Freitag, 2. Dezember 2011

Polenta mit Gemüse und Salsicce

Gestern war mir irgendwie kalt und nach etwas würzigem zu Mittag. Fenchel war da, ebenfalls noch etwas rote Bete.

Da ich keine Lust auf Pasta oder Kartoffeln hatte, fiel mir zum Glück der Maisgrieß ein, der in der Speisekammer lagert. Polenta hatten wir schon lange nicht mehr, also gab's das!

Kurz bevor das Essen fertig war, bekam ich doch noch Appetit auf Fleisch - so wanderten Salsicce mit in die Pfanne. Der Länge nach halbiert, damit sie auf die Schnelle durch wurden.

Die Kombination hatte echt was: Sehr würzig, aromatisch, knackig, zart, salsiccich, passte alles gut zusammen, lecker!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Fenchel, rote Bete und Salsicce zu Polenta
Kategorien:Gemüse, Fenchel, Wurst, Mais, Italien
Menge:2 Personen

Zutaten

Olivenöl
1-2Fenchel
1-2Rote Bete
2Salsicce (oder grobe Bratwürste, mit Fenchel
-- gewürzt)
Rosmarin
Salz, Pfeffer, Chili, Koriander, Piment (alles
-- möglichst
-- frisch gemahlen)
HPOLENTA
125GrammInstant-Polenta
200mlWasser; ca.
250mlMilch
1SchussSahne
4Essl.Parmesan; frisch gerieben
EtwasMuskat; frisch gerieben

Quelle

spontan improvisiert
Erfasst *RK* 02.12.2011 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Milch und Wasser aufkochen, Polenta einrühren und quellen lassen. Am Ende der Garzeit mit Sahne, Parmesan und Muskat abschmecken.

Etwas Öl in zwei bis drei Pfannen geben, erhitzen. Salsicce und Rosmarin in einer Pfanne anbraten (bei mir musst es schnell gehen, dafür einen Tipp: Wurst der Länge nach halbieren).

Gemüse in Scheiben schneiden und in Pfannen geben, anbraten und immer mal wenden. Ganz am Schluss je nach Geschmack würzen.

Alles zusammen auf vorgewärmten Tellern servieren.

=====


Achtung: Rote Bete wird schwarz, wenn man sie zu lange auf dem Herd lässt. Also immer dabei bleiben und schauen, im Gegensatz zu fast anderen Gemüsesorten geht das relativ fix.

Kommentare:

  1. Salsiccia mit Mais.... eine herrliche Kombination. Müsste ich auch mal machen.

    AntwortenLöschen
  2. @ lamiacucina: Ja, das kannte ich so gar nicht, fand's aber superlecker.

    @ pimpinella: Ich auch, der Mitkoch leider nicht. Aber ab und zu setze ich mich durch. Er mag's dann doch. ;-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin