Mittwoch, 27. Juni 2012

Erdbeer-Sorbet

Auch wenn der Sommer sich immer nur stundenweise zeigt, habe ich natürlich Appetit auf Eis. :-)

Da ich kürzlich so super aromatische Erdbeeren vom Bauern aus der Region bekam, wollte ich damit ein ganz klassisches Erdbeer-Sorbet zubereiten.

Erdbeer-Sorbet

Statt Zuckersirup kam ich auf die Idee, einen Rest von meinem selbstgemachten Holunderblütensirup, der nicht mehr in die Flaschen gepasst hatte, zu verwenden. - Genial!

Das Sorbet schmeckt aromatischer als normal, wobei man den Holunder nicht wirklich heraus schmeckt, er rundet den Geschmack jedoch dermaßen super ab, dass dies nun mein Lieblings-Erdbeersorbet ist. :-)

Fruchtig, erfrischend, aromatisch - lecker!

Zubereitung Erdbeer-Sorbet

Das Sorbet war übrigens eine Spontan-Nachtaktion, kurz vor Mitternacht war es fertig. Daher sind die Zutatenfotos alle geblitzt.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdbeer-Sorbet
Kategorien: Süßspeise, Eis, Erdbeere
Menge: 1 Rezept ergibt ca. 700 ml Eis

Zutaten

300-400GrammErdbeeren
250mlHolunderblütensirup
H ALTERNATIVE: ZUCKERSIRUP
110-125mlWasser
125GrammZucker
1/2Zitrone; den Saft

Quelle


Standardrezept mit Variationen

Erfasst *RK* 23.06.2012 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Erdbeeren waschen und putzen, in Stücke schneiden und in einen Mixer geben. Den Holunderblütensirup (oder den Zuckersirup, Zubereitung s.u.) dazugeben und gut durchmixen.

Die Masse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen.

Zubereitung Zuckersirup: Zucker und Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Zitronensaft hinzufügen. Alles gut verrühren, so dass der Zucker sich auflöst. Ein paar Minuten sprudelnd köcheln. Abkühlen lassen.

Tipp: Wer's feiner mag, kann die Masse vor dem Gefrieren durch ein Sieb geben, um die Kernchen der Erdbeeren zu entfernen.
=====

Erdbeer-SorbetDas sommerlich-frische Erdbeer-Sorbet passt natürlich auch super zu dem cremigen Holunderblüten-Quark-Eis, sowohl optisch als auch vom Geschmack her.

Am Wochenende soll's ja über 30°C werden, da macht Eis essen wieder richtig Spaß. Normales Erdbeereis habe ich vor einem Jahr verbloggt, mitsamt einem Tipp zum Einfrieren von vorgeformten Kugeln.

Wer weitere Eisrezepte sucht: Ich habe dafür eine eigene Kategorie mit Namen Eis. Bei anderen Bloggern werdet Ihr ebenfalls fündig; da gibt's so tolle und leckere Rezepte, dass viele Eisdielen und alle Lebensmittelkonzerne mit ihren Fertigprodukten einpacken können.

Kommentare:

  1. Hmm, das muss ich auch noch machen, solange es die guten Erdbeeren gibt!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist herrlich erfrischend bei dem tollen Sonnenschein ... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Die Kombination mit dem Holunderblütensirup ist eine ausgezeichnete Idee.

    AntwortenLöschen
  4. Klingt sehr verführerisch! Beim nächsten Erdbeereinkauf werde ich Dein Sorbet zubereiten.
    LG Ariane

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt toll und sieht wunderbar lecker aus. :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie lecker. Das steht schon so lange auf meiner to do Liste und geht so einfach.

    AntwortenLöschen
  7. Mensch, mensch Barbara. Das ist ja wieder mal ein Knaller.
    Das ist wie immer wieder sooooo lecker aus.
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  8. Du bist ja umtriebig - mitten in der Nacht Eis zu machen... :-)
    Mir fehlt einfach eine Eismaschine - das wird mir immer mehr schmerzlich bewusst. So langsam nervt das ;-)

    AntwortenLöschen
  9. @ susanne: Genau, die Saison ist bald aus. Geht aber evtl. auch mit tiefgekühlten, könnte ich mir vorstellen. Ich friere Erdbeeren manchmal als Püree ein.

    @ Verboten gut!: Wenn sie denn mal scheint... :-)

    @ Bonjour Alsace: Auf was für Ideen man kommt, wenn etwas 'rumsteht und ins Auge fällt... ;-)

    @ Ariane: Ich hoffe, Dir schmeckt's auch so gut!

    @ Sarah-Maria: Danke. :-)

    @ nyla: Ja, einfacher geht's kaum.

    @ Renate: Freut mich, dass es Dir auch gefällt. :-)

    @ Wilde Henne: Nicht immer, manchmal schlafe ich auch um die Zeit. ;-) Eine Eismaschine ist wirklich toll. Noch tut's meine kleine, ich hoffe, die hält noch eine Weile.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin