Donnerstag, 18. September 2008

Gemüse-Curry

Gestern mittag hatte ich Appetit auf etwas indisch angehauchtes mit viel Gemüse. Dafür habe ich Zucchini, Broccoli und Lauch mit Knoblauch, Ingwer, indischen Gewürzen sowie Tomaten und Kokosmilch zusammen gebrutzelt.

Dazu gab es Hirse mit roten und gelben Linsen, die ich mit etwas Wasser im Reiskocher gegart habe und eine Scholle, die separat in der Pfanne gebraten wurde.

Schnell fabriziert, ein unkompliziertes Essen, das einen auch für einen arbeitsreichen Nachmittag fit macht, ohne schwer im Magen zu liegen. Und gut geschmeckt hat es auch. :-)






















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gemüse-Curry
Kategorien:Gemüse, Curry, Grundrezept
Menge:2 Personen

Zutaten

1Zucchini
1/2Broccoli
1StangeLauch
1Teel.Knoblauch, gehackt
1Teel.Ingwer, gehackt
Gewürze, z.B. Kardamom, Kreuzkümmel, schwarzer
-- Sesam, Bockshornklee, Chili
1-2Essl.Ghee oder Butterschmalz
EtwasErdnussöl; evtl
3Tomaten (evtl. Dosenware)
1Teel.Rote Currypaste; evtl
3-4Essl.Kokosmilch

Quelle


eigenes Rezept

Erfasst *RK* 18.09.2008 von

Barbara Furthmüller

Zubereitung

Gemüse in Stücke schneiden. Gewürze mörsern. Gewürzmischung in Ghee anbraten, bis es duftet. Knoblauch und Ingwer dazugeben und kurz mitbraten. Gemüse bis auf Tomaten dazugeben und rühren. Evtl. etwas Öl zufügen, damit nichts anbrennt. Etwas brutzeln lassen, bis das Gemüse angenehm bissfest ist.

Tomaten, Kokosmilch und evtl. rote Currypaste unterrühren und etwas köcheln lassen.

Dazu passt Reis, Naan oder ein Gemisch aus Hirse und roten und gelben Linsen.

Tipp: Dies ist ein Grundrezept, mit Gemüsesorten, Gewürzen und evtl. Kräutern kann man prima improvisieren.

=====

Kommentare:

  1. Darauf hätte ich jetzt auch Lust! Ich komm vorbei. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Na, da hätte ich mich auch nicht 2mal bitten lassen...:-) Lecker!

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee mit der separaten Scholle!
    Wenn man den Fisch gleich mitanbrät, zerfällt er leicht, ist gespeichert ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag solche schnellen und leckeren Gerichte auch sehr gern!
    Außerdem ist man in der Auswahl der Gemüse schön variabel...

    AntwortenLöschen
  5. ich finde es köstloich, wenn Du da schreibst, nachdem man das Rezept gelesen hat, was leckres schnelles......
    Na ja, das Gemüse muss man schnippeln und und.....
    Schnell, na ja, aber lecker, das auf jeden Fall!!!!

    AntwortenLöschen
  6. @ Zorra: Klar, immer gerne! :-)

    @ Eva: Auch Du bist herzlich eingeladen.

    @ sammelhamster: Du hast recht, das mochte ich nämlich auch nicht, sondern ich wollte den Fisch sehen und schmecken. Deshalb war das ganz gut so.

    @ Sandra: Es sind wirklich massenweise Variationen denkbar, je nachdem, welche Gemüse man gerade bekommt. Eigentlich schmeckt es mit fast allen.

    @ Katia: Wahrscheinlich hast Du recht und ich verliere beim Kochen das Zeitgefühl... ;-)
    Da alles parallel läuft, hat man das Gefühl, dass es wirklich schnell geht, das Schnibbeln mit dem großen Messer dauert echt nicht lange, das Mörsern auch - länger dauerte es allerdings, die Gewürze aus der Speisekammer rauszusuchen...

    AntwortenLöschen
  7. Linsen im Reiskocher, tolle Idee ! Wie viel Wasser benutzt du, sind sie vorher eingeweicht, wie würzt du sie?
    Fragen über Fragen

    AntwortenLöschen
  8. Schön, das heizt jetzt ein, wenn es draußen kalt ist!
    (Ich muss mir jetzt endlich einmal Bockshornklee kaufen gehen.)

    AntwortenLöschen
  9. abgesehen vom Fisch bis auf Kokosmilch alles vorhanden. Da Du viel Curry kochst, hast Du die wohl immer greifbar. Wie lange hält sie sich denn geöffnet ?

    AntwortenLöschen
  10. @ Jürgen: In dem Fall waren es Hirse und diese kleinen roten und gelben Linsen, die jeweils nur ca. 15 bis 20 Minuten quellen müssen. Ich habe so viel Wasser rein wie beim Reiskochen, ca. 1 Fingerbreit über den Zutaten. Gewürzt habe ich sie gar nicht, weil ich sie ja zu dem Curry gegessen habe. Sonst würde ich evtl. Salz oder Gemüsebrühe nehmen.
    Weitere Fragen?! Immer gerne! :-)

    @ entegutallesgut: Der Bockshornklee hat nicht besonders rausgeschmeckt, fand ich - vielleicht hab ich's mit den Gewürzen wieder einmal übertrieben... ;-)

    @ lamiacucina: Bei uns lagern immer ein paar Dosen Kokosmilch in der Speisekammer. Ich mag sie auch gerne in Smoothies, Milchshakes o.ä. Im Kühlschrank hält sich Kokosmilch geöffnet ca. eine Woche - das ist mein subjektiver Eindruck, ich hatte auch schon welche, die schnell schlecht wurde und andere hielt sich ewig...

    AntwortenLöschen
  11. Mit Hirse wollten wir eigentlich auch mal wieder was kochen; warum gelingt das bloß nicht. Dabei geht es doch super schnell und schmeckt ersichtlich

    AntwortenLöschen
  12. Hirse geht echt schnell und schmeckt lecker. Soll auch gut fürs Hirn sein - das schadet ja auch nicht unbedingt... ;-)

    AntwortenLöschen
  13. also quase gemüse-curry an scholle ;-) für mich aber bitte nur das gemüse! tolles rezept, würde die paste weglassen, da ich so pikantes nicht gerne mag!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin