Montag, 12. Januar 2009

Katzengras

Auf der Spielwiese sieht es zurzeit so aus:

Die Katzen sind bei Sonnenschein zwar gerne für ein Weilchen draußen, finden dort aber nicht mehr genügend Gras.

Bevor sie alle Zimmerpflanzen malträtieren (Vorsicht bei giftigen Pflanzen!), lohnt es sich, spezielles Katzengras zu besorgen.

Man kann Katzengras aus Samen selbst ziehen oder in Gärtnereien oder Baumärkten im Töpfchen kaufen.

Wie man sieht, wird es gut angenommen.

Man sollte allerdings aufpassen, wohin man das Gras stellt, da die Katzen mit Gras als Hilfsmittel leichter erbrechen bzw. Schaum mit Haaren hochwürgen und ausspucken.

Wer eine Computertastatur neben Katzengras stellt, ist selber schuld...

Kommentare:

  1. ich weiss ja nicht so, ich glaube, die Mieze ( oder ist es der Kater?) hätten dann doch lieber die Entenbrust von gestern.....

    AntwortenLöschen
  2. Da wählt ja jemand sehr genießerisch die besten Halme aus. :-)

    Ich hab früher (die derzeitigen Samtenen interessieren sich nicht für Gras) einfach Weizen oder Hafer ausgesät, was halt grad im Küchenvorrat war. Wurde gut angenommen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann das Katzengras in der Wohnung hinstellen, wo ich will. Am Ende erbricht sich mein Kater doch irgendwo auf einem Teppich.

    AntwortenLöschen
  4. Örks! Die Tastatur möcht ich nicht saubermachen. Unsere Katze (leider schon lange im Katzenhimmel) hat mal nachts vor meiner (geschlossenen) Schlafzimmertür ihr Abendessen wieder herausgeholt. Am nächsten Morgen bin ich dann natürlich voll reingelatscht. Da war ich dann wach!

    Liebe Grüße, Sus

    (Papyrus wird auch sehr gerne genommen, besonders die ganz langen Stengel, die kann man so hübsch abbrechen.)

    AntwortenLöschen
  5. @ Katia: Heute durfte der Kater auf den Blog. Stimmt, dem hätte ich Ente besser geschmeckt, aber Gras frisst er auch sehr gerne. Und die Büropflanze, daher die Warnung mit der Tastatur (ich konnte ihn rechtzeitig wegtragen!).

    @ Hedonistin: Ein Genießer, unser Kater. Klar! ;-)
    Danke für die Idee mit Weizen oder Hafer - das gibt die Speisekammer her. Mal ausprobieren.

    @ Schwarzer Kater: Hm, das kommt immer darauf an - der Teppich ist wahrscheinlich am kuschligsten?! ;-)
    Unsere sind auch schon in die Badewanne oder ins Waschbecken, aber es kommt auch vor, dass sie sich wo erleichtern, wo es mir gerade gar nicht gefällt...

    @ Sus: Ne, ich auch nicht. Heute früh wäre es fast die nagelneue ergonomische geworden, da hätte sich Putzen gelohnt. Wäre ärgerlich gewesen... Reinlatschen ist natürlich auch nicht schön.
    Papyrus - da war mal was. Ja, ich glaube, der ging dann mal ein, aber den haben sie auch geliebt, stimmt. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Öhm..ich nehm' die Katze...Du kriegst die KInder, den Herrn Peppinello, und unsere unsichtbaren Untermieter. Ich wäre da fein raus, oder???

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben auch nur einen Teppich im ganzen Haus, aber fast immer wurde der getroffen.

    AntwortenLöschen
  8. Will auch ne Mieze, was kuscheliges. Lässt meine Arbeit aber nicht zu :( Wäre von Frühjahr bis Herbst zu oft unterwegs ...

    AntwortenLöschen
  9. Anschauen kann man sich das ja, die Halme kitzeln so angenehm an den Schnurrbarthaaren. Aber aus der Küche ist er sich doch besseres gewohnt.

    AntwortenLöschen
  10. @ Josie: Hm, wenn ich mir das so überlege, stimmt. ;-)
    Wobei Katzen neben Putzaktionen und allem, was sie so kaputt machen (eine Freundin meinte mal, jede Katze kostet so viel wie ein Kleinwagen) auch Nerven kosten: Die helle Nacht hat unsere Mimi dazu veranlasst, doch lieber draußen zu bleiben. Da macht man sich dann doch Sorgen. Heute früh lag sie zum Glück in der warmen Küche.

    @ Sivie: Hm, irgendwie schaffen sie es doch immer wieder...

    @ Anikó: Ich musste auch viele Jahre warten, weil es nicht ging. Wenn ich jetzt unterwegs bin, kümmert sich der Gärtner der Spielwiese. Katzen können auch mal 1-2 Nächte alleine bleiben.

    @ lamiacucina: Stimmt, da ist er sicher besseres gewohnt. Aber er knabbert wirklich fleißig an den Halmen und schluckt diese.

    AntwortenLöschen
  11. Für eine Herbstkatze hat es bei uns leider letztes Jahr nicht mehr gereicht, aber heuer im Frühjahr will ich auf jeden Fall ein Katerchen!
    Da kann ich mir bei dir ja gute Tipps holen ;-)

    AntwortenLöschen
  12. @ sammelhamster: Immer gerne, ist bestimmt süß, so ein kleines Katerchen! Oder zwei... ;-)

    AntwortenLöschen
  13. ich habe letzen frühling so ein pflänzchen beim schweden gekauft und des ist gewachsen und gewachsen.. toll. z. z. ist er etwas kahl rasiert. bei uns liegt kein schnee mehr. naja. stadt eben...

    AntwortenLöschen
  14. @ Nysa: Lustig, dass Du Schwede schreibst - in Schweden bin ich gerade nämlich, und hier liegt auch kein Schnee... Zuhause haben wir noch 20 cm. :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin