Dienstag, 1. November 2016

Herbstliches Soulfood: Kürbis-Risotto mit Salbei bei Janke

Der Herbst hat uns erwischt - draußen ist es neblig, die Bäume verlieren ihre bunten Blätter und es wird langsam kühl. Höchste Zeit also, sich auch mal wieder ins Haus zurück zu ziehen und etwas langsamer zu machen.

Das Essen wird auch wieder etwas gehaltvoller, runder, weicher: Soulfood eben! Diesem Thema hat Janke ihr komplettes Blog gewidmet: Jankes*Soulfood. Die leidenschaftliche Hobbyköchin und -bäckerin hat große Freude am Experimentieren und stellt wunderbare Rezepte online, die einfach zuzubereiten sind und echt was her machen.

Heute bin ich bei Janke mit einem typischen herbstlichen Seelenfutter zu Gast. Dafür habe ich mir gestern anderthalb Stunden Mittagspause gegönnt, vorhandene Hühnerbrühe und Kürbis aufgebraucht, gerührt, genossen und fotografiert.

Zubereitung Kürbis-Risotto aus gebackenem Butternut mit Salbei nach Jamie Oliver

Risotto tut schon beim Zubereiten gut, das Rühren entschleunigt, man freut sich so richtig aufs Essen und bleibt trotzdem konzentriert, damit es mit der Konsistenz vom Reis so einigermaßen klappt.

Wenn dann noch ein schöner Butternut-Kürbis und Gewürze wie Zimt und Salbei dazu kommen, ist das Soulfood pur.

Kürbis-Risotto aus gebackenem Butternut mit Salbei nach Jamie Oliver


Im Original ist das Kürbis-Risotto aus gebackenem Butternut mit Salbei ein Rezept von Jamie Olivers Buch Besser Kochen mit Jamie, online Lust darauf gemacht hat mir Kochfrosch Kati.

Es schmeckte wirklich wunderbar, wir hätten uns reinlegen können! Also ein perfektes Gastgeschenk für Janke. Bei ihr findet Ihr auch das ausführliche Rezept.

Ich habe vorhin nochmal Jankes Hallo-Seite angeschaut, da gibt es viele Parallelen: Auch ich habe mein Blog gestartet, als mir das Leben ein paar Monate Bett und dann Sofa und Im-Haus-Bleiben verordnet hat. Um mit der Welt verbunden zu bleiben und den Kopf mal wieder zu beschäftigen, kam auch mir die Idee mit dem Foodblog. Bei Janke war's genauso: Zubereiten, Kochen, Backen, Experimentieren und natürlich Essen - das alles ist Futter für die Seele: Jankes*Soulfood eben. Bei Janke findet man traditionelle Familiengerichte aber auch neue Rezepte, viel Fingerfood und kleine Snacks, immer gut beschrieben und schön fotografiert. Schaut mal rein! 

Das Rezept findet Ihr heute hier (klick!) bei Jankes*Soulfood.

Kommentare:

  1. Meine Liebe zum Kürbis wird mit jedem Jahr größer und mit jeder neuen Saison wächst die Anzahl meiner Standardrezepte, die ich mit Kürbis zubereite. Aber Risotto ist bisher nicht dabei. Das sollte ich wohl ganz dringend ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fiel auch erst nach dem Kochen auf, dass bei mir auf der Spielwiese sogar schon zwei Kürbis-Risottorezepte sind. Immer wieder anders, da gibt's also auch Variationsmöglichkeiten.

      Löschen
  2. Liebe Barbara,
    vielen Dank für deinen wundervollen Beitrag, die vielen lieben Worte und dein köstliches Rezept.
    Fühl dich geherzt,
    Deine Janke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janke,
      fühl du dich zurück geherzt, wir beide haben das super gerockt und ich freue mich, dass dir das Rezept gefällt, auch wenn du Kürbis ja nicht so sehr magst. Vielleicht ändert sich das ja noch. ;-)
      Liebe Grüße nach Hessen! :-)

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin