Sonntag, 13. September 2015

Rührei mit Zucchini

Hier mal wieder etwas ganz einfaches, das super an einem müden Sonntag wie heute zum Brunch passt!

Schnelles Rührei mit Zucchini, Tomate, Mozzarella und Kräutern
Bei mir im Garten sind nämlich endlich die etwas spät gesäten Zucchini reif! Kürzlich habe ich bereits Ufos geerntet und ein paar gelbe längliche Zucchini sind auch schon zu leckeren Gerichten verarbeitet worden.

Heute früh war's mir nach etwas herzhaftem, also gab's eine besonders zarte kleine gelbe Zucchini mit ein paar weiteren Zutaten als einfaches buntes Rührei. Lecker!

Zubereitung Rührei mit Zucchini, Tomate, Mozzarella und Kräutern, Rezept Rührei, Rührei
Was man gar nicht so gut sieht, war der relativ große und durchaus geschmacksprägende Liebstöckel. Nachdem die letzten Jahre zwei Pflanzen eingegangen sind, wächst er dieses Jahr wieder prächtig. Ich weiß gar nicht, was ich mit so viel Liebstöckel anfangen soll - hat jemand eine Idee?


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schnelles Rührei mit Zucchini, Tomate, Mozzarella und Kräutern
Kategorien: Eierspeise, Pikant, Zucchini, Herbst
Menge: 2 Personen

Zutaten

1klein.Gelbe Zucchini
1Knoblauchzehe
1-2Teel.Olivenöl oder gewürztes Öl (Piccante)
1-2HandvollFrische Kräuter, u.a. Liebstöckel, Schnittlauch,
-- Oregano, Frühlingszwiebeln
1HandvollKleine Tomaten
1HandvollMozzarella
H EIERMASSE
4Eier
Salz, Pfeffer, Chili
1PriseMuskat
1PrisePimentón de la Vera
2-3Essl.Milch

Quelle

Erfasst *RK* 13.09.2015 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zucchini in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Beides mit etwas Öl in einer Pfanne unter Rühren bei milder Hitze anbraten.

Kräuter hacken, Tomaten würfeln, Mozzarella ebenfalls. Diese Zutaten zu der Zucchini in die Pfanne geben und kurz schwenken.

Eier in eine separate Schüssel aufschlagen. Würzen und mit Milch gut verrühren. Die Eiermasse in die Pfanne geben. Alles leicht stocken lassen, dann nochmal unterheben.

Sofort servieren. Dazu passt frisches Brot.
=====

Kommentare:

  1. Sowas gab es heute bei uns auch zu Essen in der früh. Nun genießen wir das Wetter bei einem Ausflug im schönen Anif. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit herzhaftem Rührei ist man für sportliche Ausflüge bestens gerüstet! :-)

      Löschen
  2. Das Zucchini-Rührei ist eine schöne Idee, nicht nur fürs Frühstück,sondern auch als leichtes kleines Abendessen. Für Liebstöckel fällt mir auch keine grossartige Verwendungsmöglichkeit ein, denn ich finde, dass dieses Kraut sehr geschmacksintensiv ist, da mag ich höchstens ein paar Blättchen an einem Gericht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir geht Rührei eigentlich auch Mittags, aber als Abendessen natürlich auch. Also immer lecker. ;-)

      Das Rührei war jetzt auch das erste, an dem ich Liebstöckel in größeren Mengen verwendet habe. Sonst geht's mir wie Dir: Blättchenweise...

      Löschen
  3. Eine vernünftige Liebstöckelverwertung könnte ich auch brauchen...bis jetzt lass ich ihn halt immer auswachsen. Er blüht ganz hübsch :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der blüht, echt? Meiner bisher noch nie, aber so schön wie dieses Jahr war er auch noch nie - also abwarten... :-)

      Löschen
  4. Hallo Barbara, Perfekt, ich hab dieses Jahr so viele Zucchinis geschenkt bekommen, das ist eine super Anregung. Klingt perfekt das Rezept, gerade weil es einfach ist. Gruss, Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eigentlich noch ein paar weitere gute Zucchinirezepte auf Lager, gekocht und fotografiert, aber irgendwie komme ich derzeit so selten zum ausführlichen Bloggen...

      Löschen
  5. Das kommt mal auf meine Liste zum nachmachen. Für mich passt Liebstöckel in jede Suppe. LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebstöckel in jede Suppe - das klingt gut. So langsam geht die Suppenzeit ja wieder los. :-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin