles aufköcheln lassen. Die Tiefkühl-Fischfilets in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit den Meeresfrüchte dazugeben. Einige Minuten köcheln lassen, bis alles aufgetaut und durch ist.

Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Kräuter darauf streuen und servieren.

Dazu passt frisches Baguette oder Baguette, das leicht geröstet und mit Knoblauch und evtl. etwas Olivenöl eingerieben wurde.

=====


Die Suppe gibt es bei uns häufig als leichte Hauptspeise, wir essen dazu selbstgebackenes Baguette (Foto) - und träumen von sommerlichem Wetter und Urlaub im Süden...

Danke, Ilka und Ulli für das schöne Thema und das Ausrichten des Blog-Events, an Zorra für ihr Engagement und an mbg für die wieder wunderschönen Banner.

Kommentare:

  1. Oja, das ist ein feines Süppchen gegen Herbstdepressionen!

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für Deinen wärmenden Beitrag zum 'Sommer'-Suppen-Event.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. also, falls die Meeresbewohner ihr Leben ausgehaucht haben, wär ich ja schon bereit ein Löffelchen voll zu probieren, vom flüssigen Teil bitte. :-)

    AntwortenLöschen
  4. @ hedonistin: Es hilft mit den vielen Vitaminen auch gegen aufkeimende Herbsterkältung - hoffe ich zumindest...

    @ ulli: Ich hatte viel Chili drin, das wärmt besonders! Einen Link beim Event habe ich jetzt auch hinterlegt.

    @ lamiacucina: Die Burschen haben ihr Leben schon länger ausgehaucht, bei uns waren sie auch schon ein paar Wochen in der Tiefkühltruhe... Sie haben auch nicht gebissen! ;-)
    Der flüssige Teil der Suppe ist besonders lecker, Knoblauch-Wein-Safran - das hat was! Reste kann man gut mit dem Baguette auftunken.
    Aber: Es ist nicht einmal ein kleines Löffelchen mehr übrig geblieben... :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hätte ja auf frische Zugriff. Aber ich mag keine Muscheln. ;-)
    Sieht toll aus deine Suppe. Ach ja und der Sommer hat sich hier auch verabschiedet, jedenfalls vorübergehend.

    AntwortenLöschen
  6. Voilà une soupe qui sent encore bon les vacances.

    AntwortenLöschen
  7. Dein Süppchen ist aber fein, gefällt mir!!!!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin